freeQnet-Logo
freeQnet

Building A Utopian Playland

  •  abgelegt unter die virtuelle Welt  •  noch keine Kommentare

Dr. Phineas Waldolf Steel For World Emperor
Man schließe Trent Reznor und Mike Patton zusammen in das Labor, aus dem heraus Pinky And The Brain ihre Weltherrschaftspläne schmiedeten und lasse sie dort Cabaretvorstellungen sehen und Hip-Hop hören. Was dort am Ende herauskommt, dürfte in etwa dem entsprechen, was in Gestalt des verrückten Dr. Steel Realität wurde.

Eine Musikmischung aus Industrial, Cabaret, Hip Hop und Swing ist das eine, der perfekt durchinszenierte Charakter samt Fan-Armee von Spielzeugsoldaten, diversen Videos auf Youtube und abgedrehtem Merchandise ist das andere Merkmal, das diese Figur so besonders macht. Sein Streben nach der Weltherrschaft, um die Welt zu einem utopischen Spielplatz zu machen, ist auf alle Fälle unterstützenswert!

Nach dem Klick gibt es ein paar sehenswerte Videos des durchgedrehten Kerls! » Gib mir den Rest …

beety’s Plattenkiste – Teil 1

  •  abgelegt unter Musik  •  2 Kommentare

Plattenkiste

Neues Design – neue Serie! Analog zur Filmekiste gibt’s jetzt sporadisch auch immer mal wieder ne Plattenkiste. Prämisse: Die vorgestellten Alben müssen für mich in irgendeiner Form den Status eines Klassikers haben und nicht sowieso schon als eigenes Review abgehandelt sein. Das Alter ist egal – gute Musik ist eh zeitlos.

Heute geht’s also mit einigen Alben los, die mir nie langweilig werden. Stilistisch ist alles dabei von Grunge über Industrial, Trip Hop, Singer/Songwriter. Natürlich im Anschluss garniert mit Hörbeispielen!

» Gib mir den Rest …

Rezension: Nine Inch Nails – The Slip

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare
Nine Inch Nails - The Slip

Als Trent Reznor im April etwas unerwartet eine neue kostenlose Single veröffentlichte, die er gerade erst den Tag zuvor aufgenommen hatte, und in den ID3-Tags der Datei aufforderte, am fünften Mai die NIN-Website zu besuchen, war das Rätselraten groß. Was hatte er diesmal vor? Man hatte mit vielem gerechnet, aber wohl kaum schon wieder mit einem neuen Album. Als “The Slip” dann am besagten Tag kostenlos von der Website herunterladbar war, stellte sich die nächste Frage: Kann ein Album nach so kurzer Zeit gut sein? Noch dazu ein kostenloses? Die Antwort ist schon nach dem ersten Hördurchgang ein klares Ja!

War der direkte Vorgänger “Ghosts I-IV” ein experimenteller, improvisierter Ausflug in Instrumentalwelten, findet Reznor auf dem neuen Werk wieder zurück zu gewohnt mitreißenden Songs. Experimente sucht man zwar vergebens, aber so viele zukünftige Klassiker wie auf diesem Album hat’s im Hause NIN lange nicht gegeben. Vielleicht liegt’s auch am etwas roheren, weniger auf Hochglanz produziertem Sound, dass die Musik so an vergangene Tage der Band erinnert. Sicher kein schlechtes Zeichen.

» Gib mir den Rest …

beety’s Ohrenschmalz – Episode 22

  •  abgelegt unter Musik  •  2 Kommentare

Zweieinhalb Monate ist die letzte Episode schon her. Da wird’s aber mal wieder Zeit für was neues. Und das entpuppt sich diesmal besonders abwechslungsreich. Zu Beginn etwas Industrial-angehaucht, wandelt sich das Blatt schnell zu rockigeren Tönen und fällt am Ende als durchgedrehte Jamsession vom Baum…

» Gib mir den Rest …

12
I’m travelling the wonderful loneliness of the headphone silence

Ane Brun

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk