freeQnet-Logo
freeQnet

52 Songs#10: Wut

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

Get off your ass
Vengeance is back in style

52 SongsEs ist wieder Montag und die 52 Songs gehen in die mittlerweile zehnte Runde. Das Thema lautet dies Mal “Wut“. An sich bin ich ja ein nur schwer aus der Fassung zu bringender Zeitgenosse. Wenn ich mir meine Musiksammlung so anschaue, habe ich aber doch überraschend viel wütende Musik in Petto. Natürlich hätte ich da gleich die offensichtlichen Vertreter wie Rage Against The Machine, Nine Inch Nails oder Metallicas “St. Anger”[1] nehmen können, aber meine Vorfreude auf das neue Album von Primus hat doch was ganz anderes zu Tage gefördert.

Les Claypool hat während der Primus-Auszeit u.a. mit seiner Fearless Flying Frog Brigade ein grandioses Album namens “Purple Onions” auf die Welt losgelassen und dieses wird von zwei Songs zusammen gehalten, die hier ausnahmsweise mal im Doppelpack genannt werden wollen. In “David Makalaster” singt Claypool von einer von Medien beherrschten Welt, in der jeder nur apathisch vor der Glotze sitzt, was unserer Realität gar nicht so unähnlich ist. Der zweite Teil “David Makalaster II” ruft letztendlich die Wut auf den Plan und schürt den Aufstand. Der perfekte Song also!

David Makalaster I/II

  1. Ein Album, das ich übrigens für heillos unterbewertet halte []

Rezension: Les Claypool – Of Fungi And Foe

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

Jeez what a horrible song
It stinks like a big wet donkey dong
But if you wrap your lips around a bong
I’m sure it’ll begin to sound just fine

Les Claypool - Of Fungi And FoeLes Claypool ist einer dieser Musiker, denen man fast alles abnimmt. Wer sich erstmal auf seine Musik eingelassen und sie lieben gelernt hat, ist mit allen Wassern gewaschen und auf jede Eskapade des Ausnahme-Bassisten vorbereitet. Klingt sein neues Album “Of Fungi And Foe” für den Außenstehenden wie durchgeknallte Experimentalmusik, erwarten den Fan allerdings kaum Überraschungen.

Neu erfinden muss sich Primus-Mastermind Claypool auch gar nicht, hat er doch schon oft genug bewiesen, wie vielseitig er ist. Sein Bass blubbert wie eh und je und die Auswahl der Instrumente kennt man schon grob vom Vorgänger “Of Whales And Woe”. Im direkten Vergleich mit diesem ein wenig mittelmäßigen Album hebt sich das Pilzragout aber positiv ab, sind die Melodien doch eingängiger und auf verschrobene Art ohrwurmiger. » Gib mir den Rest …

The Art Of Travis Louie

  •  abgelegt unter die virtuelle Welt  •  2 Kommentare

"Candletop Hastings" von Travis LouieAls ich heute das aktuelle Album “Fungi And Foe” von Les Claypool[1] in der Hand hielt, fragte ich mich mal wieder, wo der Gute immer seine toll sonderbaren Bilder für die Plattencover her hat. Immerhin war schon seine letzte DVD mit so einem Portrait bestückt.

Also endlich mal im Internet geguckt und dabei Travis Louie entdeckt. Der Künstler hat sich völlig auf diese Art von skurillen Retro-Portrait-Zeichnungen spezialisiert und ein Bild ist besser als das andere! Auf seinem Blog veröffentlicht er ständig neue Bilder und auch seine Gallerie hat es in sich!

Bei Youtube gibt es zudem ein sehr interessantes Video, in dem er im Zeitraffar eins seiner Bilder zeichnet. Ein kurzes Interview gibt es ebenfalls!

  1. Rezension folgt vermutlich am Wochenende []
I’m travelling the wonderful loneliness of the headphone silence

Ane Brun

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk