freeQnet-Logo
freeQnet

Phoebe Killdeer vertrackt und pulsierend


Sängerinnen haben’s bei mir ja oft ziemlich schwer. Vermutlich, weil sie oft zu rein und klar singen und mich das mittlerweile einfach nur noch langweilt. Ganz anders aber bei der Dame mit dem göttlichen Namen Phoebe Killdeer, die ich unlängst auf Days Of Music entdeckte. Die in Paris geborene Australierin mischte schon bei Novelle Vague, Basement Jaxx, ZeroDB und anderen mit, machte sich aber mittlerweile als Phoebe Killdeer & The Short Straws selbstständig. Ihre Einflüsse reichen dabei von Tom Waits über die Kills zu Billie Holliday und Nick Cave. Klar, dass da bei mir alle musikalischen Geschmacksknospen vor Freude im Kreis springen. Unbedingt alle Songs anhören, um das volle Stilspektrum der Band zu entdecken!

Paranoia

Big Fight

He’s Gone (live)

Links

Phoebe Killdeer | Spotify | Grooveshark | Facebook | Twitter | last.fm

I’ll unlock you immediately. Then we’ll run amok. Or if you’re too tired we’ll walk amok.

Casino Royale (1967)

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de