freeQnet-Logo
freeQnet

Projekt HörsturzRezension Runde 58

Nach einem anstrengenden und ein ordentliches Loch in den Geldbeutel fressenden Klammotten-Shopping muss ein wenig Entspannung drin sein. Und da mein PC leider von einer Skyrim-spielenden Beam besetzt ist und ich nicht selbst in den nördlichsten Teil Tamriels reisen und ein paar Drachen schnetzeln kann, gibt’s eben das zweit-entspannendste! Eine Runde Hörsturz! In Ausgabe 58 gibt’s nach der Soundtrack-Sounderrunde wieder thematisch ungebundene Songs, was auf Abwechslung hoffen lässt!

Pflichtsongs

Royal Headache – Surprise

(von JuliaL49)
Gleich die ersten Takte machen klar, dass es sich hier um einen Vorschlag von Julia handeln muss. Schick riffende Gitarren, ohrwurmige Melodie, nur der britische Dialekt fehlt etwas – kein Wunder, wo die Band doch aus Australien stammt. Trotz des netten Retrofaktors kann mich der Song aber nicht so recht fesseln. Klingt mir alles ein wenig zu beliebig…

Rating: ★★★★★★☆☆☆☆ 

Pet Genius – Doomsday

(von Kristin)
Oh, das fängt schon mal gut an. Nachdem die Kristin mir die Band ja schon mal wärmstens empfohlen hatte, war ich gar nicht so richtig dazu gekommen, mir viel anzuhören, denn online ist überraschend wenig zu finden gewesen. Das sollte ich jetzt aber endlich mal ändern, denn “Doomsday” ist wirklich spitze!

Rating: ★★★★★★★★★☆ 

UneXpect – Unfed Pendulum

(von beetFreeQ)
Kommen wir zu meinem Vorschlag, der wieder mal ein wenig WTFiger ausfällt, nachdem man mich in letzter Zeit für überraschend zahm hielt. Da passte es natürlich spitze, dass UneXpect gerade mal wieder ein neues Album rausgebracht haben. Die Avantgarde-Metaller mag ich schon eine ganze Weile und auch das neue Werk kann mich wieder sehr überzeugen, allen voran eben das hier vorgestellte “Unfed Pendulum”.

Rating: ★★★★★★★★★★ 

Ocean Stereo – Waking Up

(von Mausz)
Hmm, wie man sich anhand einer kleinen Klaviermelodie so schnell ein Bild machen kann. Aber wenn man seinen Song schon so abgegriffen beginnt, ist zu erwarten, dass der Song auch nicht unbedingt spannend weiter geht. So wirklich schlecht ist das gehörte zwar nicht, aber leider auch so austauschbar und ohrwurmfrei, dass er bis auf die abgegriffene Klaviermelodie leider nicht wirklich hängen bleibt… Leicht verdauliches Chartsfutter, das nicht weh tut, aber auch ziemlich unspannend schmeckt.

Rating: ★★★★★☆☆☆☆☆ 

Man Raze – I C U In Everything

(von cimddwc)
Apropos abgegriffen. “I C U In Everything” klingt wie eine Mischung aus einigen Bands und Songs, die man in den frühen 00ern so gehört hat, sich heute aber eher dafür schämt. Das klingt mir alles ein wenig zu klischeehaft auf die entsprechende Zielgruppe von Jugendlichen zugeschnitten, die aber leider mittlerweile 10 Jahre zu alt sind…

Rating: ★★★★☆☆☆☆☆☆ 

Rammstein – Mein Land

(von Mars)
Und ich hab gedacht, ich müsste mir nie mehr bewusst so einen Schund wie Rammstein anhören. Aber ohne mal reinzuhören, will ich auch nicht einfach 0 Punkte drunter schreiben. Nachdem ich aber nun den Song gehört habe, sind die Punkte wohl verdient!

Rating: ☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆ 

Arkona – Stenka na Stenku

(von Sebastian)
So rein optisch erinnern mich die ja an die Kelly Family. Glücklicherweise sind da akustisch aber Meilen dazwischen. Hier gibt’s schicken, mitreissenden Folk-Metal auf die Mütze. Ordentlich was zum Schunkel-Bangen oder so…

Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

Jordan Reyne – Johnny & The Sea

(von Michael)
Die Percussion zu Beginn lässt gleich aufhorchen. Das klingt spannend und der Song versteht es, die Spannung nach und nach weiter aufzubauen. Dabei bleibt das Stück überraschend reduziert, gefällt mir aber gerade dadurch sehr gut. Muss ich mich zwar noch ein wenig mehr reinhören, aber das hat richtig Potential!

Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

Tegan and Sara – Dark Come Soon

(von David)
Namentlich sind mir Tegan And Sara ja schon ne ganze Weile ein Begriff, aber bisher konnten sie mich musikalisch nie wirklich überzeugen, dass ich sie weiter verfolgt hätte. Daran wird auch das Stück hier nicht viel ändern. Das klingt ein wenig so wie eine mal eben unplugged aufgenommene Version eines Chartspop-Stücks von der Stange. Mag vielleicht auch an den Stimmen der beiden liegen, denn die klingen halt mal so wie die von diversen nervigen Chartssternchen…

Rating: ★★★★☆☆☆☆☆☆ 

Golden Earring – Twilight Zone

(von Konzertheld)
Zu guter Letzt wird noch ein wenig alte Musik ausgemottet. Golden Earring kennt doch eigentlich schon ewig niemand mehr, oder? Nicht, dass ich dieser Tatsache nachtrauern würde, denn so wirklich zu meinem liebsten 70s/80s-Bands haben die Jungs nie gehört. Ganz nett so neben bei, aber nix, was aufhorchen lassen würde.

Rating: ★★★★★☆☆☆☆☆ 

Durchschnittlich 5,9 Punkte sind zwar unter meinem üblichen Durchschnitt, aber dafür waren neben viel Mittelmaß und einem Totalausfall auch gleich mehrere schöne Neuentdeckungen dabei. So soll das sein, da kann ich auch das Mittelmaß gut vertragen.

Mein Vorschlag für Runde 59

Diesmal wird’s wieder ein wenig bekömmlicher, nachdem ich euch in dieser Runde ja doch ein wenig anstrengenderes abverlangt habe. Wobei die DZ Deathrays mit ihrem lauten rohen Klang auch nicht unbedingt unanstrengend sind. Dafür rocken sie ordentlich und sorgen für Partystimmung.

DZ Deathrays – Blue Blood

Kommentare

1

Wenn das so weitergeht, ist dein “üblicher Durchschnitt” bald gar nicht mehr so hoch. Ich find’s übrigens immer wieder amüsant die Bewertungen mal innerhalb des Beitrags zu vergleichen: Bei Julias Vorschlag liest sich dein Text recht gnädig und doch kommen nur sechs Punkte bei rum, während du Ullis Vorschlag total verreißt, ihm aber auch nur einen Stern weniger gibst. :D

geschrieben von Konzertheld
antworten  •  Link
2

@Kon­zert­held: Hmm, da hast du wohl recht. Ist vielleicht Wunschdenken, dass ich nen hohen Durchschnitt hab ;)

Mir ist selbst auch gar nicht aufgefallen, dass Text und Wertung teils nicht so ganz zusammen passen. Stimmt eigentlich. Muss ich mal mehr drauf achten. Mir fällt’s aber auch oft schwer, einem Song, der eigentlich nicht soooo schlecht ist, weniger als so 4 Punkte zu geben, dafür stürze ich dann ab einer bestimmten dünnen Grenze oft gleich auf 0 Punkte ab.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
You dress up for Armageddon
I dress up for summer!

The Hives

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de