freeQnet-Logo
freeQnet

SerienkritikGame Of Thrones(Season 1 & 2)

  •  abgelegt unter Filme  •  7 Kommentare

Winter is coming.


Der Kontinent Westeros lebt nur scheinbar in Frieden. Als König Robert Baratheon bei einem Jagdunfall um’s Leben kommt, besteigt sein tyrannischer Sohn Joffrey den Thron. Der engste Vertraute des verstorbenen Königs Eddard Stark geht den Gerüchten nach, dass Joffrey gar nicht der leibliche Sohn des Königs ist und begibt sich in tödliche Gefahr. Nach und nach entbrennt ein Krieg um den Thron, während sich aus dem fernen Norden eine viel größere Bedrohung für den gesamten Kontinent anbahnt.
» Gib mir den Rest …

52 Filme#24: Sportfilme

  •  abgelegt unter Filme  •  3 Kommentare

Smokey, this is not ‘Nam. This is bowling. There are rules!

Au weia. Ich und Sportfilme. Damit stehe ich genau so auf Kriegsfuß wie mit Kriegsfilmen, Romanzen und Heimatfilmen. Natürlich gibt es immer die eine oder andere Ausnahme, aber gerade bei Sportfilmen fällt mir spontan absolut gar nichts[1] ein, das mich wirklich sehr beeindruckt hat. Gehe ich meine absoluten Lieblingsfilme durch, fällt mir allerdings auf, dass einer davon doch gar nicht mal so wenig mit einem ganz bestimmten Sport zu tun hat, dem selbst ich alle paar Monate mal völlig amateurhaft fröne!
» Gib mir den Rest …

  1. “The Wrestler” habe ich übrigens noch nicht gesehen und “Black Swan” hebe ich mir auf, weil garantiert noch irgendwann das Thema Tanzfilm oder so kommt. []

FilmkritikMoonrise Kingdom

  •  abgelegt unter Filme  •  2 Kommentare

Dear Suzy, walk four hundred yards due north from your house to the dirt path which has not got any name on it. Turn right and follow to the end. I will meet you in the meadow.

Der in den 60ern in einem Pfadfinder-Lager auf einer kleinen Insel lebende Waisenjunge Sam verliebt sich in die gleichaltrige Suzy und reißt zusammen mit ihr aus, um dem langweiligen Alltagsleben zu entkommen. Scout Master Ward, Polizist Sharp und Suzys Eltern machen sich verzweifelt auf die Suche nach dem beiden, denn ein Jahrhundert-Sturm bahnt sich an.

Was sich auf den ersten Blick wie die Zusammenfassung eines dramatischen Katastrophenfilms liest, ist das Setting einer der liebenswürdigsten Abenteuer-Komödien seit langem. Regisseur Wes Anderson bediente sich bei den Erfahrungen aus seinen vorhergehenden Filmen und baute aus den Familienproblemen der Royal Tenenbaums, der Abenteuerlust der Tiefseetaucher und dem Coming-Of-Age-Element aus Rushmore sein bisher wohl schönstes Werk.
» Gib mir den Rest …

52 Filme#23: Parodie

  •  abgelegt unter Filme  •  2 Kommentare

Room filled with empty people.

Das Jahr ist bald zur Hälfte um, also nähern wir uns auch in den 52 Filmen der Halbzeit. Die Nadine hat das Thema “Filmparodien” aus dem Hut gefischt und ich ärgere mich im ersten Moment, dass ich schon in der James-Bond-Runde die Parodie “Casino Royale”[1] verbloggt habe. Im zweiten Moment fällt mir aber ein, dass ich doch noch eine viel bessere Parodie kenne, die ebenfalls lange vor dem Boom der Spoof-Filme entstanden ist.
» Gib mir den Rest …

  1. nicht zu verwechseln mit dem Jahrzehnte später gedrehtem Film mit Daniel Craig []

52 Filme#22: Lieblingsschauspieler

  •  abgelegt unter Filme  •  noch keine Kommentare

I’m trying to organize a prison break. I’m looking for, like, an accomplice. We have to first get out of this bar, then the hotel, then the city, and then the country. Are you in or you out?

Der männliche Lieblingsschauspieler soll es heute sein. Als sei das nicht schon schwer genug, gilt es auch noch den Film zu nennen, der einen zum Fan gemacht hat (immerhin geht’s ja auch um 52 Filme). Ich muss sagen, dass ich eher behaupten kann, (mehrere) Lieblingsregisseure und Drehbuchautoren zu haben, deren Filme ich an sich ohne nachzudenken kaufe und bisher nie enttäuscht wurde. Dagegen gibt es zwar so einige Schauspieler, die ich gern in einer Rolle sehe, mir fällt es aber schwer, da genau einen als besonders hervorzuheben, geschweige denn, einen bestimmten Film zu nennen, der mich zum Fan machte.

Wenn ich’s mir genau überlege, gibt es aber doch einen Darsteller, der mich bisher in jedem seiner Filme überzeugt hat, von dem ich überdurchschnittlich viele Streifen im Regal habe und der auch eine ganz bestimmte Rolle spielte, in der er über sich hinauswuchs und zu Unrecht nicht den Oscar erhielt, für den er nominiert war.
» Gib mir den Rest …

123456»
Danger! Danger!
High Voltage!

Electric Six

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk