freeQnet-Logo
freeQnet

Origins – Part 16

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

Eine Weile ist es ja nun auch schon wieder her, dass ich mich mal auf die Suche nach dem Ursprung bestimmter Songs oder Melodieschnipseln gemacht habe, die wir zwar alle in irgend einer Form kennen, aber doch selten als Original. Drum habe ich einfach mal wieder drei Songs herausgesucht, die zum großen Teil auf dem Sample eines viel unbekannteren, ziemlich alten Songs basieren. Bevor ich ein paar Worte zu den Songs verliere, gibt’s wie immer zu erst einmal die Playlist.
» Gib mir den Rest …

Projekt Hörsturz Rezension Runde 38

  •  abgelegt unter Musik  •  6 Kommentare

Während ich mich mittlerweile in vollen Zügen mit dem Redesign des Blogs beschäftige und dabei völlig auf die praktischen neuen Tags in HTML5 setze, brauche ich aber auch zwischendurch ein bisschen Abwechslung. Da kommen die Songs in der aktuellen Runde im Projekt Hörsturz gerade recht. Während das eigentliche neue Design sicher noch einige Wochen braucht, bis ich zufrieden bin und es hochladen werde, lasse ich mir mit der Musik natürlich nicht so lang Zeit. Meine Bewertungen und den Vorschlag für die nächste Runde gibt’s nach dem Klick!
» Gib mir den Rest …

beety's Ohrenschmalz
Free The Robots

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

Chris Alfaro aka Free The Robots klingt auf den ersten Blick, als sei er in den 90ern hängen geblieben. Hier wird gesampelt was das Zeug hält und daraus groovender, jazziger Instrumental-Hip-Hop gesponnen, wie man ihn lange nicht gehört hat. Auf der anderen Seite ist seine Musik aber auch wieder hoch modern, wenn er mit Synthie-Melodien die gesampleten Versatzstücke zusammenleimt und ihnen eine fast futuristische Note gibt. Immer irgendwo zwischen Trip-Hop, Dubstep und Acid Jazz umherwandernd, in psychedelischen Klangwelten schwelgend und dann wieder ekstatisch, monoton losgroovend. Vor allem für’s Auto der perfekte Soundtrack!
» Gib mir den Rest …

Rezension
Gonjasufi - A Sufi And A Killer

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

Take your own advice as if it was mine.
You could save some lives.
You cloud save some time.

Auf Warp ist Verlass, wenn man auf der Suche nach außergewöhnlicher Musik ist. Zusammen mit DJ und Produzent Gaslight Killer und Multiinstrumentalist Mainframe nahm Sumach Valentine aka Gonjasufi unter dem Warp-Dach sein Debut-Album auf. Kommenden Freitag wird es erscheinen, aber dank des kostenlosen Albumstreams konnte ich mir bereits ein Bild der Scheibe machen.
» Gib mir den Rest …

beety’s Ohrenschmalz: Beast

  •  abgelegt unter Musik  •  2 Kommentare

Beast ist eine dieser Bands, für die gern neue Genres erfunden werden. “Trip-Rock” soll man die Musuik nennen, die das Duo aus Montreal da fabriziert. Und in gewisser Weise passt das auch, vermischen sie doch Rock mit Trip-Hop. Während Jean-Phi Goncalves für die Instrumentierung zuständig ist, gibt vor allem die Stimme von Béatrice Bonifassi der Musik den besonderen Kick. Vergleiche mit Shirley Bassey sind angebracht, um ihr gerecht zu werden.

Auf ihrem Debutalbum “Beast” haben wir es mit düsteren Visionen vom Ende der Welt und allerlei diabolischem Schabernack zu tun. Oft in Downbeat-Tempo gehalten, gehen die Songs mal mehr in die elektronisch-jazzige Ecke, mal hart rockend, immer zusammengehalten von Betty’s Gesang, der auch des öfteren fast gerappt daherkommt. Die Band gibt der Musik auch noch das Genre “Go To Hell Music”. Wenn in der Hölle diese Musik gespielt wird, kann mir der Himmel gestohlen bleiben!
» Gib mir den Rest …

Every mix tape tells a story. Put them together, and they add up to the story of life.

Rob Sheffield

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk