freeQnet-Logo
freeQnet

Rezension Does It Offend You, Yeah? - Don't Say We Didn't Warn You

You better catch our vapours
Eat our shit and suck on this

Does It Offend You, Yeah? - Don't Say We Didn't Warn YouZwei Jahre ließen sie sich Zeit, nach ihrem bis zum Limit gehypeten Debut-Album “You Have No Idea What You Are Getting Yourself Into” einen Nachfolger zu produzieren, der den Erwartungen der Meute gerecht werden sollte. Nun liegt die nur logische Fortsetzung in Form von “Don’t Say We Didn’t Warn You” in den Regalen.

Does It Offend You, Yeah? erfinden sich sicher nicht neu, haben aber auch nichts von der Energie des Vorgängers verloren. Der bereits bekannte Opener “We Are The Dead” weist gleich die Richtung, in die es die kommenden 38 Minuten fast unterbrechungsfrei gehen soll. Magnetisch zum Mitwippen zwingende Beats und aberwitzige Synth-Riffs wechseln sich mit teils überraschend lyriclastigen Passagen ab.

Ihren oft als Daft Punk meets Indie-Rock betitelter Stil konnten die Briten noch verfeinern. Zwar wird auch dieses Mal nicht auf den obligatorischen, etwas lahmen Standard-Indie-Song in Form von “Pull Out My Insides” verzichtet, dafür überrascht die Band mit gelungenen Gast-Raps und einem Massive-Attack-Sample auf “Wondering” und toller Dramaturgie in “John Hurt”. Auch der Rausschmeißer fällt in Form einer fast akustischen Ballade ungewohnt aus, rundet das Gesamtpaket aber dennoch zu einem würdigen Nachfolger des sehr guten, aber eben auch überbewerteten Debuts ab.

Rating: ★★★★★★★★½☆ 

Anspieltipps: We Are The Dead, John Hurt, The Monkeys Are Coming, Wondering

Das Album auf Amazon | Spotify | Grooveshark

The Monkeys Are Coming

As soon as you're born, you start dying
So you might as well have a good time

Cake

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de