freeQnet-Logo
freeQnet

beety's Ohrenschmalz
Free The Robots

Chris Alfaro aka Free The Robots klingt auf den ersten Blick, als sei er in den 90ern hängen geblieben. Hier wird gesampelt was das Zeug hält und daraus groovender, jazziger Instrumental-Hip-Hop gesponnen, wie man ihn lange nicht gehört hat. Auf der anderen Seite ist seine Musik aber auch wieder hoch modern, wenn er mit Synthie-Melodien die gesampleten Versatzstücke zusammenleimt und ihnen eine fast futuristische Note gibt. Immer irgendwo zwischen Trip-Hop, Dubstep und Acid Jazz umherwandernd, in psychedelischen Klangwelten schwelgend und dann wieder ekstatisch, monoton losgroovend. Vor allem für’s Auto der perfekte Soundtrack!

Plattenkiste

http://www.youtube.com/view_play_list?p=D594DF967A16B8AA

  • Sci-Fidelity
    Opener vom offiziellen Debut-Album “Ctrl Alt Delete”, das sich insgesamt durch den futuristischen Klang ziemlich von den vorhergehenden EPs unterscheidet.
  • Diary
    Stärker auf Samples setzender Track von der 2007er “Free The Robots”-EP.
  • Jupiter
    Song 3 vom Debut-Album.
  • Listen To The Future
    Ein weiterer Track der 2007er EP mit ziemlich bekannter Melodie.
We are Sex Bob-Omb and we are here to make you think about death and get sad and stuff

Scott Pilgrim

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de