freeQnet-Logo
freeQnet

52 Games#1: Neuanfang

  •  abgelegt unter Games  •  5 Kommentare

Statement: It’s just…you have all these squishy parts, master. And all that water. How the constant sloshing doesn’t drive you mad, I have no idea.

52 GamesEigentlich hab ich mir ja gesagt, dass mir ein drittes wöchentliches Projekt zu viel wird, als Zockwork Orange mit den 52 Games um die Ecke kamen, obwohl mich das Thema Games schon sehr anspricht. Aber als ich dann heute das erste Thema “Neubeginn” las und sofort ein Game im Kopf hatte, dachte ich, da muss ich doch unbedingt mitmachen.
» Gib mir den Rest …

Simon Pegg & Nick Frost sweden Star Wars

  •  abgelegt unter Filme  •  noch keine Kommentare

Auch auf die Gefahr hin, dass dieses Video eh jedes halbwegs an Geeks gerichtete Blog flutet, muss ich es auch bei mir haben. Immerhin isses genau das, was der Titel sagt! Simon Pegg und Nick Frost sweden eine Szene aus Star Wars. Es wäre ja nur zu spitze, wenn sie den ganzen Film nachdrehen würden, aber das hier ist so auch schon verdammt spitze!

[via]

Star Wars: The Old Republic

  •  abgelegt unter Games  •  8 Kommentare

Star Wars: The Old Republic

Das zuletzt am schlechtesten gehütete Geheimnis der Spielebranche ist keines mehr. Vergangene Nacht wurde offiziell bekanntgegeben, dass Bioware (Baldur’s Gate, Knights Of The Old Republic, Mass Effect) aktuell an dem mittlerweile zweiten Online-Rollenspiel zum Star-Wars-Universum arbeitet. “Star Wars: The Old Republic” wird wie erwartet zur Zeit der alten Republik spielen – etwa 300 Jahre nach den Geschehenissen von Knights Of The Old Republic 2, was aber immerhin noch weit über 3000 Jahre vor der Geschichte der Star-Wars-Filme liegt. Dementsprechend wird man sich vermutlich auf ausschließlich unbekannte Charaktere einstellen müssen, was wie ich finde eine gute Entscheidung ist.

» Gib mir den Rest …

Tod der Fanboys

  •  abgelegt unter die echte Welt  •  6 Kommentare

Überall wird der diesmal endgültige Tod von Star Wars zelebriert, dass es einem fast hochkommt. George Lucas als Mörder der Kindheit aller Fans – erst killt er Indiana Jones, jetzt mit Clone Wars auch noch Star Wars. Aber hey, warum kann man die Filme nicht einfach als eigenständige Werke sehen? Warum muss man einen Teil einer Serie bzw. eines Universums so wichtig nehmen, dass er den Rest gleich mal mit zerstört? Wieso muss jeder Teil dem Vergleich mit den Ursprüngen herhalten? War es nicht klar, dass George Lucas – halb Kind mit abstrusen Träumen, halb hart kalkulierender Kommerzgeier – seine Welten weiter ausreizt und dabei nicht zwangsläufig in die selbe Richtung geht, wie es jeder Fan gern hätte? Und ist das alles wirklich so schlecht?

Man mag von Indiana Jones 4 oder Clone Wars halten, was man will, aber wie bitte sollen diese Filme dem Vergleich mit den leuchtenden Kindheitserinnerungen der Originale standhalten? Man darf nicht vergessen, dass die Zeit damals eine ganz andere war und Star Wars bzw. Indiana Jones mit ihrem Stil, ihrer Technik und ihren Geschichten im Endeffekt neue Pfade gangbar machten, die nach ihnen viele andere mehr oder weniger erfolgreich beschritten und die Nachfrage in den Genres befriedigten. Zudem hat sich die Computer-Technik seitdem derart weiterentwickelt, dass gerade im Sci-Fi-Bereich heutzutage kaum noch so große Aha-Erlebnisse drin sind, wie sie Ende der 70er erreicht werden konnten.

Klar, die neuen Filme haben keine Seele, sie passen nicht zu den Originalen, alles schreit nach Ausverkauf und bla bla bla! Was wurde nicht schon bei den Star Wars-Prequels geweint, wie schlecht die Filme doch seien. Dabei sind alle drei mehr als solide, spaß bringende Sci-Fi-Filme, nicht mehr und nicht weniger – und einen anderen Anspruch hatten die Originale damals auch nicht. Wer denkt, Krieg der Sterne würde, wenn der Film erst heute mit unserer zeitgemäßen Technik gedreht worden wäre, den selben Status wie damals erreichen und über Jahrzehnte halten, der ist im Endeffekt doch nur ein naiver Fanboy ohne Realitätssinn, wenn es um “sein” Universum geht.

Ich für meinen Teil freue mich trotz des gewöhnungsbedürftigen Stils auf Clone Wars und alles, was noch in der Star-Wars-Welt auf uns wartet und wäre auch einem fünften Indiana Jones nicht abgeneigt. Was soll’s? Wenn ein Teil nicht gefällt, wird er halt vergessen und die anderen Teile bleiben, was sie sind – gute Popcorn-Filme. Aber ich bin da wohl eh eine Ausnahme – wo ich doch auch Fan der kompletten Matrix-Trilogie bin, Alien 4 spitze finde und die Star-Wars-Prequels für besser halte, als die meisten anderen Sci-Fi-Streifen der letzten 10 Jahre…

freeQblog meets Star Wars

  •  abgelegt unter die virtuelle Welt  •  3 Kommentare

An dieser Stelle befand sich gestern noch ein witziges kleines Widget, das einen Text wie die Intros jedes “Star Wars”-Films animierte. Da die Seite, von der das Widget stammt, nicht zu LucasFilm gehört, fanden die das nicht so toll und haben die Seite mal eben zum Schließen verdonnert.

This site has been closed.

LucasFilm has asked us to remove this site. We have enjoyed seeing the tens of thousands of users over the past several days, and thank you for your interest.

Spaßbremsen…

[via]

12
Got to be a chocolate Jesus
Good enough for me

Tom Waits

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk