freeQnet-Logo
freeQnet

52 Filme#10: Horrorfilme

  •  abgelegt unter Filme  •  3 Kommentare

Ich muss lernen, Böses zu tun! Ich will mit dem Teufel in Kontakt treten!

Es gibt nur wenige Filmgenres, mit denen ich kaum etwas anfangen kann. Neben den typischen RomComs gehören da vor allem Heimat- und Horrorfilme dazu. Die müssen schon eine gehörige Portion aus anderen Genres getankt haben und dürfen sich generell möglichst nicht all zu ernst nehmen, um bei mir landen zu können. Drum gibt’s hier auch keine Nächte/Tage/Länder der lebenden Toten oder Screams zu sehen sondern ein spanisches B-Movie-Kleinod, das politisch absolut inkorrekt und wunderbar satirisch ist.

El día de la bestia

52 Filme#9: die beste Fortsetzung

  •  abgelegt unter Filme  •  2 Kommentare

Alright you primitive screwheads, listen up! You see this? This is my boomstick!

Eine schwere Aufgabe, die Nadine uns da diese Woche mit “Die beste Fortsetzung” wieder aufgibt. Wie ich feststellen musste, kenne ich leider echt viel zu viele gute Fortsetzungen, die meisten davon natürlich vor allem zu großen Blockbustern. Der Film, den ich ausgewählt habe, ist zwar nicht unbedingt zu den Blockbustern zu zählen, hat aber eine große Fangemeinde und gilt gemeinhin als Kultfilm in einer Trilogie, zu der viele die anderen beiden Teile gar nicht kennen.

Die Rede ist natürlich von “Army Of Darkness”[1], dem dritten Teil von Sam Raimis “Evil Dead”-Trilogie[2]. Während die ersten beiden Filme zwar ganz gut, aber nicht überragend waren und ihren Fokus mehr auf Splattereffekten denn auf Humor setzten, gab Raimi im letzten Teil noch mal alles und lieferte ein durchgeknalltes Slapstick-Horror-Feuerwerk ab, das seines gleichen sucht.

Army Of Darkness

  1. deutscher Titel: “Armee der Finsternis” []
  2. der blöde deutsche Titel lautet “Tanz der Teufel” []

Trailer
Rare Exports

  •  abgelegt unter Filme  •  noch keine Kommentare

Die Vorweihnachtszeit hat uns ja alle leider voll im Griff, ob wir wollen oder nicht. Mittlerweile muss man ja schon fast wieder Weihnachtsgebäck-Hamsterkäufe machen, bevor die Mitte Dezember schon wieder spätestens aus den Regalen verschwunden sind.

Klar, dass da auch die Weihnachtsfilme trailermäßig auf die Welt losgelassen werden. Wenn diese aber so aussehen, wie der finnische Horror-Streifen “Rare Exports”, in dem der echte Santa aufgeweckt wird und nicht wirklich gut auf die Menschen zu sprechen ist, dann lass ich mir das ja gern gefallen!

http://www.youtube.com/watch?v=byEsUqYQvJ8

[via]

gelesen: A. Lee Martinez – Gil’s All Fright Diner (Diner des Grauens)

  •  abgelegt unter Bücher  •  2 Kommentare

In the middle of nowhere, along a quiet stretch of road, the diner dreamt of the hungry dead. And of two men. Well, not men exactly.

A. Lee Martinez - Gil's All Fright Diner Der Werwolf Duke und sein Freund Earl, seines Zeichens Vampir, halten auf ihrer Tour durch dir Südstaaten in Rockwood an Gil’s All Night Diner, um einen Happen zu essen. Leider ist dieses Lokal Ziel von fast allnächtlichen Zombie-Attacken und Besitzerin Loretta bittet die beiden nach erfolgreicher Rückschlagung der letzten Welle Zombies, sich den Grund für das Problem mal anzusehen. Schnell wird klar, dass die Zombies nur das kleinste Übel sind und sie sich bald mit zombifizierten Kühen, einer frühreifen Hexe und den alten Göttern herumschlagen müssen.

Wie der letzte Satz meiner Einleitung vermuten lässt, nimmt A. Lee Martinez es in seinem Roman-Debut nicht all zu ernst mit den Horror-Regeln. “Gil’s All Fright Diner” ist auch vollkommen frei von Schock-Effekten, sondern kann eher als Horror-Buddy-Komödie angesehen werden, wenn auch Duke und Earl nicht immer die besten Freunde sind.

» Gib mir den Rest …

Bücherberg

  •  abgelegt unter Bücher  •  6 Kommentare

Ich habe es ja mittlerweile geschafft. Nachdem ich mich ein paar Jahre irgendwie kaum mal zum Lesen eines Buches motivieren konnte und schon mal mehr als ein halbes Jahr an einem wirklich tollen fesselnden Roman gelesen habe, wenn ich mich denn doch mal überreden konnte, bin ich jetzt endlich wieder im Lesefluss. In den vergangenen Wochen habe ich mal eben drei Bücher beendet, was für mich, der meistens abends im Bett seine 20 Seiten ließt, eine ganze Menge ist.

Da sich damit mein Vorrat an ungelesenen Büchern im Haus erschöpft hatte, war am Wochenende Recherche angesagt, welche Autoren und Romane mich denn so interessieren könnten, denn ich wollte nicht gleich wieder nur Bücher des selben Autoren lesen. Dank eines Buch.de-Gutscheins und ein paar Amazon-Schnäppchen sind heute für nen Appel und ein Ei auch gleich diese fünf neuen Bücher bei mir eingetrudelt:

» Gib mir den Rest …

As soon as you're born, you start dying
So you might as well have a good time

Cake

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk