freeQnet-Logo
freeQnet

FilmkritikMoonrise Kingdom

  •  abgelegt unter Filme  •  2 Kommentare

Dear Suzy, walk four hundred yards due north from your house to the dirt path which has not got any name on it. Turn right and follow to the end. I will meet you in the meadow.

Der in den 60ern in einem Pfadfinder-Lager auf einer kleinen Insel lebende Waisenjunge Sam verliebt sich in die gleichaltrige Suzy und reißt zusammen mit ihr aus, um dem langweiligen Alltagsleben zu entkommen. Scout Master Ward, Polizist Sharp und Suzys Eltern machen sich verzweifelt auf die Suche nach dem beiden, denn ein Jahrhundert-Sturm bahnt sich an.

Was sich auf den ersten Blick wie die Zusammenfassung eines dramatischen Katastrophenfilms liest, ist das Setting einer der liebenswürdigsten Abenteuer-Komödien seit langem. Regisseur Wes Anderson bediente sich bei den Erfahrungen aus seinen vorhergehenden Filmen und baute aus den Familienproblemen der Royal Tenenbaums, der Abenteuerlust der Tiefseetaucher und dem Coming-Of-Age-Element aus Rushmore sein bisher wohl schönstes Werk.
» Gib mir den Rest …

TrailerMoonrise Kingdom

  •  abgelegt unter Filme  •  noch keine Kommentare

Oh wow, da kommt wieder etwas geniales auf uns zu. Ich muss ja gestehen, dass ich die Entwicklung von Wes Andersons “Moonrise Kingdom” bisher so ziemlich gar nicht verfolgt habe, aber nachdem ich jetzt den frischen Trailer gesehen habe, bin ich hin und weg! “Moonrise Kingdom” ist ein typischer Anderson, allerdings auf den ersten Blick weit ereignisreicher als beispielsweise “Darjeeling Limited”. Vielmehr scheint der Regisseur sich ein Scheibchen von “Son Of Rambow” abgeschnitten und das ganze tief in 60s-Optik getunkt zu haben.

Mir gefällt wirklich sehr, was ich da sehe. Da tut das wieder mal geniale Ensemble mit Edward Norton, Bruce Willis, Frances McDormand, Harvey Keitel, Tilda Swinton und den bei Anderson schon zur Grundausstattung gehörenden Bill Murray und Jason Schwartzman sein übriges, um die Vorfreude steigen zu lassen. Wobei ich ja fast sicher bin, dass all die alten Hasen von den jugendlichen Hauptdarstellern Jared Gilman und Kara Hayward an die Wand gespielt werden könnten. Ab 24.05.2012 wissen wir mehr!

[via]

Filmkritik Darjeeling Limited

  •  abgelegt unter Filme  •  noch keine Kommentare

I wonder if the three of us would’ve been friends in real life. Not as brothers, but as people.

Die drei Brüder Francis, Peter und Jack haben sich nach dem Tod ihres Vaters ein Jahr lang nicht gesehen. Francis, der älteste der Brüder, bringt die drei auf einer spirituellen Reise durch Indien, die sie in dem Zug “Darjeeling Limited” bestreiten wollen, wieder zusammen. Sein eigentliches Ziel ist es aber, ihrer Mutter, die schon vor Jahren die Familie verließ und als Priesterin nach Indien ging, einen Besuch abzustatten. Da seine Brüder nicht gut auf sie zu sprechen sind, verschweigt er zunächst diesen Plan.
» Gib mir den Rest …

The Darjeeling Limited

  •  abgelegt unter die virtuelle Welt  •  noch keine Kommentare

Wes Anderson (Die Royal Tenenbaums, Die Tiefseetaucher) ist wieder mit einer neuen Komödie in den Startlöchern. The Darjeeling Limited heißt der Streifen, in dem drei grundverschiedene Brüder in Indien nach dem ihrer Meinung nach als Albino-Leopard wiedergeborenen Vater suchen und dabei eigentlich sich selbst finden. Als Einleitung zu dem Film hat der Regisseur exklusiv auf iTunes einen Kurzfilm namens Hotel Chevalier veröffentlicht. Ein Trailer zu dem eigentlichen Film, der am 03.01.2008 in die deutschen Kinos kommen soll, gibt es natürlich auch – und zwar bei mir:

Mit Owen Wilson, Jason Schwartzman und Adrien Brody in den Hauptrollen, sowie Natalie Portman und Bill Murray in Nebenrollen ist der Film mal wieder wunderbar besetzt. Da kann ja nicht mehr viel schiefgehen!

Kein Wind bewegt die Stille,
die Luft ist regungslos,
als wenn die Welt an diesem Ort in ihrem Atmen innehält

Kante

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk