freeQnet-Logo
freeQnet

The Deer Tracksverhuschte Harmonien

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

Die Deer Tracks klingen, wie nur eine Band aus Skandinavien klingen kann. Dieses Quäkige in der Stimme, die verhuschten Harmonien, die verspielte Elektronik. Das mag in seinen Einzelteilen schon tausend fach gehört sein, in seiner Gesamtheit ist das Duo aus Schweden aber etwas ganz besonderes!
» Gib mir den Rest …

The Invisibleintelligente Klangpartikel

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare


The Invisible eine Rockband zu nennen, ist genau so irreführend, wie das Trio einfach in die Electronic-Ecke zu stecken. Was Dave Okumu ursprünglich als Soloprojekt startete und dann zu dritt zu einem Debut-Album mit Mercury-Nominierung brachte, ist schwer zu definieren, experimentell und eingängig zu gleich. Ihre Musik fühlt sich absolut großartig an, als würden intelligente Klangpartikel zielstrebig die richtigen Synapsen im Gehirn ansteuern. Ihr Zweitwerk “Rispah” ist gerade erst auf Ninja Tune erschienen und läuft bei mir bereits hoch und runter!

» Gib mir den Rest …

52 Filme#28: Science Fiction

  •  abgelegt unter Filme  •  noch keine Kommentare

I have become the monster you were intended to be.

Man merkt auch im Blog, dass meine Hochzeit nicht mehr lang hin ist – die Postingfrequenz ist noch mal um einiges gesunken. Natürlich soll da aber nicht das Projekt 52 Filme drunter leiden[1]. Da stört mich nicht mal, dass diese Woche wieder eines dieser viel zu weit gefächerten Themen an der Tagesordnung ist. Der Begriff “Science Fiction” trifft auf bestimmt 30% meiner Filmsammlung zu. Da ist die Auswahl natürlich groß, allerdings stand die Wahl trotzdem schnell fest, denn der folgende Film ist zu Unrecht leider immer noch viel zu unbekannt!

Dark City

Ganz passend zu der Stadt der verlorenen Kinder vom letzten Mal versetzt uns auch das stilistisch ganz ähnliche Dark City in eine dystopische Welt ohne Sonnenlicht, die von Menschen mit telekinetischen Fähigkeiten beherrscht wird. Regisseur Alex Proyas (The Crow, I Robot) lieferte hiermit sein bisheriges Meisterwerk ab, den damals leider zu wenig Aufmerksamkeit teil wurde. Ich selbst muss gestehen, dass ich den Streifen ewig nicht mehr gesehen habe. Das sollte ich aber schleunigst mal wieder ändern!

  1. nachdem ich die 52 Games schon so lange vernachlässigt habe – ich hole das aber nach! []

auf RotationAlt-J, Loka, Lorn

  •  abgelegt unter Musik  •  2 Kommentare


Es ist ja noch nicht lang her, da entschloss ich mich, mein Blog wieder ruhiger und persönlicher anzugehen und ich merke, wie gut es mir tut, wieder völlig frei ohne selbst auferlegte Zwänge über meine Leidenschaften zu schreiben. Eine dieser Freiheiten ist es auch, die immer möglichst auf die neuesten Scheiben beschränkten Plattenkritiken links liegen zu lassen und einfach nur Musik der Musik willen hören zu können. Um das ordentlich mit euch zu teilen, lege ich mir im Endeffekt zwar einen neuen Zwang auf, aber einen Aufhänger brauche ich schon irgendwie.

Mit “Auf Rotation” werde ich nun also immer mal wieder die Alben, EPs oder sonstigen klanglichen Zusammenstellungen ehren, die bei mir aktuell auf Dauerrotation laufen. Dabei ist es egal, wie alt die Scheibe ist, ob ich die Band neu entdeckt habe, es ein lang erwartetes Album meiner Lieblingstruppen oder ein wiederentdecktes Kleinod ist. Ich will einfach eine Leidenschaft teilen. Und ich lege direkt elektronisch los.
» Gib mir den Rest …

störrisches Kornmeer

  •  abgelegt unter Fotografie  •  3 Kommentare

Nach der Makrotour von letzter Woche habe ich die neue Kamera bei dem einladenden Sonnenschein nun auch mal durch die Landschaft geführt. Ich hatte schon mit meiner alten Knipse lange mal vor, einige der wirklich schönen Felder auf dem Weg zur Arbeit zu fotografieren, konnte mich aber entweder nicht aufraffen oder vergaß es einfach. Die Canon hat nun ein neues Feuer entfacht und das Vorhaben wurde in die Tat umgesetzt.

Nach Auswertung der ganzen 82 Bilder bleibt die Erkenntnis, dass ich noch viel zu lernen habe und gerade das Sonnenlicht noch gebändigt werden will. Auch die Nachbearbeitung will noch gelernt werden, so wirklich weiß ich da leider noch nicht, wie ich gezielt das Ergebnis erreiche, das ich im Sinn habe. Mit zwei der Fotos war ich dann doch soweit zufrieden, dass ich sie mit euch teilen mag.
» Gib mir den Rest …

«2345678»
As soon as you're born, you start dying
So you might as well have a good time

Cake

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk