freeQnet-Logo
freeQnet

The Burger Projectfußwippend undercover

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare


Normalerweise mache ich ja mittlerweile einen großen Bogen um diese üblichen Coverbands, die bekannte Songs in einem ungewohnten Stil nachspielen. Für
das Burger Project mache ich aber eine Ausnahme. Vielleicht liegt es dran, dass es überraschend mal knapp über 20° sind und man fast meinen könnte, wir hätten wirklich Sommer. Das richtige Sommer-Feeling erzeugen die vier virtuosen Griechen aber selbst im tiefsten Winter, denn mit ihren Covern zwischen Jazz, Klezmer, Swing, Ska und Punk treffen sie bei mir einen wunden, fast schon guilty-pleasuresken Punkt, den ich nach dem Klick mit euch teilen muss!
» Gib mir den Rest …

Song des MomentsThe Heavy - What Makes A Good Man?

  •  abgelegt unter Musik  •  ein Kommentar

Zufälle sind schon was feines. Da hab ich The Heavy gestern erst in den 52 Songs präsentiert, kommen die Jungs doch gerade mit einem taufrischen Video zu ihrer ersten Single des für den 31.08. angesetzten zweiten Albums “The Glorious Dead” um die Ecke. Ihre mitreißende Mischung aus Soul und Rock funktioniert auch in “What Makes A Good Man?” blendend und ich freue mich schon ordentlich auf’s Album!

52 Filme#26: Rotz und Wasser

  •  abgelegt unter Filme  •  2 Kommentare

You can go to places in the world with pudding. That’s funny.

Au weia! Ich hab’s ja geahnt, aber Nadine formuliert das eigentliche Thema “Liebesschnulzen” netterweise so um, dass man mit einer Abneigung gegen solche Filme nicht aussetzen muss. Dummerweise bin ich aber auch nicht so am Wasser gebaut, dass ich wirklich mal bei einem Film Tränen verdrücken muss. Das kam als Kind zwar mal bei E.T. vor und später auch mal ganz leicht bei “American Beauty”, aber das war’s dann auch schon. Drum hangele ich mich doch direkter an den Liebesschnulzen entlang und nenne einen Film, der auf den ersten Blick wie eine typische Rom Com wirkt, aber im Kern doch auch für Hasser des Genres mehr als einen Blick wert sein dürfte!

Punch-Drunk Love

Es sind eigentlich ja alle Zutaten da. Frau und Mann verlieben sich und müssen sich mit allerlei Widrigkeiten herumschlagen, um wirklich zusammen zu kommen. Wer Regisseur Paul Thomas Anderson kennt, wird aber sicher von vorn herein wissen, dass man es bei Punch-Drunk Love nicht mit der typischen Liebesschnulze zu tun hat. Herrlich kauzig und unkonventionell strickt Anderson in dem Film eine tiefgründige Liebesgeschichte mit Telefonsex und Pudding, aber ohne ob der Thematik in Holzhammerhumor abzudriften. Außerdem erreichte der Streifen zwei Dinge, die ich für fast unmöglich hielt: Ich zähle eine Rom Com zu meinen Lieblingsfilmen und respektiere Adam Sandler als begnadeten Schauspieler, der nur leider zu oft die falschen Filme dreht!

52 Songs#52: Abschied

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

What’s so good about goodbye?
All it does is make you cry.

52 SongsIch vermute ja mal stark, dass Konna in der vorerst letzten Runde der 52 Songs den Zufallsgenerator in die Mottenkiste verbannt hat, denn es wäre schon ein ordentlicher Zufall, wenn da wirklich das Thema “Abschied” gezogen worden wäre. Aber passend ist es allemal!

So wirklich ein Fan von Abschieden bin ich ja nicht, denn meistens ist es doch viel schöner, wenn man gute Freunde nicht gehen lassen oder selbst verlassen muss. Drum habe ich meinen Song auch entsprechend ausgewählt. Und glücklicherweise ist dieser Abschied auf das Projekt bezogen ja auch nicht auf Dauer, denn nach einer kleinen Pause wird Konna es auch fortsetzen und ich bin, sollte nichts dazwischen kommen, auch wieder dabei sein!

The Heavy – What’s So Good Bout Goodbye?

erste Versuche mit der Canon EOS 600D

  •  abgelegt unter Fotografie  •  4 Kommentare

Ich meine, ich hätte hier und da schon erwähnt, dass meine liebste Beam und ich uns endlich mal eine ordentliche digitale Spiegelreflexkamera zulegen wollten. Nach einigem Überlegen war die Entscheidung dann auf den Klassiker Canon gefallen und mit der EOS 600D haben wir nun eine für unser Budget sehr gute Kamera zur Hand.

Natürlich will so eine Kamera auch benutzt werden. Dummerweise spielte das Wetter in den letzten Tagen nicht wirklich so mit, wie man sich das vorstellte. Heute waren wir dann aber trotz Dauerregen fleißig dabei, uns mit den Makro-Möglichkeiten der Kamera vertraut zu machen. Natürlich ist noch einiges zu lernen und die Lichtverhältnisse waren auch nicht perfekt, aber ein paar vorzeigbare Exemplare gibt es dann doch zu präsentieren!
» Gib mir den Rest …

1234
Be excellent to each other. And... Party on, dudes!

Bill & Ted

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk