freeQnet-Logo
freeQnet

beety's Ohrenschmalz
Here We Go Magic

Begonnen als Ein-Mann-Projekt hat sich Luke Temple’s Here We Go Magic mit dem zweiten Album zu einer vollwertigen Band entwickelt. Mitte der 00er veröffentlichte Folk-Sänger Temple zwei Solo-Alben, bis er 2009 zum Alias Here We Go Magic wechselte und zu hause mit einem Vierspur-Recorder, Gitarre, Synthesizer, Micro und Tom das selbstbetitelte Album aufnahm und damit eine Welt aus psychedelischen, erdigen, experimentellen, aber doch eingängigen Klängenerschuf. Wenig später schloss er sich mit vier weiteren Musikern zusammen, um die heute spielende Band zu gründen. Ihr mehr dem Indie-Folk zugewandter Sound ist dabei zum Teil organischer und weniger experimentell geworden, weist aber auch interessante Einflüsse aus dem Krautrock auf, die ihre Musik wirklich spannend machen.

Plattenkiste

http://www.youtube.com/view_play_list?p=CAF3A24D034FE086

  • Fangela
    Song vom Debut-Album, der die Mischung aus Elektronik, Folk und Psychedelik besonders zur Geltung bringt.
  • Collector
    aktuelle Single aus dem zweiten Album “Pigeons”
  • Everything’s Big
    Der letzte Song des Debut-Albums
  • Only Pieces
    Opener vom Debut, der ne Ecke experimenteller daher kommt.
Be excellent to each other. And... Party on, dudes!

Bill & Ted

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de