freeQnet-Logo
freeQnet

The Humble Indie Bundle

  •  abgelegt unter Games  •  4 Kommentare

Ich mag ja Indie-Games. Meist bieten sie mehr Innovation und Spielspaß als die großen, aufwendig produzierten Mainstream-Games der großen Publisher. Zudem kosten sie in der Regel nur einen Bruchteil von dem, was der Mainstream verlangt. Fünf besonders interessante Exemplare dieser schönen Spielegattung haben sich nun zu einem tollen Projekt zusammengetan! Das Humble Indie Bundle ist eine Aktion, um die Spiele zum Einen unter die Leute zu bringen und zum Anderen ein paar Spenden für die Child’s Play Charity und Electronic Frontier Foundation zu sammeln.

Beim Kauf des Bundles kann man frei entscheiden, wieviel man zahlen will und ob und wie der Preis zwischen den Entwicklern und den Charity-Organisationen aufgeteilt werden will. Selbst, wenn man also spendabel ist und 30 € zahlt, liegt man immer noch weit unter dem Einzelpreis der Games, der für alle zusammen etwa 60 € betragen würde. Unnötig zu erwähnen, dass die Games den Preis auch wert sind und das gesamte Geld ohne Mittelsmann direkt am Ziel ankommt. Folgende Games sind im Bundle enthalten:
» Gib mir den Rest …

DeathSpank

  •  abgelegt unter Games  •  noch keine Kommentare

DeathSpank

Der Name Ron Gilbert wird Adventure-Fans in nostalgischen Gedanken schwelgen lassen, war er es doch, der die immer noch unfehlbar genialen Adventure-Klassiker Maniac Mansion und Monkey Island erfand und auch maßgeblich für deren tolle Rätsel und unnachahmlichem Humor verantwortlich war. Nachdem er in den 90ern mit seiner eigenen Firma Humongous Entertainment vornehmlich Spiele für Kinder entwickelte und mit seiner zweiten Firma Cavedog nach dem erfolgreichen “Total Annihilation” leider bis 2008 kein Projekt mehr zum Abschluss bringen konnte, ist er nun endlich mit einem neuen Spiel, das an alte Stärken anschließen könnte, wieder da! » Gib mir den Rest …

Got to be a chocolate Jesus
Good enough for me

Tom Waits

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk