freeQnet-Logo
freeQnet

52 Filme#22: Lieblingsschauspieler

I’m trying to organize a prison break. I’m looking for, like, an accomplice. We have to first get out of this bar, then the hotel, then the city, and then the country. Are you in or you out?

Der männliche Lieblingsschauspieler soll es heute sein. Als sei das nicht schon schwer genug, gilt es auch noch den Film zu nennen, der einen zum Fan gemacht hat (immerhin geht’s ja auch um 52 Filme). Ich muss sagen, dass ich eher behaupten kann, (mehrere) Lieblingsregisseure und Drehbuchautoren zu haben, deren Filme ich an sich ohne nachzudenken kaufe und bisher nie enttäuscht wurde. Dagegen gibt es zwar so einige Schauspieler, die ich gern in einer Rolle sehe, mir fällt es aber schwer, da genau einen als besonders hervorzuheben, geschweige denn, einen bestimmten Film zu nennen, der mich zum Fan machte.

Wenn ich’s mir genau überlege, gibt es aber doch einen Darsteller, der mich bisher in jedem seiner Filme überzeugt hat, von dem ich überdurchschnittlich viele Streifen im Regal habe und der auch eine ganz bestimmte Rolle spielte, in der er über sich hinauswuchs und zu Unrecht nicht den Oscar erhielt, für den er nominiert war.

Lost In Translation

Wer mich kennt, wird eventuell längst vor mir drauf gekommen sein, dass ich Bill Murray nennen werde. Ich mochte ihn als Spaßvogel schon immer und in jeder der Komödien, die er bis in die 90er spielte, war er das Highlight schlechthin. Mitte der 90er wurde es dann plötzlich ruhiger und er war nur hin und wieder mal in einer Nebenrolle zu sehen.

2003 war dann das Jahr, in dem alles anders wurde. Mit “Lost In Translation” bewies der kauzige Komiker, dass weit mehr in ihm steckt, als ein Komödiendarsteller. Seitdem wechselte er vom Slapstick-Fach in die eher dramatische Indie-Ecke und lieferte Filme ab, die seine alten wirklich tollen Rollen im Schatten stehen ließen.

Während er gerade in einer Nebenrolle seine fast durchgängige Zusammenarbeit mit Wes Anderson fortsetzte und ich dringend noch ins Kino muss, um den Streifen zu sehen, bin ich besonders gespannt auf seine nächste große Hauptrolle. In “Hyde Park on Hudson” spielt er nämlich Franklin D. Roosevelt und ich habe große Hoffnungen in den Film!

Danger! Danger!
High Voltage!

Electric Six

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de