freeQnet-Logo
freeQnet

Die besten Songs 2011

Wie ich ja schon mehrfach erwähnte, hat sich 2011 wieder als wirklich großartiges Musikjahr herausgestellt. Die ersten Favoriten gab es schon ganz früh im Januar und auch im Dezember kam sogar noch ein Album für meine Top 10 dazu. Aber ich greife vor, denn heute soll es erst mal noch um die tollsten Songs des Jahres gehen – natürlich rein subjektiv nach meinem Geschmack.

Für die Top Of The Blogs galt es, seine persönliche Top 10 der besten Songs aufzustellen. Was für Alben, Musikvideos oder Newcomer noch einigermaßen machbar ist, grenzt bei einzelnen Songs fast an Unmöglichkeit. Zu viele geniale Songs sind dieses Jahr erschienen, zu schnell wechseln da meine Favoriten. Schweren Herzens habe ich mich für eine grobe Top 10 entschieden. Diese gibt’s ganz schnörkellos nach dem Klick, gefolgt von Playlisten für Grooveshark und Spotify, in denen ich wie immer versucht habe, möglichst viele meiner Favoriten des Jahres zusammen zu bekommen. Wohl bekomm’s!

meine 10 liebsten Songs 2011

  1. Feist – The Bad In Each Other
  2. Tu Fawning – I Know You Now
  3. Primus – Extinction Burst
  4. Kaizers Orchestra – Svarte katter & flosshatter
  5. De Staat – Old Macdonald Don’t Have No Farm No More
  6. White Denim – Anvil Everything
  7. Man Man – Bangkok Necktie
  8. Brains – Here Dead He Lies
  9. Alamo Race Track – Killer Lake
  10. Amon Tobin – Journeyman

beety’s 2011-Mix

Insgesamt komme ich dieses Jahr auf glatte 50 Songs, die das Jahr für mich ausgemacht haben, wobei ich da schon bewusst für jeden Künstler nur einen Song zugelassen habe. Grooveshark konnte ich durch Upload vier der fehlenden fünf Songs dazu bringen, mit 49 Songs[1] eine fast vollständige Playlist aufzustellen, allerdings immer mit der Gefahr, dass Songs wegen irgendwelcher Copyright-Probleme aus dem Grooveshark-Portfolio verschwinden. Bei Spotify ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dort fehlen aber leider insgesamt fünf Songs. Ich war allerdings überrascht, welche winzig kleinen Bands darunter dann doch im Repertoire sind, während z.B. von Tom Waits beide Singles des Jahres und sämtliche älteren Alben verfügbar sind, das aktuelle aber nicht. Beide Playlisten sind einfach nach Alphabet[2] sortiert, da es eh kaum möglich wäre, die teils extremen Genrewechsel in eine homogene Reihenfolge zu bekommen.

  1. Die Gin & Tonic Youth ist leider nicht aufzutreiben und ich hatte sie leider auch nur bei Spotify und nicht als MP3 zum hochladen verfügbar []
  2. Da Spotify Wörter wie The am Anfang zum Sortieren weglässt, Grooveshark aber nicht, unterscheidet sich die Reihenfolge etwas []

Kommentare

1

Aww, da ist ja mein Song aus dem Blogvision Songcontest Dingsbums dabei. :)

geschrieben von Kristin
antworten  •  Link
2

Und meine Band aus dem erwähnten Wettbewerb. :)

geschrieben von LemonHead
antworten  •  Link
3

@Kris­tin: Aber sicher, der war doch eine der Entdeckungen des Jahres!
@Lemon­Head: De Staat gehören jetzt schon zu einer meiner Lieblingsbands. Da hattest du echt einen Volltreffer gelandet!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
Be excellent to each other. And... Party on, dudes!

Bill & Ted

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de