freeQnet-Logo
freeQnet

RezensionAntlered Man - Giftes Parts 1 and 2

Daddy buys me anything,
Presidency, Oil Company!

Antlered Man - Giftes Parts 1 and 2Wieso zum Kuckuck setzt jeder die vier Londoner von Antlered Man mit System Of A Down gleich? Weil auch die Band um Serj Tankian sich kaum kategorisieren lässt? Hier steckt aber so viel mehr drin, als kleine Anleihen bei den Kaliforniern. Auf Länge eines Albums besuchen Antlered Man unter anderem auch noch AYWKUBTTOD, die Melvins, QOTSA, Faith No More und noch Tonnen anderer Einflüsse, die sich allesamt in irgend einer Art um schmerzend laut dröhnende Gitarren und schmutzige Riffs drehen, lassen ihre Vorbilder aber locker im Regen stehen.

Das aus Singles und EPs zusammen geklöppelte Debut “Giftes Parts 1 and 2″ in ein Genre zu stecken, ist nicht nur schwer, sondern auch vollkommen unsinnig. Wer die Band erst einmal hört, wird wissen, ob er sie liebt oder achselzuckend das Weite sucht. Ein bisschen Mögen gibt’s nicht, Gefangene werden keine gemacht, die zehn Dampfwalzen von Songs überrollen alles, was sich ihnen in den Weg stellt.

Wo nichts zu kategorisieren ist, lässt sich auch nicht viel besprechen. Ich für meinen Teil habe das Album gemütlich auf Dauerschleife eingerichtet und lasse derzeit kaum noch andere Bands an mich ran. Das ist vermutlich das beste Zeichen, wie verschossen ich in diese Musik bin, denn ich höre generell keine Alben auf Schleife. Aber sind Regeln nicht sowieso am Schönsten, wenn man einen Grund findet, sie mit Inbrunst brechen zu können?

Rating: ★★★★★★★★★☆ 


Anspieltipps: Outrages 1 Ta 3, Platoono Of Uno, Surrounded By White Men, Bhuddist Soup

Das Album ist sein einigen Tagen auf Amazon als CD & MP3 zu haben. Einen Stream gibt’s bei Bandcamp, Spotify und Simfy.

Platoono Of Uno

And so Happy Christmas
For black and for white
For yellow and red ones
Let's stop all the fight

John Lennon

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de