freeQnet-Logo
freeQnet

52 Filme#17: Animationsfilm

  •  abgelegt unter Filme  •  5 Kommentare

When I was young, I invented an invisible friend called Mr Ravioli. My psychiatrist says I don’t need him anymore, so he just sits in the corner and reads.

Jetzt kommt doch alles wieder anders als man denkt. Nachdem ich gestern noch bloggte, dass ich ein paar Tage notgedrungen nicht bloggen können würde geht es jetzt doch. Mir soll’s recht sein!

Nach dem letzten etwas schwierigeren Thema ist “Animationsfilm”, das Motto der 17. Runde der 52 Filme, wieder ein Selbstläufer. Zwar kenne ich viele wirklich gute Animationsfilme, aber es gibt da einen absolut großartigen, der leider viel zu unbekannt ist und Aufmerksamket verdient hat!
» Gib mir den Rest …

52 Filme #1-3

  •  abgelegt unter Filme  •  2 Kommentare

Ich sollte mal wieder mehr über den Tellerrand blicken. Dann hätte ich auch mitbekommen, dass seit Jahresbeginn ein neues wöchentliches Projekt am Start ist, das natürlich perfekt zu meinen Interessen passt und den richtigen Partner zu den 52 Songs darstellt: 52 Filme!

Halliway hat sich das Projekt ausgedacht und gibt nun jede Woche montags ein Thema vor, zu dem es einen Film zu nennen gilt. Natürlich gern auch mit Erklärung, warum einem dieser Film so besonders wichtig ist. Wir befinden uns bereits in Woche drei, dementsprechend sind auch drei Themen nachzuholen, was ich in diesem Sammelbeitrag machen möchte, bevor ich am Montag dann wöchentlich einsteige!
» Gib mir den Rest …

Kurzfilm Manfred

  •  abgelegt unter Filme  •  noch keine Kommentare

Arjen Klaverstijn ersann die Figur Manfred als Protagonist einer Serie über frustrierende Alltagserlebnisse, die bisher allerdings nicht über den ersten kleinen, im Rahmen einer Bachelor-Arbeit entstandenen gleichnamigen Film hinaus kam. Aber auch ohne Serie wirkt der Kurzfilm mit seinem skurrilen, herausstechenden Animationsstil und der witzigen Story mehr als sehenswert. Klaverstijn sollte man im Auge behalten. Er hat das Zeug zu Größerem! Auf seiner Website gibt es übrigens noch so einige Hintergrund-Infos zu dem Streifen!

Filmkritik Rango

  •  abgelegt unter Filme  •  3 Kommentare

I think the metaphor broke my spleen.

Rango landet, nachdem sein Terrarium bei einem Umzug mitten in der Wüste vom Wagen fällt, im winzigen Städtchen Dirt. Mit großer Klappe und seiner riesigen Tollpatschigkeit schafft er es überraschenderweise, die Bewohner des Kaffs zu beeindrucken und wird zum Sheriff ernannt. Da beginnt aber erst der Spaß, denn als kurzerhand die letzten Wasserreserven der darbenden Gemeide gestohlen werden, muss er sich beweisen.

Gore Verbinski zog es nach Vollendung der ersten “Fluch der Karibik”-Trilogie ins Animationslager und bekam von John Logan das perfekte Drehbuch dazu geliefert. Die Hauptrolle des Chamäleons Rango schrie förmlich nach Johnny Depp, mit dem Verbinski ja schon ausgezeichnet zusammen gearbeitet hatte. Depp ist es auch, der diesem Streifen das Leben einhaucht. Er verleiht seinem Charakter nicht nur die Stimme sondern auch sämtliche Bewegungen und lässt ihn damit als animierte Figur auf einem Level mit vielen seiner echten Rollen stehen.
» Gib mir den Rest …

Trailer The Monster Of Nix

  •  abgelegt unter Filme  •  noch keine Kommentare

Normal nimmt man animierte Kurzfilme ja so ganz gern mal nebenbei mit, kann sich aber nicht über eine überschäumende Vorfreude beklagen, die einem das Leben bis zum Release schwer macht. Bei “The Monster Of Nix” ist das zumindest in meinem Fall anders. Das italienische Kurzfilm-Musical lebt von seinen vielen verrückten Charakteren und wartet mit den Stimmen von Tom Waits und Terry Gilliam auf.

Waits mimt den Vogel Virgil, den Rosto, der Macher des Films nach Toms mit Tom als Inspiration gestaltete, ohne je zu hoffen, ihn wirklich als Sprecher zu gewinnen. Gilliam spricht einen wohl paranoiden Einsiedler namens Ranger und singt wohl auch selbst, was genau so unsicher und schräg klingt, wie der Regisseur es sich erhofft hatte.

Nach dem Klick gibt’s die beiden bisher zu dem Film erschienenen Trailer (der erste dreht sich um Gilliam’s Charakter, Teil 2 um Waits). /Film hatte im April auch ein paar wirklich tolle Charakter-Designs im Angebot.
» Gib mir den Rest …

1234»
Got to be a chocolate Jesus
Good enough for me

Tom Waits

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk