freeQnet-Logo
freeQnet

Song des Moments
Tu Fawning - I Know You Now

Kaum liegt das Jahr in den letzten Zügen und die Bestenlisten sind in Stein gemeißelt, zeichnen sich schon die ersten Favoriten des kommenden Jahres ab. Eine solche Band ist Tu Fawning, schon 2006 gegründet von Sängerin Corrina Repp und Joe Haege, deren Debut-Album in den USA und als Download zwar schon zu haben ist, bei uns aber erst im Januar veröffentlicht wird. Ihre Musik ist mal wieder kaum in Worte zu fassen, Folk, Ambient, Pop, Avantgarde – alles irgendwie mit drin, aber doch nicht ganz passend. Das geniale “I Know You Now” ist ein perfektes Beispiel dieser Musik, das mir momentan nicht aus dem Ohr geht, obwohl es so rein gar nicht der typische Ohrwurm-Song ist…

Kommentare

1

Ich liebe Tu Fawning. Was aber primär daran liegt, dass ich Joe Haege und seine Freundin Corrina liebe.

Ich muss Dich aber leider verbessern: Joe Haege spielt nicht bei Menomena, sondern bei 31Knots. Die kommen aber beide aus dem gleichen Ort und Danny Seim von Menomena und Joe (und einige andere) haben zusammen Faux Hoax gemacht: http://www.polyvinylrecords.com/artists/index.php?id=600

Achso, ich würde Dich bitten, Faux Hoax und vor allem 31Knots (meine Megamegamega-Lieblingsband aller Zeiten) noch nicht auszutesten, die spare ich schon seit längerem für’s Projekt auf. 😉

geschrieben von Kristin
antworten  •  Link
2

@Kristin: Hehe, ich bin ja heute zufällig über die Band gestolpert, hab aber auf deren Facebook-Seite gleich gesehen, dass du sie magst. Hätte mich auch fast gewundert, wenn nicht.

Meine Info, dass Joe Haege bei Menomena ist, hatte ich von Last.fm. Hab aber grad bei Wiki gesehen, dass er wohl nur während der Tour dieses Jahr als viertes Mitglied dabei war. Werd’s gleich mal verbessern.

Und ich werd mir die anderen beiden Bands zwar sicher genauer unter die Lupe nehmen, aber drüber schweigen, bis du sie im Projekt angebracht hast. 😉

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
3

Ja, das stimmt. Joe hat Menomena musikalisch unterstützt. Da hatte ich auch ein Video auf der Seite vom Plattenlabel (Polyvinyl, sehr zu empfehlen. Da hab ich auch noch zwei andere Bands, die in meiner Warteliste für’s Projekt sind. :D)

Tz tz. Na gut, aber bitte gut finden. Sonst bin ich böse! :)

Faux Hoax haben eh nur eine EP, die ich noch nicht bestellt habe und auch nirgends reinhören konnte. Ich hab nur eine kostenlose MP3 vom Album und die ist fantastisch (kann ich Dir gern via Skype schicken).

Und von 31Knots empfehle ich Dir… eigentlich alles. Aber alles vor Talk Like Blood ist noch schwieriger als schwer. Joe hat eh schon eine so eigene Stimme, die nicht jeder mag und die Musik der Band ist sehr schwer zu mögen. Talk Like Blood war mein Einstieg, für viele war der Nachfolger The Days and Nights… der Einstieg. Orientiere Dich also am besten auch dort.

2011 soll auch was neues kommen. Ach, und wenn Du sie magst: Beste Live-Band ever. Unbedingt gucken, wenn sie wieder hier sind.

geschrieben von Kristin
antworten  •  Link
4

PS: Hier mal eine schöne Meinung zur Musik der Knoten > http://www.portlandmercury.com/music/classify-this/Content?oid=298791

(Sorry für Doppel-Comment, mal wieder. :P)

geschrieben von Kristin
antworten  •  Link
5

@Kristin: Mit dem Gut-Finden sollte das vermutlich nicht schwer werden, wenn ich mir das Band-Umfeld so anschaue – mag ich ja sonst alles :)

Das MP3 nehm ich gern! Die EP gibt’s auch bei Spotify. Das werde ich auch mal in die Alben der Knots reinhören, denn da gibt’s gleich mehrere! Danke für die Tipps!

Ob die Knots Kaizers Orchestra als beste Live-Band ablösen können, muss sich aber erst mal zeigen 😉

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
Danger! Danger!
High Voltage!

Electric Six

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de