freeQnet-Logo
freeQnet

Goodbye fans, welcome friends

Nach all dem Bohei um das Verbot von Facebook-Seiten in Schleswig-Holstein habe ich ein wenig über den Nutzen nachgedacht, den mir eine Facebook-Fanseite überhaupt so im Vergleich zu meinem regulären Profil bringt. Sicher, die wöchentlichen Statistiken sind ganz nett, aber das war’s auch schon und gerade die haben mir gezeigt, dass sich da auch kaum mal was sinnvolles auf meiner Fanseite tut.

Ich bin nun also zu dem Entschluss gekommen, meine Fanseite zu löschen. Wirklichen Sinn hat diese wie gesagt sowieso nicht und außerdem ist das freeQnet ja auch immer noch eine persönliche Sache, warum also nicht wie früher meine Blogbeiträge in meinem regulären Profil bekanntgeben? Wer mir folgen mag, kann genau so gut und gern mein Freund auf Facebook werden.

Spätestens zum 30.09. werde ich also die Fanseite komplett löschen. Wer diese bisher abonniert hat, aber nicht mein direkter Freund auf Facebook ist, kann mir gern einen Friend-Request schicken. Ich beiße auch garantiert nicht! Und so schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe: Die ganze Verbotsgeschichte kann mir damit vollkommen Wurst sein und ich habe mein Blog wieder direkter in meine eigene Facebook-Pinnwand integriert. Die Beiträge landen also weiterhin per NetworkedBlogs auf Facebook, nur eben statt auf der Fanseite in meinem normalen Profil!

Was denkt ihr dazu? Werdet ihr (sofern ihr aus Schleswig-Holstein seid oder auch nicht so recht wisst, was ihr mit eurer Fanseite anfangen sollt) den gleichen Schritt gehen? Oder habe ich gewisse Vorteile der Fanseiten einfach übersehen? Ich bin auf eure Meinungen gespannt!

Kommentare

1

Ich stehe ja als Schleswig-Holsteiner vor einem ähnlichen Problem. Momentan hoffe ich noch darauf, dass sich irgendwas tut, aber für den Fall, dass das nicht der Fall sein wird, muss ich mir natürlich etwas überlegen. Ehrlich gesagt weiß ich das noch nicht so genau.

Der Mehrwert der Fanseiten gegenüber der Freundelösung ist für mich ganz klar, dass eine Fanseite zu liken natürlich wesentlich leichter und öfter geschieht, als jemand wildfremdem eine Freundschaftsanfrage zu schicken. Und ich hab doch schon einige Leute als Fans, die ich schlicht nicht kenne, die auch keine Onliner sind und auch noch nie kommentiert haben. Die würden natürlich alle wegfallen. So kann es immerhin passieren, dass sie vielleicht doch mal wiederkommen.

Ich bin gespannt, wo das enden wird.

geschrieben von Konna
antworten  •  Link
2

Also bei mir bringt die Fanseite wirklich etwas. Aus dem einfachen Grund: Einige meiner Leser haben keinen RSS Reader. Sie wissen auch garnicht, was das ist, und brauchen es auch nicht. Über die Facebook-Seite schaffe ich es, dass diese Leute trotzdem mitkriegen, wenn ein neuer Artikel raus ist.

geschrieben von Moritz
antworten  •  Link
3

@Konna: Stimmt, die Hemmschwelle ist niedriger. Allerdings hat sich in Sachen Fans bei mir eh kaum was getan. Fast alle der 35 Fans stammen noch aus der Anfangszeit der Fanseite, als ich meine Facebook-Freunde auf die Seite aufmerksam gemacht habe. Danach kam nie großartig jemand dazu, den ich nicht kenne. Ich hab aber auch nirgends groß Werbung gemacht oder so. Wüsste auch nicht, wo und wieso. Da mache ich letztendlich lieber das Blog selbst bekannt.

@Moritz: Ja, so ein paar, die lieber auf Facebook mitlesen, gibt’s sicher. Aber das ist bei mir glaub ich kaum der Fall. Wer keinen Feedreader nutzt, ruft oft ja sowieso die einzelnen Blogs manuell auf. So ging’s mir zumindest, als das ganze für mich noch Neuland war. Es gibt ja aber auch noch Alternativen wie Twitter oder Google+, wo ich ja auch meine Beiträge bekannt gebe und man mir folgen kann, ohne, dass ich ne Freundschaft bestätigen muss oder so. Von daher hat Facebook da für mich bisher nicht wirklich Vorteile gehabt. Meine Referrer zeigen auch eher, dass die Leute von Twitter kommen.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
4

Ich mag die Fanseiten auf Facebook. Auch, wenn ich selbst alles per Feedreader lese. Selbst besitze ich auch einige. Viele von denen dort sind wirklich nicht auf meiner Freundesliste… daher wäre es vielleicht ein kleiner, aber nicht gerade großer Verlust für den Blog, wenn ich die Fanseite löschen müsste. Aber ich wohne ja in NRW. Und hier ist bisher noch nichts in die Richtung am Start… glaube ich. Und solang es noch geht… schadet sie ja nicht. Also… aber wenn ich denn mal gezwungen werde, dann muss ich sie ja löschen… und dann werde ich so wie du vorgehen 😉

geschrieben von Lordy
antworten  •  Link
5

@Lordy: Ja, so wie es ausschaut, ist’s bei jedem Blog ein wenig anders. Mag vielleicht an leicht unterschiedlichen Zielgruppen oder so liegen, dass viele auf ihren Fanseiten auch viele Follower haben, die nicht gleichzeitig “Freunde” sind. Da sich das bei mir bisher nicht großartig eingestellt hat, muss ich da zum Glück nicht lang nachtrauern 😉

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
Santa Claus is smokin' reefer
Santa Claus is smokin tea
Hes so high in the sky
Stays loaded all the time

Squirrel Nut Zippers

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de