freeQnet-Logo
freeQnet

erste Versuche mit der Canon EOS 600D

Ich meine, ich hätte hier und da schon erwähnt, dass meine liebste Beam und ich uns endlich mal eine ordentliche digitale Spiegelreflexkamera zulegen wollten. Nach einigem Überlegen war die Entscheidung dann auf den Klassiker Canon gefallen und mit der EOS 600D haben wir nun eine für unser Budget sehr gute Kamera zur Hand.

Natürlich will so eine Kamera auch benutzt werden. Dummerweise spielte das Wetter in den letzten Tagen nicht wirklich so mit, wie man sich das vorstellte. Heute waren wir dann aber trotz Dauerregen fleißig dabei, uns mit den Makro-Möglichkeiten der Kamera vertraut zu machen. Natürlich ist noch einiges zu lernen und die Lichtverhältnisse waren auch nicht perfekt, aber ein paar vorzeigbare Exemplare gibt es dann doch zu präsentieren!

Dank überdachter Ecke im Garten war auch bei Regen Grillen angesagt. Da man ja mit der Kamera nicht unbedingt so nah an die glühende Kohle gehen sollte, nutzte ich ein Teleobjektiv mit kleiner Blende und freundete mich mit dem manuellen Fokussieren an. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, vor allem weil es trotz des starken Zooms dank Bildstabilisator nicht verwackelte. Das Bild lässt sich übrigens wie die folgenden auch per Klick noch etwas größer anzeigen!

Mit dem ordentlichen Kit-Objektiv ging es dann den Blumen an den Kragen. Ich hätte mir hier noch ein Objektiv mit geringerer Blende gewünscht (kleiner als 5.6 lässt sich diese nicht stellen), aber ich bin trotzdem ganz zufrieden, wie das Bild geworden ist. Um was für eine Blume es sich hier genau handelt, weiß ich leider nicht. Ich vermute eine Art Löwenmäulchen.

Diese für mich auch nicht genau einzuordnende Blüte war oben ja schon als Teaser zu sehen. Das Farbspiel mit der Petunie oben rechts gefiel mir sehr. Dazu beschnitt ich das Foto etwas und regelte Kontrast, Gammakorrektur und Farbwerte ein wenig nach, um das Bild leuchtender zu machen.

Die Petunie selbst musste auch dran glauben. Ganz so nah wie in dem Ausschnitt hier bin ich gar nicht an den Stempel der Blüte herangekommen, aber mit 18 Megapixeln kann man so ein Foto auch leicht mal stark zuschneiden.

Auch für diese Margarite habe ich die Farben ein wenig nachgeregelt, um das graue Wetter ein wenig auszugleichen. Übrigens war hier unbeabsichtigt der Blitz der Kamera im Spiel, der das Foto überraschenderweise sogar mal aufgewertet hat!

Zu guter letzt gibt es noch die Balkonblumen schlechthin. Mit den Regentropfen gefielen mir diese Geranien sehr gut und Nachbearbeitung war diesmal gar nicht nötig.

Ich werde in den nächsten Wochen sicher weiter exerimentieren und hoffentlich auch mal andere schöne Motive vor die Linse bekommen als die ewigen Blumen, die ich ja vorher schon mit der alten Kamera überstrapazierte. Aber für den Anfang bin ich schon ganz zufrieden, muss ich sagen! Für konstruktive Kritik und Ideen bin ich aber natürlich immer zu haben!

Kommentare

1

Schöne Bilder für die ersten Versuche! Ich habe das Vorgängermodell (550D) und bin damit auch sehr zufrieden. Die Kit-Objektiv-Blende geht übrigens runter bis f3.5 – aber eben nur bei den 18mm 😉

Hier kann ich sehr die f1.8 50mm Festbrennweite empfehlen. Ein perfektes Portraitobjektiv und zudem extrem künstig (knapp 100 Euro).

geschrieben von bullion
antworten  •  Link
2

Durchaus schicke Aufnahmen, auch wenn ich schon eine Weile keine Blumen mehr sehen kann.

Bei deinem Kommentar zur Blende ist dir glaube ich ein Fehler unterlaufen – du schreibst, die lässt sich nicht kleiner als 5,6 stellen. Du meinst den Blendenwert, oder? Also dass du z.B. die Blende nicht auf f2,8 stellen kannst. Kleiner Blendenwert = Große (offene) Blende. Anderenfalls wäre ich schockiert dass man die Blende nicht weiter zu machen kann als f5,6. 😉

Das von bullion empfohlene Objektiv verwende ich übrigens auch, großartiges Teil. Ist aber zu beachten, dass 50mm an der 600D schon ziemlich nah dran sind und dass eine Blende von 1,8 nicht nur Vorteile bringt.

geschrieben von Konzertheld
antworten  •  Link
3

Dieser Kommentar dient der Mail-Kommentarabo-Aktivierung. Deine Kommentarfeeds haben nämlich irgendwie nen Knacks, da kriege ich neuerdings Artikel statt Kommentaren. Hast du auf Feedburner umgestellt?

geschrieben von Konzertheld
antworten  •  Link
4

@bullion: Danke! Hmm, da muss ich mit dem Objektiv noch etwas rumspielen. Ich hab’s bisher zumindest nicht hinbekommen, den Blendenwert kleiner zu stellen als f5.6. Deine Empfehlung merke ich mir aber mal. Das ist ja wirklich erschwinglich!

@Konzertheld: Hehe, da sieht man, was für ein Laie ich noch bin. Danke für die Korrektur. In den ganzen theoretischen Grundlagen hab ich noch so einiges zu lernen. Bin schon froh. dass ich Blende und Brennweite nicht mehr durcheinander bringe! 😉

@Konzertheld: Feedburner verwende ich schon seit Jahren und hab auch schon seit Jahren nix mehr an den Feeds verstellt. Muss ich mir mal anschauen.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
Be excellent to each other. And... Party on, dudes!

Bill & Ted

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de