freeQnet-Logo
freeQnet

52 Games#18: Bärte

binmein Bard … nissh .. wert. Isch … *ürks*

52 GamesIch musste ja schon ne Weile überlegen, welches Spiel ich nun zum ziemlich kniffligen Thema Bärte vorstellen werde. Kenne ich irgend ein obskures Beat ‘Em Up, in dem jemand Special Moves mit seinem Bart ausführt? Nö. Habe ich Lust, ganz einfach eins der vielen Piraten-Games zu nehmen? Auch nicht! Vielleicht die massenhaft Bartvariationen der männlichen Zwerge in World Of Warcraft? Natürlich nicht – ich war doch eingefleischter Hordler! Aber moment! Zwerge und Rollenspiel? Da weiß ich doch den perfekten Kandidaten!

Drakensang

Als Drakensang angekündigt wurde, habe ich ja erst müde abgewunken. So ein klassisches Fantasy-RPG konnte mich ja gar nicht reizen und nachdem ich damals DSA 3 wegen der nervigen Pflicht zu schlafen und essen frustriert aufgegeben hatte, gab es auch keine angenehmen Retro-Erinnerungen, die mir den modernen Serienableger schmackhaft machen konnten. Als das Spiel dann aber der Gamestar beilag und ich vom Arbeitskollegen gedrängt wurde, es doch mal auszuprobieren, war’s um mich geschehen.

Drakensang konnte zwar nicht mit der riesigen freien Welt aufwarten, die ich an der Elder-Scrolls-Reihe so liebe und das Setting war auch nicht so ausgefallen wie das von Planescape Torment, aber allein durch die unheimlich toll dargestellten Charaktere bleibt mir das Game als wahrhaftes Kleinod in Erinnerung.

Wer das Spiel kennt, wird sicher ahnen, wie ich nun die Brücke zum Thema Bart schlagen werde. Während ich selbst natürlich stilecht einen Zwerg mit dickem, rotem Rauschebart spielte, fiel vor allem ein Charakter durch das Fehlen eines solchen Bartes auf. Forgrimm, zwergischer Leibwächter des ermordeten Ardo vom Eberstamm, dessen Mörder wir im Laufe des Spiels suchen, konnte sich nicht verzeihen, dass er seinen Herren aus den Augen ließ und dieser ermordet wurde und ertrank seinen Kummer mit viel Bier. Da er sich nicht mehr für einen würdigen Zwerg hielt, schnitt er sich kurzerhand den Bart und damit Stolz eines jeden Zwergs ab.

Wie ein Häufchen Elend findet man diesen Zeitgenossen nun also vor und muss ihn erst mal ausnüchtern. Ist das allerdings geschafft, wird er schnell zum treuen, herzensguten, aber auch grummeligen Begleiter, der mir sehr ans Herz wuchs. Vor allem die Interaktion mit der zuckersüßen Diebin Kladdis sind absolute Klasse und sorgen mit dafür, dass Drakensang ein unheimlich sympathisches Rollenspiel-Erlebnis ist, das man nicht mehr vergisst.

Kommentare

1

Man, ich habe noch überhaupt keine Idee, welches Spiel ich für das Thema auswehlen soll. Drakensang habe ich auch noch nicht gespielt, dafür kann ich die schlaflosen Nächte mit DSA 3 & 4 gut nachvollziehen.

geschrieben von kamil
antworten  •  Link

Trackbacks/Pingbacks

1

[…] Monkey Island 2 / PeteBACK: The Legend of Zelda: Ocarina of Time / DonsWelt: diverse Bärte / beetFreeQ: Drakensang / Onlinegames.info: World of Warcraft / PBGames: diverse Bärte / Webschnorcheln: NHL2K10 / Hören, […]

gesendet von [52 Games] Thema 19: Hype » 52 Games » Zockwork Orange
Got to be a chocolate Jesus
Good enough for me

Tom Waits

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de