freeQnet-Logo
freeQnet

kleine Verspätung im Projekt Hörsturz und ruhige Tage im Blog!

  •  abgelegt unter in eigener Sache  •  ein Kommentar

Heute gibt’s von mir nur schnell eine kleine Ankündigung! Da ich die kommenden Tage wegen größerer Feierlichkeiten und einem drauf folgenden kleinen Urlaub kaum bis gar nicht ins Internet kommen werde, verschiebt sich die nächste Runde im Projekt Hörsturz um voraussichtlich einen Tag! Ich hoffe, ich werde am Montag, den 02.05.2011 abends ausreichend Zeit finden, die 45. Runde zu starten.

Es tut mir leid, dass ich nicht früher Bescheid gesagt habe, aber mir fiel erst jetzt siedend heiß ein, dass ja dieses Wochenende die neue Runde dran gewesen wäre. Außer dieser einen Verschiebung ändert sich aber nichts – die darauf folgende Runde startet dann wieder am Sonntag. Ich hoffe, das ist kein Problem für euch. Ansonsten bitte einfach melden!

Insgesamt wird es vermutlich bis kommenden Freitag auch etwas ruhiger hier auf dem Blog. Ich denke der eine oder andere kurze Beitrag wird abgesehen vom Projekt Hörsturz erscheinen, aber so richtig in die Vollen geht es dann erst wieder in einer Woche!

Bravestation Tribal-Wave zum Mitsummen

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

Das kleine aber feine Plattenlabel Humming Records ist immer wieder für tolle Überraschungen gut! Fast wäre mir die Mail mit der Vorstellung zu Bravestation ja in der Masse der in den letzten zwei Wochen aufgelaufenen Mails untergegangen, aber glücklicherweise konnte ich dieses Kleinod heraus fischen. Bravestation stammen aus Kanada und spielen einen unverkrampften, eigenständigen Indie-Rock mit vielen tollen Details, in die man versinken kann.

Dazed And Confused erkennt eine Kombi zwischen Foals, Yeasayer und Local Natives. Dem kann ich nur zustimmen! Die Jungs sollte man unbedingt im Auge behalten, denn derzeit feilen sie an den letzten Details ihres Debutalbums. Bis dahin kann man sich aber noch an der kostenlosen EP auf Bandcamp erfreuen! Ein Video der Debut-Single White Wolves sowie ein Stream der EP und ein paar Links gibt’s nach dem Klick!
» Gib mir den Rest …

Amon Tobin - ISAM
Albumstream und kostenloser Song

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

Es gibt ja viele Musiker, die mich begeistern können. Aber nur sehr wenige davon begleiten mich schon seit vielen Jahren und schaffen es immer wieder auf’s Neue, mich mit offenem Mund da stehen zu lassen. Amon Tobin ist einer dieser Musiker. Drum gibt es natürlich kaum ein Album, das ich sehnlichster erwarte als sein neues Werk “ISAM”, das am 23. Mai in CD-Form in die Läden kommen wird. Seit heute steht mein Mund aber bereits wieder offen, denn endlich ist das Album als MP3 zu haben[1] sowie via Soundcloud als Albumstream inklusive Kommentaren vom Meister selbst verfügbar und was ich da höre, ist absolut genial!

Als Sahnehäubchen gibt es gegen Angabe einer Mail-Adresse den Song “Lost & Found” als kostenloses MP3! Download und Albumstream findet ihr auf der Website von Amon Tobin sowie als Widgets nach dem Klick!
» Gib mir den Rest …

  1. wegen eines Leaks in Filesharing-Portalen wurde die Veröffentlichung sogar auf Dienstag letzter Woche vorgezogen – ich hab’s nur erst heute bemerkt []

Rezension Dredg - Chuckles and Mr. Squeezy

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

I can understand to a certain extent
The camaraderie and mass appeal

Dredg - Chuckles and Mr. SqueezyAls Dredg 2010 ankündigte, entgegen dem üblichen langsamen Rhythmus bereits 2011 einen Nachfolger zu “The Pariah, the Parrot, the Delusion” veröffentlichen zu wollen und dafür mit Dan The Automator, der ja schon den Gorillaz zu Ruhm verhalf, ins Studio ging, war die Spannung groß. Die Kombination der kreativen Köpfe versprach so einiges und ich konnte es kaum erwarten, mein Rezensionsexemplar in den Händen zu halten. Nun, nach einigen Hördurchgängen ist ein wenig Ernüchterung da. Die Erwartungen wurden nur teilweise erfüllt.
» Gib mir den Rest …

8 in 8 Amanda Palmers wahnwitziges Musikprojekt

  •  abgelegt unter Musik  •  noch keine Kommentare

Kurz vor Ostern gab Amanda Palmer ein aberwitziges Projekt bekannt. Zusammen mit Ben Folds, Neil Gaiman und Damian Kulash (Sänger von OK Go) wollte sie im Rahmen der ReThink Music Conference am Ostermontag in acht Stunden acht Songs schreiben und aufnehmen um diese dann am nächsten Tag als Album zu veröffentlichen. Gestern war es dann so weit und über Amandas Twitter-Account und sogar live auf Youtube[1] konnte man den Fortschritt genau verfolgen. Leider wurde nach und nach klar, dass es nicht zu ganzen acht Songs kommen würde, aber sechs Songs haben sie fertig bekommen und diese sind allesamt wirklich hörenswert. Sogar Neil Gaiman selbst trat vor’s Micro und kann sich hören lassen.

Das Mini-Album namens “Nighty Night” ist heute auf Bandcamp veröffentlicht worden und kann dort für einen frei wählbaren Preis ab 1 $ gekauft und heruntergeladen werden. Die Erlöse der ersten zwei Wochen werden zudem dem Berklee City Music Boston gespendet. Eine feine Sache, muss ich sagen. Den Albumstream gibt’s nach dem Klick!
» Gib mir den Rest …

  1. nicht mehr verfügbar []
123456
I’m travelling the wonderful loneliness of the headphone silence

Ane Brun

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de
Das freeQnet wird seit 2012 nicht mehr gepflegt! Folgt mir auf mein Nachfolge-Blog KNARZwerk