freeQnet-Logo
freeQnet

Projekt Hörsturz
Rezension Runde 36

Mit dem ausklingenden Jahr hat das Projekt Hörsturz noch mal eine schicke Sonderrunde im Angebot. Das von mir vorgeschlagene Thema “WTF?” wurde gewählt und es sollten Songs vorgeschlagen werden, die verrückt, ausgefallen und ungewöhnlich sind. Natürlich habe ich große Erwartungen in die Runde, wo ich doch generell alles verrückte in mich aufsauge. Schauen wir mal, ob die Songs ihrem Thema gerecht werden. Dazu habe ich mir diesmal ausnahmsweise auch eine zweigeteilte Wertung ausgedacht! Neben den üblichen Punkten, die ich nach Gefallen des Songs vergebe, erhält jeder Song auch noch einen “What-The-Faktor”, also den Grad an What-The-Fuckizität des Songs. Die Skala ist folgendermaßen aufgebaut:

0 = Völlig gewöhnliche Musik von der Stange
1 = ziemlich gewöhnliche Musik, die zumindest nicht wie jeder andere klingt.
2 = Der Künstler hat sich leichten Mut angetrunken und weicht vom Schema ab!
3 = Die Augenbraue bleibt oben – der Song hat seine Momente!
4 = Der Künstler hat nen Clown gefrühstückt und einen ordentlich durchgeknallten Song gebastelt.
5 = Der Inbegriff von WTF!

Pflichtsongs

The Ting Tings – Impacilla Carpisung

(von Konzertheld)
Mit den Ting Tings bin ich ja noch nicht so recht warm geworden, habe mich aber auch einfach zu wenig mit der Band beschäftigt. Die schlechte Quali dieser Live-Aufnahme macht’s auch nicht gerade leicht. Der Anfang wird von lieblos hintereinander gesampleten Aerosmith/Queen/Ghostbusters-Schnipseln bestritten, danach folgt der eigentliche Song, der nicht so wirklich ungewöhnlich ist. Ganz nett, mehr allerdings nicht.

Rating: ★★½☆☆ 


What-The-Faktor ★★☆☆☆ 

Animaniacs – The Nations of the World

(von maloney8032)
Maloney hat ein wenig in der Serienkiste gewühlt und einen alten Song aus den Animaniacs rausgesucht, in dem mal eben alle Nationen der Erde heruntergerattert werden. Im Serienkontext ist das zwar nicht sehr ungewöhnlich und musikalisch selbst auch nicht unbedingt, kommt aber ohne Zusammenhang schon leicht verrückt daher. So wirklich öfter als ein Mal würde ich’s mir dann aber auch wieder nicht anhören…

Rating: ★★☆☆☆ 


What-The-Faktor ★★☆☆☆ 

The Avalanches – Frontier Psychiatrist

(von Mars)
Ah, ein Klassiker! Das Album hab ich damals rauf und runter gehört und “Frontier Psychiatrist” ist immer noch einer meiner liebsten Songs überhaupt! Das Video gehört auch zu den besten, die ich kenne. Da ich viel Musik in dem Stil höre, ist der Song allerdings gar nicht mehr so WTF für mich. Dennoch ein geniales Stück das zeigt, wie kreativ man doch auch mit Samples neue Musik schaffen kann, ohne nur zu kopieren!

Rating: ★★★★★ 


What-The-Faktor ★★★☆☆ 

Messer für Frau Müller – The Best Girl In The USSR

(von LemonHead)
“Messer für Frau Müller”, bzw. später “Messer Chups” genannt, sind wirklich eine durchgeknallte Truppe, die ihre Inspiration stark in alten Soundtracks der 60er finden. Dazu fallen mir gleich wieder Tipsy ein, die einen ganz ähnlichen Stil haben und auch ziemlich gut in diese Runde gepasst hätten! Sehr schicker Song!

Rating: ★★★★½ 


What-The-Faktor ★★★★☆ 

iwrestledabearonce – Tastes Like Kevin Bacon

(von Heiko)
Die Band ist mir irgendwann schon mal ans Herz gelegt worden, ich hab’s bisher aber nie geschafft, mich damit zu beschäftigen. Der Song sagt mir aber, dass ich das dringend mal ändern sollte! Generell haben es Growls bei mir ja nicht wirklich leicht, in dem Mix aus Deathcore, Jazz und Elektronik, den diese Band spielt, funktioniert das aber. Anstrengend aber echt gut! Und das Thema der Runde ist ordentlich getroffen!

Rating: ★★★★☆ 


What-The-Faktor ★★★★☆ 

Squirrel Nut Zippers – The Kraken

(von beam)
Und wieder ein Klassiker! Die Squirrel Nut Zippers sind generell mal eine geniale Band und The Kraken ist eins ihrer besten Stücke, wohl aber auch eins ihrer ungewöhnlichsten.

Rating: ★★★★★ 


What-The-Faktor ★★★☆☆ 

The Lovely Eggs – Have You Ever Heard A Digital Accordion?

(von Dr. Borstel)
Ui, also der Text ist ja echt mal ziemlich plemplem. Davon abgesehen bleibt’s aber bei einem recht handelsüblichen Rocksong. Hat zwar ne ordentliche Melodie, will mir aber doch nicht so recht zusagen.

Rating: ★★½☆☆ 


What-The-Faktor ★★☆☆☆ 

Die Antwoord – Beat Boy

(von Khitos)
Die Antwoord ist ja irgendwie in aller Munde und wird als der heiße Scheiß gehandelt. Den Grund dahinter konnte ich bisher nicht wirklich erkennen. Ein wenig durchgeknallt ist es ja, aber ihre Songs fallen mir viel zu oft in cheesige Rap-Schemata zurück, die ich so rein gar nicht gut finden mag…

Rating: ★★☆☆☆ 


What-The-Faktor ★★★☆☆ 

Igorrr – Tendon

(von beetFreeQ)
Mit meinem Vorschlag hab ich ja versucht, meiner eigenen WTF-Messlatte gerecht zu werden, und das fällt mir nicht leicht, wo vieles Verrückte mir doch schon gar nicht mehr so verrückt vorkommt. Igorrr ist aber ein perfekter Kandidat und da passt es gut ins Bild, dass ich gerade erst sein aktuelles Album entdeckt hab und mit Tendon einen Vorschlag fand, der sogar Mr. Bungle und Konsorten in den Schatten stellt. Tolle Musik ist das noch oben drein! Was will man mehr?

Rating: ★★★★★ 


What-The-Faktor ★★★★★ 

Man Man – Against the Peruvian Monster

(von Kristin)
Oh, das fängt schick an. Irgendwie undefinierbar irgendwo zwischen Rock, Kinderchor und keine Ahnung was bewegend. Macht absolut Laune, vor allem nachdem der etwas schräge Gesang des Leadsängers einsetzt. Mehr davon bitte!

Rating: ★★★★★ 


What-The-Faktor ★★★★☆ 

3,75 Punkte im Schnitt, die bisher wohl beste Runde! Also von mir aus machen wir jetzt nur noch WTF! 😉 Auch der WTF-Gehalt ist mit durchschnittlich 3,2 Punkten ganz ordentlich! Mal sehen, ob die Bonussongs diesen hohen Standard halten können!

Bonussongs

ATTN – Bed Intruder Song

(von David)
Eigentlich hätte ich diesen Song ja als völlig am Thema vorbei und zudem noch übelster Autotune-R&B-Schmonz abgestraft! Glücklicherweise las ich bei einigen von euch in der Bewertung was von einem Meme, das ich wohl scheinbar verpasst haben muss. Nachdem ich mich also schlau gemacht hab, muss ich unter dem Hintergrund, dass da ein ziemlich kurioser News-Report mit Autotune zu einem Song umfunktioniert wurde, meine Meinung revidieren! Stilistisch immer noch rein gar nicht mein Fall, aber die Idee ist geil, hat seine eigene WTF-Ebene und irgendwie auch einen fiesen Ohrwurm…

Rating: ★★★☆☆ 


What-The-Faktor ★★★★☆ 

David Lindley – Ragbag

(von JuliaL49)
Hmm, ich hab ja ne ganze Weile nach dem WTF in diesem Song gesucht, gefunden hab ich aber leider nix. Der Song selbst ist ganz gefällig, wartet mit einer wirklich genial gespielten Steelgitarre auf, kann mich aber nicht so recht fesseln. Meistens reicht es halt doch nicht aus, wenn man sein Handwerk perfekt beherrscht, es aber an der Muse mangelt…

Rating: ★★½☆☆ 


What-The-Faktor ★☆☆☆☆ 

Green Jellÿ – Three Little Pigs

(von cimddwc)
Hach, was hab ich damals vorm Fernseher abgerockt, als das Ding auf MTV lief. Lang ist’s her. Heute wie damals ist das Ding zwar nicht mehr als eine Metal-Version der drei kleinen Schweinchen, hat aber seinen Nostalgiebonus inne. Nur so wirklich WTF fand ich’s damals schon nicht.

Rating: ★★★★☆ 


What-The-Faktor ★★☆☆☆ 

Kuricorder Quartet – Imperial March

(von Graval)
Ja, das Kuricorder Quartet. Hätte mich an sich auch gewundert, in einer WTF-Runde keine Japaner vorzufinden. Die Band kenne ich, hab ich sie doch bei der Recherche zu meinem letzten Origins-Beitrag durch Zufall entdeckt. Eine wirklich geniale Interpretation des Imperial March, die nur schwer zu toppen ist. Schade ist nur, dass man hierzulande kaum an weitere Musik der Band rankommt, denn die können mehr als nur covern!

Rating: ★★★★★ 


What-The-Faktor ★★★☆☆ 

Napoleon XIV – They’re Coming To Take Me Away

(von Zeitzeugin)
Den Song kenne ich schon ne ganze Weile, denn er wurde mir von meiner liebsten Beam mitgebracht. Interessanterweise stammt das Stück schon aus den 60ern, klingt aber so rein gar nicht danach. Der Song war wegweisend für die elektronische Musik und zudem auch ein früher Vorläufer des Hip Hop, was ihn nicht zuletzt auch zu einem Kultsong macht. Und WTF ist das Ding unter dem Hintergrund alle Mal!

Rating: ★★★★½ 


What-The-Faktor ★★★★☆ 

Natasha Bedingfield – Pocketful of Sunshine

(von Onkelosi)
Onkelosi hat schon geschrieben, dass er wohl verpasst hat, dass es sich um eine Sonderrunde handelt und einen völlig normalen Song vorschlug. Was wir hier haben ist auch der Inbegriff von “normal” – angepasster, völlig belangloser Pop von der Mainstream-Stange. Brrr…

Rating: ☆☆☆☆☆ 


What-The-Faktor ☆☆☆☆☆ 

Stina Nordenstam – Little Star

(von Dany)
An sich hat die gute Stina ja viel Potential für das Thema WTF, aber Dany hat sich da meiner Meinung nach leider den falschen Song herausgesucht! “Little Star” ist zwar sehr schön, aber Stina Nordenstam hat wirklich mehr zu bieten, wie z.B. ihr göttliches Coveralbum “People Are Strange“, in dem sie jedem Song nur noch den Text gelassen hat, ihn aber sonst völlig uminterpretierte! Anspieltipps: “Sailing”, “Purple Rain” und “People Are Strange”!

Rating: ★★★★☆ 


What-The-Faktor ★☆☆☆☆ 

Sunn O))) – It Took The Night To Believe

(von Fabian)
Sunn O))) erinnern mich dran, dass ich es ja immer noch nicht geschafft habe, Jim Jarmusch’s “The Limits Of Control” zu schauen, aber schon lang den Soundtrack hier liegen und sogar ein Poster davon hängen habe[1]. Die Songs der Band vom Soundtrack sind ganz stimmungsvoll, generell ist mir Doom/Drone aber doch meistens zu monoton. Ist was für die richtige Stimmung!

Rating: ★★★☆☆ 


What-The-Faktor ★★★★☆ 

The Knife – Like a Pen

(von kasumi)
The Knife kennt man und mag man – ich zumindest. Und für nicht ganz so WTF-Erfahrene hat der Song sicher so einiges Stirnrunzel-Potential!

Rating: ★★★★½ 


What-The-Faktor ★★★☆☆ 

Trucks – It’s Just Porn Mum

(von Steve)
So, jetzt erzähle mir doch mal einer, wo hier das WTF versteckt ist? Sicher, der Text ist bemüht witzig, aber ansonsten doch in einem reichlich langweiligen Soft-Punk verhüllt… – Sorry, nicht mein Fall!

Rating: ★☆☆☆☆ 


What-The-Faktor ★☆☆☆☆ 

Die Bonussongs ziehen den Gesamtschnitt der Runde auf immer noch tolle 3,45 Punkte. Der WT-Faktor reduziert sich ebenfalls etwas auf 2,75 Punkte. Beides ist aber vor allem zwei Totalausfällen geschuldet, denn der Großteil der Songs dieser Runde war wirklich toll! Ich kannte zwar schon einen überdurchschnittlich großen Teil der Bands, habe aber auch noch überdurchschnittlich viele tolle neue Sachen entdeckt! So muss das sein. Könnt ihr nicht immer so einen tollen Geschmack haben? 😉

Mein Vorschlag für Runde 37

Nach dem zugegebenermaßen doch recht anstrengenden Vorschlag meinerseits für diese Runde habe ich für die folgende wieder was bekömmlicheres herausgesucht, das aber meiner Meinung nach mindestens ebenso interessant und außergewöhnlich ist! Ich hab ein wenig in meiner Nostalgiekiste gekramt (soll heißen in Songs älter als 2000) und dabei The Herbaliser mit einem DJ-Food-Remix rausgesucht, der sicher nicht allen gefallen wird, für mich aber ein wahres Kleinod ist.

The Herbaliser – Mrs Chombee Takes The Plunge (DJ Food re-bake)

http://www.youtube.com/watch?v=txCaG1ITJXg

  1. beides zusammen mit Freikarten für den Film gewonnen, leider nachdem der Film hier längst wieder aus den Kinos raus war []

Kommentare

1

Und wieder mal Danke für die vielen Punkte. Empfehle als WTF-Song von Man Man noch Engrish Bwudd: http://www.youtube.com/watch?v=jkbzVT9Y3uY und an eher normaleren Songs Gold Teeth, Ice Dogs, Van Helsing Boombox, Zebra und Rabbit Habits. Ach, eigentlich alles dufte.

Sonst schließe ich mich auch an: FÜR nur noch WTF-Runden.

geschrieben von Kristin
antworten  •  Link
2

@Kristin: Gern geschehen – ist halt gute Musik, die muss auch gewürdigt werden! :) Deine Tipps höre ich mir auch mal durch!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
3

Alles andere als 5 Punkte hätte mich beim Kuricorder Quartet auch gewundert, schliesslich hab ichs ja bei dir entdeckt 😀 Finde den Clip zu “Ojiisan no 11 Kagetsu” (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=guicaTXA8Io) ganz grosse Klasse :)

geschrieben von Graval
antworten  •  Link
4

@Graval: Ja, das Video kenne ich auch schon! Echt spitze. Mal sehen, ob ich über Bekannte in Japan vielleicht eher mal an ein Album der Gruppe herankomme!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
5

Und dabei war ein Kollege gleich für ein ganzes Jahr in Japan. Hätte ich nur früher von der Band erfahren 😡 😉

geschrieben von Graval
antworten  •  Link

Trackbacks/Pingbacks

1

[…] eigene Sonderwertung eines „What-The-Faktors“, des „Grads an What-The-Fuckizität des Songs“ […]

gesendet von Projekt Hörsturz 36 – WTF? :: cimddwc
2

[…] […]

gesendet von Projekt Hörsturz – Runde 36: WTF? – freeQnet
3

[…] http://blog.freeqnet.de/2010/12/30/projekt-hoersturz-rezension-runde-36/ […]

gesendet von David Lindley - Ragbag - The Roxy, Wash., DC 1988 | FrontPageSearch
You dress up for Armageddon
I dress up for summer!

The Hives

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de