freeQnet-Logo
freeQnet

52 Songs#14: Sehnsucht

  •  abgelegt unter Musik  •  2 Kommentare

When I close my eyes
The thought of you denies
Me, the rest, and the air
That I need

52 SongsHuch, wir haben ja schon Dienstag! So ein Feiertag bringt einen aber auch aus dem Rhythmus. Macht auch nix, denn “Sehnsucht”, das Thema der Runde 14 in Konnas “52 Songs”, fiel mir ähnlich schwer wie schon die dreizehnte Ausgabe und ich hab mir seit Sonntag immer wieder überlegt, welcher Song denn passen könnte. Als ich ihn dann fand, fiel’s mir wie Schuppen von den Augen. Klar, es muss “Open Book” von den Rakes werden. Dieser Song hat mir damals vor allem in der Anfangszeit die Sehnsucht in Worte gefasst, die ich hatte, als meine liebste Beam und ich noch eine Fernbeziehung führten und grad erst die Fühler nacheinander ausgestreckt hatten!

The Rakes – Open Book

beety’s Top Alben 2009 – Platz 30-21

  •  abgelegt unter Musik  •  6 Kommentare

So ein Jahr vergeht ja wirklich im Flug. Mittlerweile ist Dezember und wir nähern uns mit riesigen Schritten dem Jahresende. Wie immer habe ich die in diesem Jahr erschienenen Alben in meiner Sammlung nach den persönlichen Favoriten durchsucht und eine Top 30 zusammengestellt. Zwar gab es leider gar nicht mal so wenige leichte Enttäuschungen von typischen Bestenlisten-Vertretern (Muse, Portugal. The Man, Andrew Bird, Olli Schulz), aber auch ohne sie war es schwer genug, sich zu entscheiden. Gerade die Top 10 sind voll mit göttlichen Scheiben. Aber heute geht’s erstmal mit den Plätzen 30 bis 21 los!
» Gib mir den Rest …

Kurzrezension: The Rakes – Klang

  •  abgelegt unter Musik  •  9 Kommentare

Girl, I slip into your bedroom,
the light from your mac cuts through the gloom like moonlight

The Rakes - KlangDie Rakes sind eine dieser Bands, die auf den ersten Blick zwar nur handelsüblichen Rock machen, auf den zweiten Blick aber durch eine schwer zu definierende subtile Geheimzutat deutlich aus der Masse herausstechen. Das hat schon auf dem rotzig humorigen Debut gut geklappt, während der Nachfolger ein wenig viel Weichspüler abbekam.

Ihr nunmehr drittes Album “Klang”[1] hat den Weichspüler zum Glück wieder ausgelassen, dafür aber kurzerhand hier und da ein Klavier eingeworfen. Entstanden ist so gewohnt rotzige Indierock-Kost mit ironisch-verschrobenen Texten und rauen Ohrwurmqualitäten, für die man die Londoner so liebt.

Einzig die verdammt kurze Spielzeit von unter einer halben Stunde mag man den Rakes vorwerfen, aber immerhin rocken sie diese 29 Minuten mehr weg, als viele andere Bands auf doppelter Länge. Alles in allem sicher kein Geniestreich, aber ein wunderbar holperndes Album, das keine Hochglanz-Optik nötig hat, um zu gefallen.

Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

Anspieltipps: The Loneliness Of The Outdoor Smoker, The Woes Of The Working Woman, 1989, The Light From Your Mac

Das Video zur Single “1989” gibt’s nach dem Klick. » Gib mir den Rest …

  1. der deutsche Titel ist vermutlich der Tatsache zu verdanken, dass die Briten das Album komplett in Berlin aufnahm []

Vom Verlieren der Zähne und weichgespülter Musik

  •  abgelegt unter Musik  •  6 Kommentare

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, oder ob es überhaupt etwas ist, über das man sich viele Gedanken machen sollte. Die Rede ist von der von mir zumindest subjektiv wahrgenommenen Eigenart einiger Bands aus dem Indie-Umfeld, ihre Bissigkeit und Besonderheit zu verlieren. Gibt’s da einen Trend oder ist es nur Zufall?

Erster auffällig gewordener Kandidat waren vergangenes Jahr die Rakes. Nach ihrem musikalisch bissig verpunkten Debut legten sie einen überraschend zahmen Nachfolger vor, der die Band leider viel Eigenständigkeit kostete. Geblieben war ihr Händchen für Ohrwurmmelodien und Humor, was das Album dann dennoch gut über den Durchschnitt rettete. Besondere Auswirkungen auf die zumindest im heimischen Inselkönigreich vorhandene Chartsplatzierung hatte das auch nicht.

» Gib mir den Rest …

beety’s Top Alben 2007 – Platz 30-21

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

Wie schon erwartet fällt die Auswahl dieses Jahr sehr schwer. Warens letztes Jahr noch 20 Alben, die ich nennenswert fand, konnte ich mich dieses Jahr grad so auf 30 Stück einpendeln. Damit das nicht gleich zu übermächtig wird, teile ich die Alben diesmal auf. Sorgfältig in Chartsreihenfolge gebracht, gibt es heute Platz 30 bis 21. In den kommenden Tagen folgt dann 20-11, 10-6 und zu guter letzt die Top 5 des Jahres 2007. Zu jedem Album gibt’s ein Video sowie ein paar Infos. Also fangen wir an! Zum Navigieren zwischen den Platzierungen dienen übrigens die kleinen “weiter”- und “zurück”-Buttons in der Vollansicht unter den Videos!

» Gib mir den Rest …

12
Danger! Danger!
High Voltage!

Electric Six

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk