freeQnet-Logo
freeQnet

Mal kurz weg

  •  abgelegt unter in eigener Sache  •  noch keine Kommentare

Ich wollte euch nur mal schnell mitteilen, dass ich morgen früh um 2:30 aufstehen werde, um rechtzeitig ins Flugzeug nach Österreich zu steigen, wo ich bis Freitag dann beim Kunden rumsitzen werden. Ob ich da Zeit und Möglichkeit finde zu bloggen, lässt sich noch nicht abschätzen. Es kann also sein, dass ich erst am Wochenende wieder voll da bin! Bis dahin wünsch ich euch erstmal eine schöne Woche!

offline auf dem Ponyhof…

  •  abgelegt unter die echte Welt  •  6 Kommentare

Da ich ab morgen erstmal wieder ein paar Tage beim Kunden weile und dort das einzige Hotel in der Gegend ein Ponyhof ohne Internet ist, wird es hier bis Ende der Woche wieder ein wenig ruhiger. Mal sehen, ob ich vom Kunden aus direkt mal reinschauen kann. Falls nicht, lesen wir uns irgendwann zwischen Donnerstag und Samstag wieder! Eine schöne Woche wünsch ich euch bis dahin!

Grad im Skype…

  •  abgelegt unter Hirnabfall  •  5 Kommentare

Vorgeschichte: Ein Kollege und ich fahren kommende Woche zu einem Kunden in die Eifel. Heute haben wir die Zimmerreservierung bekommen.

[15:06:21] beetFreeQ: Schon gesehen: Wir schlafen auf dem Ponyhof…
[15:06:31] Kollege: niemals?
[15:06:47] beetFreeQ: doch, steht so auf der Zimmerreservierung!
[15:07:43] Kollege: hats internet?
[15:08:53] beetFreeQ: Ne, aber Ponys…
[15:09:50] Kollege: sehr schön
[15:09:52] Kollege: auch gut
[15:10:02] Kollege: sind die wireless?

Ab dafür

  •  abgelegt unter in eigener Sache  •  2 Kommentare

Mich verschlägt’s mal wieder in ländliche Kundenregionen, in denen ich für ein paar Tage sicher viel zu arbeiten, aber nicht zwangsläufig so viel Internet in Reichweite haben werde. Rechnet also die kommende Woche nicht mit viel Aktivität hier. Vielleicht werde ich aber auch positiv vom Hotel überrascht und kann meine Feierabende doch mal reinschauen. Falls nicht, lasse ich mich ab Freitag sicher wieder blicken! Bis die Tage!

un grand malheur du kack!

  •  abgelegt unter die echte Welt  •  2 Kommentare

Was ein Mist, der da gestern abend passiert ist. Nein, nicht in den USA – bei einem Kunden, für den ich eigentlich ein Update machen sollte. Da sichere ich die Datenbank und währenddessen beschließt eine der Festplatten im Raidverbund, mal eben abzustürzen. Dummerweise merkt das erstmal keiner und ich versuche fröhlich das Update zu machen – mit dem Ergebnis, dass sowohl die Datensicherung als auch die gerade im Update befindliche Datenbank hinüber war. Langes Rätselraten und Rettungsversuche haben nix geholfen, letztendlich konnten wir nur die Sicherung vom Vortag einspielen und dem Kunden – mittlerweile 21 Uhr abends – verklickern, dass die Arbeit eines Tages hinüber ist.

Heute dann die nächste Hiobsbotschaft. Auf der Datenbank lässt sich auch nicht mehr arbeiten. Mittlerweile ist klar, dass der Server scheinbar völlig einen Knall hat. Also schickt der Kunde seine Angestellten mal eben nach Hause während ein neuer Server aus dem Boden gestampft wird. Eben war ich dann von zuhause aus endlich fertig, diesen Server mit allen Datenbanken zu bestücken und alles wieder lauffähig zu bekommen. Problem ausgestanden. Der Kunde darf aber morgen erstmal die Arbeit von zwei Tagen aufholen. Zumindest sind wir nicht für den Schlamassel verantwortlich.

Das Update selbst wird dann wohl auch erstmal ein paar Tage später stattfinden. Ich kann also morgen mal wieder auf einen normalen Feierabend hoffen. Übermorgen geht’s jedenfalls endlich wieder zu meiner Liebsten – das hab ich mir verdient. Dementsprechend wird es hier bis Montag auch etwas ruhiger. Kann aber sein, dass ich morgen nochmal was ordentliches blogge!

123
Kein Wind bewegt die Stille,
die Luft ist regungslos,
als wenn die Welt an diesem Ort in ihrem Atmen innehält

Kante

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk