freeQnet-Logo
freeQnet

52 Filme#7: Geschüttelt, nicht gerührt

I’ll unlock you immediately. Then we’ll run amok.
Or if you’re too tired we’ll walk amok.

Das Projekt 52 Filme geht heute in die verflixte siebte Runde und hat gleich mal mit “Geschüttelt, nicht gerührt” ein Thema im Gepäck, das nicht unbedingt viel Spielraum bietet. Das James-Bond-Franchise, um das es diesmal geht, hat es zwar bisher auf immerhin 22 reguläre Filme (der 23. ist in Arbeit) gebracht, ich habe mir aber einen der drei außer der Reihe gedrehten Filme ausgesucht. Während der bekannteste der drei mit “Sag niemals nie” ja für viele eher zu den regulären gehört, kennen nur wenige die beiden Fassungen von “Casino Royale”, die enstanden sind, bevor der aktuelle Bond-Darsteller Daniel Craig überhaupt auf die Welt kam.

Der aller erste Bond-Film war damals die 1952 entstandene Fernsehversion von Casino Royale, in der Barry Nelson den US-Geheimagenten “Jimmy Bond” spielte. Der Film ging aber nicht nur wegen seiner Änderungen im Vergleich zur Vorlage zu Recht ziemlich unter. Die zweite Verfilmung von “Casino Royale” – mit der wir endlich bei meinem Film dieser Runde angekommen sind – hält sich zwar auch absolut nicht an die Vorlage, aber das muss er als James-Bond-Parodie auch gar nicht. Bevor ich hier aber zu lang aushole, verweise ich doch lieber auf meine Filmkritik zu dem zwar chaotischen und dilettantischen, aber dennoch unheimlich tollen Kleinod.

Casino Royale (1967)

Kommentare

1

*grins* eine interessante Art, das Wochenthema umzusetzen. Gefällt mir ^^

geschrieben von Halliway
antworten  •  Link
Got to be a chocolate Jesus
Good enough for me

Tom Waits

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de