freeQnet-Logo
freeQnet

SpotifyErste Schritte und Tipps zum Deutschland-Start

  •  abgelegt unter die virtuelle Welt  •  18 Kommentare

SpotifyDie Gerüchte, von denen ich vor ein paar Tagen noch bloggte, haben sich nun bewahrheitet. Nach langem Hin und Her mit der Gema begrüßt Spotify nun endlich bezeichnenderweise heute am 13.03.2012 Deutschland als 13. Land in seinem Musik-Streaming-Angebot. Da ich mir damals, als Spotify vor Jahren schon mal kurzzeitig seine Premium-Variante in Deutschland anbot, einen Account sichern konnte, nutze ich den Dienst nun schon eine ganze Zeit und habe euch ja auch schon des öfteren davon vollgeschwärmt. Damit ihr jetzt aber auch voll durchstarten könnt, habe ich ein paar erste Schritte und lohnende Tipps zusammen gestellt, mit denen sich noch mehr aus Spotify rausholen lässt.
» Gib mir den Rest …

CSS-Tippborder-radius für BilderRunde Avatare etc.

  •  abgelegt unter die virtuelle Welt  •  ein Kommentar

CSS ist schon was Tolles. Mit den neuen Möglichkeiten der Version 3 der Stil-Beschreibungssprache sind viele Dinge möglich, die ein Webdesigner vorher nur kompliziert mit vielen gestückelten Grafiken erledigen konnte, die zudem noch ziemlich unflexibel sind. Perfekt ist CSS3 – oder besser die Browser-Integration – bis heute allerdings leider noch nicht. Aber findige Tüftler finden immer Mittel und Wege.

Ein Beispiel ist die fehlende Unterstützung abgerundeter Ecken für Grafiken. Seltsamerweise kann keine der aktuellen Versionen der verschiedenen Browser Grafiken direkt abrunden, obwohl mittlerweile alle so ziemlich sämtlichen anderen Block-Elemente von ihren Ecken befreit werden können. Es gibt allerdings auch für dieses Problem eine Lösung, wie die Kommentar-Avatare in meinem Blog beweisen. Wie’s geht, erfahrt ihr nach dem Klick!
» Gib mir den Rest …

CSS-TippTransitionsweiche Hover-Effekte ohne JavaScript

  •  abgelegt unter die virtuelle Welt  •  5 Kommentare

Ich hatte ja versprochen, nach und nach ein paar der HTML-, CSS- und JavaScript-Kniffe, die ich in meinem neuen Blogdesign eingesetzt habe, in kleine Tutorials zu packen, damit ihr auch was davon habt. Damit will ich heute mal beginnen! Wer mit einem relativ aktuellen Firefox, Chrome oder Opera zu mir surft, wird vermutlich schon gesehen haben, dass sich Links im Menü weich ausfahren, die Artikel Detail-Informationen nahtlos einblenden, wenn man mit der Maus drüber fährt und auch sonst sämtliche Hover-Effekte weiche Übergänge haben. Klar, denkt man im ersten Moment. Das ist sicher mit JavaScript gelöst!

Weit gefehlt! Diese Effekte sind komplett mit einem ganz simplen CSS-Befehl gelöst. Ohne viel Hexenwerk kann so jeder ein fließenderes Surferlebnis auf seine Website bringen. Nach dem Klick erfahrt ihr, wie’s geht!
» Gib mir den Rest …

Code-Snippet Better Human Time Diff

  •  abgelegt unter die virtuelle Welt  •  4 Kommentare

So langsam aber sicher kommt mein neues Blogdesign voran. Es gibt nur tonnenweise Kleinigkeiten, die doch eine ganze Weile aufhalten. Eine kleine Neuerung im Design will ich aber schon mal mit euch teilen, weil ich denke, dass auch andere von dieser PHP-Funktion für WordPress profitieren können.

Vermutlich hat fast jeder schon mal eine Website gesehen, auf der zu geschriebenen Beiträgen kein vollständiges Datum sondern stattdessen “vor 3 Stunden”, “vor 2 Tagen” oder ähnliche Zeitangaben haben. Eine der bekanntesten Seiten mit dieser Art Zeitangabe ist z.B. Twitter, aber auch WordPress bringt so eine Funktion namens “human_time_diff” mit, die sich für solche Zwecke einsetzen lässt. Diese hat aber für mich drei grobe Haken, die mich dazu bewegten, basierend darauf eine eigene Funktion zu bauen.
» Gib mir den Rest …

Love is a Mixtape Teil 2: Die Songs

  •  abgelegt unter Musik  •  4 Kommentare

Every mix tape tells a story. Put them together, and they add up to the story of life.

aus Love is a Mix Tape

Die Vorbereitungen sind getroffen. Das Medium gewählt, ein Thema gefunden, aber die Arbeit am Mixtape beginnt damit erst so richtig. Wie ich schon im vergangenen Teil schrieb, nützt das beste Thema nichts, wenn man nicht auch geeignete Songs dazu findet. Im zweiten Teil dieser kleinen Mixtape-Schule soll es also um die Songs gehen. Die Auswahl und natürlich das Erschaffen eines Flows zwischen den Songs sind die wichtigsten Schritte zu einem wirklich tollen Tape.
» Gib mir den Rest …

123456
Got to be a chocolate Jesus
Good enough for me

Tom Waits

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk