freeQnet-Logo
freeQnet

Grabbeltisch-Extravaganza

  •  abgelegt unter die echte Welt  •  3 Kommentare

Heute war zur Abwechslung mal ein Bummel durch die Stadt angesagt. Auf der Suche nach einer neuen kurzen Hose ging’s auch zu Woolworth, von wo meine Leipzigerin mir auch schon von einem Grabbeltisch mit DVDs berichtet hatte. Die Hose wurde zwar woanders gekauft, aber der Grabbeltisch war dagegen äußerst ergiebig. Ganze 10 neue DVDs und 3 CDs habe ich mir gegönnt – für einen Gesamtpreis von 17 €! Neben richtigen Highlights wie Paul Thomas Anderson’s “Punch Drunk Love“, Michel Gondry’s “Human Nature” oder Fatboy Slim’s Album “Palookaville” waren aber auch extrem unbekannte Streifen wie “Man With The Screaming Brain“, “Crazy Zombies – Ein Sprung in der Schüssel” oder “Ist Ja Irre – Nur nicht den Kopf verlieren” dabei, die ich mir sicher nicht für einen höheren Preis gekauft hätte.

Ganz brauchbare Bewertungen und vor allem die Tatsache, dass ich für alles zusammen bei Amazon ganze 120 € bezahlt hätte, sagt mir aber, dass das kein Fehlkauf war. Jetzt fragt sich nur, wann ich diese ganzen Filme schauen soll!

Sparbummel

  •  abgelegt unter in eigener Sache  •  noch keine Kommentare
sparbummel.jpg

So ein Bummel durch die Stadt ist ja nicht grad das, was ich oft tue. Allein ist’s langweilig, mit meiner Leipzigerin zusammen komme dagegen meistens erst so spät in die Puschen, dass die Läden an Samstagen meistens sogar schon zu haben… – heute war die Ausnahme von der Regel. Überraschend früh auf den Beinen begaben wir uns in die Stadt, um ein wenig nach Klamotten zu gucken. Ein Abstecher in den einzigen ordentlichen Indie-CD-Laden Kiels namens Blitz musste auch sein. Im Keller, der für Vinyl und Second Hand reserviert ist, traute ich dann meinen Augen nicht. Unter den 1€-CDs befand sich “Eduardo And Rodriguez Wage War On T-Wrecks” der Band Regurgitator. OK, die Australier mögen den meisten nur ein Achselzucken abringen, aber die Band ist wirklich spitze. Die nicht grad große Bekanntheit in unseren Breitengraden sorgt aber auch dafür, dass man das Album selten für unter 39€ (meist als Japan-Import – verstehe das mal einer…) findet. Auch als Second-Hand-Version ein Schnäppchen erster Güteklasse also! Für insgesamt 6 € wanderten dann diese und noch fünf weitere CDs in unsere Tasche:

  • Mocean Worker – Aural & Hearty
    Elektronische Musik zwischen Downbeat und House – sehr angenehm zu hören
  • Flambookey? – Flambookey
    Mischung aus Hardcore und Rap-Metal, die keine Sau kennt… – aber nichtmal schlecht!
  • The Ladybug Transistor – Here Comes The Rain EP
    sehr schöner Indie-Pop
  • Moonpools & Caterpillars – Lucky Dumpling
    0815-Charts-Rock – das Cover sah irgendwie vielversprechender aus…
  • v/a – Yellowstage King Size Compilation
    Nette Live-Compilation mit überwiegend völlig unbekannten deutschen Bands aus dem Rockumfeld.
I’m travelling the wonderful loneliness of the headphone silence

Ane Brun

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk