freeQnet-Logo
freeQnet

Android-Tipps, die vierte

Trotz des doch recht geringen Speicherplatzes auf meinem Milestone schaffe ich es doch immer wieder, eine ganze Reihe interessanter neuer Apps zu entdecken. Teils werden andere damit ausgetauscht, teils sind es völlig neue Apps, die mir irgend einen Nutzwert bringen oder einfach interessant aussehen. Die schiere Masse an Apps für Android macht die Auswahl natürlich nicht leicht. Nicht nur die Anzahl der reinen Android-Apps wird immer größer, es sind auch immer mehr Entwickler von iPhone-Apps dabei, ihre Anwendungen und Spiele für Android umzusetzen. Mittlerweile ist es mindestens genau so “in” eine eigene Android-App zu haben, wie es vor einiger Zeit noch beim iPhone der Fall war. Um euch in diesem App-Dschungel aber wieder ein paar Schmuckstücke zu zeigen, habe ich mal wieder eine Reihe interessanter Apps zusammen gestellt, die bei mir schon einen Härtetest hinter sich haben!

Animated Widget Contact Launch

Animated Widget Contact LaunchWidgets machen dieses Mal einen gar nicht mal kleinen Teil der Empfehlungen aus, denn immerhin sind diese kleinen Homescreen-Erweiterungen eins der wichtigsten Argumente für Android und gegen ein iPhone! Den Anfang macht ein simples Kontakt-Widget, mit dem man jeweils einen Kontakt als kreisförmiges Icon mit Foto auf den Homescreen legen kann. Ein Druck auf dieses Widget zeigt dann schick animiert kreisförmig alle Kontaktmöglichkeiten wie Anruf, SMS, Mail etc. an. Eine schicke Alternative zu den üblichen Kontakt-Verknüpfungen, die kostenlos und nur wenige kb groß ist.

Calendr

CalendrAuch Calendr ist ein Widget, das wie der Name schon sagt Kalenderdaten anzeigt. Es gehört zu einer Reihe von mehreren sehr minimalistisch gehaltenen, stilistisch tollen Widgets und zeigt das Datum als ausgeschriebenen Text an, daneben dann den nächsten wichtigen Termin des Kalenders. Ein Drick auf das Widget öffnet schließlich den Android-Kalender. Sehr schön anzusehen, nur 50 kb groß und kostenlos!

CalWidget

CalWidgetWer etwas mehr Informationen als nur den letzten aktuellen Termin auf einen Blick sehen will, verwendet einfach das CalWidget. Es ist ebenfalls recht schlicht gehalten, kann stilistisch aber stark angepasst werden und auch in verschiedenen Größen auf den Screen gelegt werden und ist zudem mit einem passenden Launcher[1] scrollbar.

Clockr Evolution

Clockr EvolutionClockr war meines Wissens das Widget, das den Trend zu minimalistischer, typografischer Darstellung von Informationen, das sich auch der schon erwähnte “Calendr” zu eigen machte, startete. In der kostenlosen Version wird sehr edel die Uhrzeit auf englisch als Text angezeigt, die normalerweise kostenpflichtige “Evolution”-Variante kann zudem noch das Datum einblenden und farblich eingestellt werden. Derzeit ist aber sogar diese erweiterte Version interessanterweise kostenlos zu haben! Übrigens passen “Calendr” und “Clockr”, obwohl sie von unterschiedlichen Entwicklern stammen, perfekt zusammen!

Elixir

ElixirElixir ist eine Kombi aus System-Info-App und System-Widget. Die App zeigt massig Infos zu fast allen Systemfunktionen des Android-Geräts an, wie z.B. die Prozessorauslastung, Speicherverbrauch, Akkustand, Infos zu Sensoren etc. Das dazugehörige Widget kann mit verschiedenen Icons mit eben solchen Infos, aber auch Uhrzeit, Datum und Apps, die auf Druck reagieren (Apps starten etc), bestückt und in verschiedenen Größen auf den Homescreen gelegt werden. Sehr praktisch, zumal die App kostenlos ist und sich mit Werbung finanziert, die natürlich nicht im Widget zu sehen ist.

Extended Controls

Extended ControlsWidgets, mit denen sich schnell Einstellungen ändern lassen, kann man ja nie genug haben. Extended Controls nimmt sich dabei das Standard-Einstellungs-Widget als Basis und erweitert es um tonnenweise Features. Auf den verschiedengroßen Widgets lassen sich beliebig viele Einstellungs-Buttons für Lautlos, Flugzeugmodus, Helligkeit, WLan, GPS, Taschenlampe etc. einrichten und außerdem visuell noch stark anpassen. Schick und funktional, allerdings auch nicht ganz kostenlos. 0,99$ ist es aber allemal wert!

GetGlue

GetGlueGetGlue ist ein Social Network, in dem man mit der Welt teilen kann, welche Medien man gerade konsumiert (also z.B. welchen Film man gerade schaut, Musik man gerade hört oder Buch man derzeit liest. Dazu checkt man den Film, das Buch etc. ein und kann sich u.a. andere Medien empfehlen lassen, die einem auch gefallen könnten. Eine Art Mischung aus Last.fm und FourSquare also. Natürlich existiert dazu auch eine Android-App, um überall schnell einchecken zu können und natürlich auch Infos nachzuschlagen etc. Nicht jedermann’s Sache, aber ich mag ja sowas!

Google Reader

Google ReaderDer Name sagt an sich schon alles! Seit einigen Wochen gibt es endlich eine offizielle App für den Feed-Reader von Google. Sie hat alle Features, die man sich so für einen mobilen Reader wünschen kann und synchronisiert sich natürlich auch direkt mit der Web-Version. Kostenlos ist die App auch. Was will man mehr?

JustPictures

JustPicturesJustPictures ist in erster Linie eine Bilder-Galerie. Was sie aber neben der ordentlichen Geschwindigkeit von anderen Galerie-Apps abhebt, ist die Einbindung von Online-Bilder-Communities. Mit der App lassen sich neben den Bildern vom Handy nämlich auch Accounts von Picasa, Flickr, Smugmug, Facebook, Photobucket, Windows Live, Tumblr und Deviant Art anzeigen und verwalten. Ein Live-Wallpaper mit Slideshow-Funktion rundet die kostenlose App ab!

LauncherPro (Plus)

LauncherProSchrieb ich beim letzten Mal noch, ADW Launcher sei der vermutlich beste Launcher für Android, schwanke ich nun stark seitdem ich LauncherPro ausprobiert habe. Die Features sind im Grunde fast die selben, werden aber teils ein wenig anders umgesetzt, LauncherPro erscheint mir bisher aber schneller und absturzsicherer. In der kostenpflichtigen Version[2] gesellen sich noch einige nette scrollbare Widgets, aufklappbare Anruflisten, Bookmarks etc in der Iconbar unten und die Möglichkeit, vorhandene Widgets in der Größe zu ändern dazu. Eine runderneuerte Version ist wohl gerade in Arbeit und ich bin gespannt, welche Features diese bringen wird, zumal von ADW mittlerweile auch eine spannende kostenpflichtige Version erschienen ist, die ich demnächst vielleicht auch noch testen werde, und mit dem Go Launcher auch ein interessanter Konkurrent aufgetaucht ist.

Miren Browser

Miren BrowserBrowser gibt es mittlerweile so einige für Android, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Der Miren Browser ist als allein lauffähige App aus dem tollen chinesischen Muiu-Rom im Market aufgetaucht und zum kleinen Geheimtipp avanciert. Die App ist schlank, super schnell und hat dennoch alle nötigen Features, die so ein Browser so braucht. Bei mir hat sie den Standard-Browser und Dolphin längst verdrängt und ich sehe auch noch keinen Grund, mal zum frisch erschienenen Firefox zu wechseln.

Phantom Music Control

Phantom Music ControlDieses Widget tut an sich nichts anderes, als Abspielbuttons für den Standard-Musikplayer von Android anzuzeigen, wenn Musik spielt und sie ausblendet, wenn der Player nicht läuft. Das klingt erst mal wenig nützlich, hat aber in Kombination mit dem weiter unten noch vorgestellten WidgetLocker seinen Sinn, denn sie ermöglicht so, den Lockscreen mit Playercontrols auszustatten, die halt nur zu sehen sind, wenn man sie braucht.

Simi Folder

Simi FolderAls eins der für iPhone-User mit Version 4 ihres OS heiß erwarteten Features, die auf anderen Mobilplattformen längst Standard waren, galt ja die Unterstützung von Ordnern, um die Apps darin zu sortieren. Während dieses Feature appletypisch wieder mal absolut eingeschränkt ist (mehr als 12 Apps pro Ordner gibt es nicht, Ordner haben kein frei einstellbares Icon etc.), muss man ihnen zumindest lassen, dass die Funktionalität optisch wirklich toll aussieht. Genau dieses EyeCandy bringt Simi Folder nun auf die Android-Plattform, ohne aber die Einschränkungen mitzunehmen. Man kann nämlich beliebig viele Apps in die Ordner packen, durch diese scrollen und auch eigene Icons für die Ordner verwenden. Die App ist kostenlos und der Entwickler veröffentlicht fleißig Updates mit neuen Funktionen. Sehr vorbildlich!

Slice It

Slice ItAls einziges Spiel in dieser Ausgabe der Android-Tipps hält das vom iPhone herüber geschwappte “Slice It” die Stellung. Ziel des Spiels ist es, geometrische Formen in einer fest vorgegebenen Anzahl von Schnitten in eine ebenso vorgegebene Anzahl gleichgroßer Stücke zu zerschneiden. Das klingt leichter als gedacht, ist stilistisch super umgesetzt und bringt ordentlich Spaß. Netterweise folgt das Spiel dem Beispiel von Angry Birds und ist auf Android im Gegensatz zur kostenpflichtigen iPhone-Version kostenlos zu haben und finanziert sich über etwas Werbung, die beim Spielen aber nicht viel stört.

TweetDeck

TweetDeckWer als Android-User TweetDeck für Windows kennt und liebt, wird die App für Android vermutlich auch längst installiert haben. Für mich ist es der bisher beste Twitter-Client für Android, der lediglich in Sachen Widgets noch ein wenig zulegen könnte.

WidgetLocker

WidgetLockerDen Abschluss macht eine App, die sich zur Aufgabe macht, den Standard-Android-Lockscreen durch eine nützlichere Variante mit Widgets zu erweitern. Wie der Name schon sagt, lassen sich hier die üblichen Homescreen-Widgets frei auf dem Lockscreen platzieren und diesen somit sowohl stilistisch als auch in Sachen Nutzwert ordentlich aufwerten. Schön ist auch die Möglichkeit, für die Entsperr-Buttons verschiedene Skins einzurichten und sie noch um weitere Funktionen wie das Starten bestimmter Apps etc zu erweitern. Das muss man sich allerdings auch 1,99$ kosten lassen, was die App aber in meinen Augen wert ist!

  1. z.B. ADW Launcher oder LauncherPro []
  2. per Freischaltcode aktivierbar []

Kommentare

1

Vom Launcher habe ich mir diese Woche erst die Pro-Version geholt, weil es wirklich toll ist. Habe gleich mal die Anzahl der Zeilen und Spalten auf fünf erhöht und die Widgetgrößen angepasst. Als einziges scrollbares Widget habe ich den Kalender, da so die vielen Termine besser dargestellt werden. Bei Widgets bin ich aber gerade erst am Potential entdecken.
Sehr empfehlenswert ist da GMailWidget+ das dir die ungelesenen Mails bei GMail anzeigt. Ich finde es besonders nützlich, da ich per Filter praktisch alle Mails in Ordner verteile. Da die Inbox übersprungen wird, nimmt die normale Benachrichtigung das nicht war und das Widget prüft alle Ordner und mitterlweile ist es sogar klickbar, was eine Menge Zeit spart.
Den Widgetlocker werde ich mir mal genauer ansehen. Das könnte nützlich sein beim Laufen, wenn ich mal pausieren muss (wegen Telefonat, Ampel, Fotografieren etc). Gibt es das auch in einer Probeversion?

geschrieben von juliaL49
antworten  •  Link
2

Habe auch den LauncherPro Plus und bin damit sehr zufrieden – viel flüssiger und stabilier als Motoblur von Motorola. Beim Browser bin ich bisher aber unentschlossen, noch nutze ich da Opera Mini.

geschrieben von Moritz
antworten  •  Link
3

@juliaL49: Ich hab mir auch die Plus-Version des Launchers geholt und bin an sich sehr zufrieden, hab aber jetzt gemerkt, dass das Ding mittlerweile 11 MB an Daten angesammelt hat, die sich nicht als Cache oder so löschen lassen. Bei dem knapp bemessenen Platz auf dem Milestone stört mich das schon ein wenig.

Da ich GMail bisher nur recht einfach nutze und nicht viel mit Ordnern arbeite, reicht mir da die Standard-Notification und die Tatsache, dass der Launcher Pro ja auch die Anzahl der ungelesenen Mails unten in der Icon-Bar anzeigt, wenn man die GMail-App da mit eingetragen hat.

Vom WidgetLocker gibt’s leider keine Probeversion. Das hat mich auch erst ne Weile vom Kauf abgeschreckt. Ich bereue den Kauf aber echt nicht. Und ich denke in den 15 Minuten, die man als Rückgabezeit noch eingeräumt bekommt, kann man zumindest grob abschätzen, ob es sich lohnt.

@Moritz: Motoblur habe ich nie wirklich kennengelernt, weil das Milestone ja komischerweise mit einem fast völlig unangepassten Android läuft.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
4

Motoblur ist das Windows Vista unter den Android-Oberflächen. Das ist jedenfalls meine Ansicht, nach einem anstrengenden Testtag und der Folgeentscheidung, sofort einen anderen Launcher einzustellen 😀

Ärgerlich: Genau so etwas wie dieses WIFI- und GPS-Widget brauche ich. Allerdings habe ich keine Kreditkarte und ich will mir nur für einen einmaligen Einkauf auch nicht so eine virtuelle besorgen. Naja, wird sicherlich auch eine kostenlose Alternative geben.

geschrieben von Moritz
antworten  •  Link
5

@Moritz: Wenn du nur etwas zum Ein- und Ausschlalten suchst, da bringt das Standardbetriebssystem schon was mit. Geh mal auf Hinzufügen -> Widgets -> Energiesteuerung. Dann erscheint ein Feld, bei dem du auf Knopfdruck WLAN, GPS und auch Bluetooth, Helligkeit, Synchronisation an- und abschalten kannst.

geschrieben von juliaL49
antworten  •  Link
6

Etwas wie GetGlue scheint es nun auch bald für Deutschland zu geben: http://www.mccheckin.com – leider bisher nur mit Pre-Launch Seite 🙁

geschrieben von Peter Schneider
antworten  •  Link
Father Christmas, give us some money
Don't mess around with those silly toys.

The Kinks

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de