freeQnet-Logo
freeQnet

Mixtape-Wichteln #1
mein Tape

Einige Tage sind vergangen, Sascha hat schon einen zusammenfassenden Beitrag geschrieben und mittlerweile sollte mein Wichtelpartner sein Tape auch längst in den Händen halten, sofern die Post da nix verpeilt hat. Eine Rückmeldung von meinem Opfer Axel gab es zwar noch nicht, aber ich will euch andere nicht noch länger auf die Folter spannen. Immerhin dient so ein Tape ja auch dazu, anderen tolle Musik vorzustellen und da will ich euch alle zumindest in Form einer Online-Playlist damit beglücken.

Als Sascha zum Start der ersten Runde seines Mixtape-Wichtelns das Thema “Spätsommerabend” bekannt gab, schossen mir sofort die ersten Titel durch den Kopf. Musik ist für mich ja sowieso Stimmungsträger Nummer 1 und lässt in meinem Kopf leicht gewisse Szenarien entstehen. Und so ein lauer Spätsommerabend, am besten nach einem befreienden Regenschauer, der die Schwüle der Luft durch diesen angenehmen Regengeruch ersetzt, schreit geradezu nach der perfekten Musik. Und da ist es völlig egal, was die Texte der Songs aussagen, solange die Songs eine entsprechende Stimmung transportieren.

Leicht psychedelisch, sphärisch, aber nicht ohne eine gewisse Gitarrenlastigkeit sollte die Mischung auf dem Tape sein. Ich habe dabei bewusst erst auf Axels Blog seinen Musikgeschmack ausgekundschaftet, nachdem die Playlist feststand, denn für mich sollte so ein Tape auch den Ersteller wiederspiegeln und dem Hörer neue Horizonte eröffnen anstatt ihm seine Lieblingssongs wieder aufzuwärmen. Ob ihm das Tape denn auch wirklich gefällt, kann ich leider nicht sagen, ich hoffe aber schon, dass ich nicht völlig daneben lag.

Im Folgenden habe ich für euch nun ein mal fast das komplette Tape als Grooveshark-Playlist im Angebot. “Fast” bedeutet leider, dass ein einzelner Song fehlt, denn die Beatles, von denen ich “Come Together” mit draufpackte, sind wohl aus lizenzrechtlichen Gründen gar nicht auf Grooveshark zu finden… Das kleine Coverbild links lässt sich übrigens per Klick vergrößern!

  1. The Books – Group Autogenics I
    Gleich etwas relativ ungewöhnliches zum Anfang, damit man weiß, wo der Hase langläuft. Außerdem fand ich diese eingespielten Samples von Entspannungstapes perfekt als Einstieg.

  2. Tunng – Sashimi
    Ganz passend zu den Books gesellen sich Tunng mit einem fluffigen Sommersong, noch bevor die Sonne wirklich den Horizont erreicht.

  3. Caribou – Melody Day
    Zu Caribou beginnt der Sonnenuntergang. Ein wenig Psychedelik ist da unausweichlich.

  4. Broadcast – Before We Begin
    Broadcast leiten das Zwilicht des Abends ein, wir bleiben aber gut gelaunt.

  5. Dukes of Stratosphear – 25 O’Clock
    Gemütlich wird in die Nacht gerockt. Begonnen mit etwas Retro-60s-Pop von XTC unter ihrem Decknamen.

  6. MGMT – Song For Dan Treacy
    Auch MGMT wissen, wie man ordentlich retro rockt!

  7. Wimple Winch – Save My Soul
    Jetzt sind wir aber wirklich in den 60ern gelandet. Die Briten von Wimple Winch liefern wunderbaren Garage-Rock zum Warmtanzen bei langsam kühler werdender Luft.

  8. The Seeds – Rollin’ Machine
    Nahtlos geht es zu den Seeds, die in den 60s ein ähnliches Feld aus den USA bedienten!

  9. The Beatles – Come Together
    Natürlich dürfen da auch die Beatles nicht fehlen, deren Come Together für mich klanglich den perfekten Spätsommerabend darstellen.[1]

  10. Jonathan Richman – Egyptian Reggae
    Auch instrumental kann gut gerockt werden, vor allem bei so einer ohrwurmigen Melodie, die vermutlich jeder schon mal gehört hat.

  11. Black Lips – Veni Vidi Vici
    Auch die Black Lips schmiegen sich zurückgekehrt in die Gegenwart in diese Sammlung ein. So langsam ist genug getanzt und das Chillen beginnt.

  12. Janis Joplin – Summertime
    Summertime ist ja nicht nur namentlich der Sommersong per se. Besonders die Version von Janis Joplin ist aber absolut großartig!

  13. The Velvet Underground – Venus In Furs
    Textlich geht’s hier zwar ziemlich zur Sache, musikalisch ist “Venus In Furs” aber die perfekte Untermalung zur frühen Nacht eines Sommerabends.

  14. Jefferson Airplane – White Rabbit
    Wie ich schon damals in meiner Mixtape-Blogparade andeutete, gehören “Venus In Furs” und “White Rabbit” mixtapetechnisch quasi untrennbar zusammen.

  15. Joni Mitchell – Woodstock
    Wer diesen Song kennt, wird vermutlich das vermeintliche Original von Crosby, Stills, Nash & Young. Geschrieben und ursprünglich gesungen wurde der wunderbare, sehr minimalistische Song aber von Joni Mitchell.

  16. Warpaint – Billie Holiday
    Wo wir schon im Singer/Songwriter sind, lassen wir die auch gern mal psychedelischen Rockmädels von Warpaint mit ihrem Beitrag zum Genre mit rein.

  17. Nick Drake – Three Hours
    Nick Drake ist mit seinen leicht melancholischen Songs natürlich der Spätsommerabend-Beschaller schlechthin.

  18. Terry Callier – You Goin’ Miss Your Candyman
    Den Abschluss macht ein Mix aus Soul und Singer/Songwriter von Altmeister Terry Callier, der uns zu guter Letzt doch noch ein wenig Bewegung in die Knochen bringt, bevor wir gemütlich ins Bett sinken.

Ich hoffe, euch hat diese Reise durch meinen perfekten Spätsommerabend gefallen! Kommentare mit Kritik und Meinungen sind sehr erwünscht!

  1. wie schon gesagt leider nicht in der Grooveshark-Playlist. Stoppt einfach die Liste so lang und nehmt das Youtube-Video! []

Kommentare

1

Also die ersten 2/3 finde ich sehr spannend. Das letzte Drittel würde nun nicht unbedingt meine Zustimmung finden. Aber ich verstehe ja, daß die Geschmäcker verschieden sind … Auch wenn ich es oft nicht akzeptieren möchte!

geschrieben von Postpunk
antworten  •  Link
2

@Postpunk: Dafür sind Geschmäcker ja da, um verschieden zu sein. Passt aber auch gut dazu, dass mir im letzten Drittel deines Mixtapes auch ein paar Songs nicht ganz zusagten.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
3

Hallo Alexander!

Vielen Dank für Dein Mixtape! Leider konnte ich es mir noch nicht anhören, da ich bis zum Wochenende nicht in der Heimat bin. Habe aber den Erhalt bestätigt bekommen und nachdem Jemand nicht warten konnte auch schon erfahren, dass es gefällt. Nach Ansicht der Playlist habe ich da kaum Bedenken, dass es auch mir ein Fest sein wird :-)

Ich werd irgendwann am Wochenende Dein “Tape” knipsen und natürlich auch was dazu schreiben, natürlich mit link.

Von meinem Tape hab ich auch noch nix gehört, das mag aber daran liegen, dass ich es arbeitsbedingt (und so´n bißchen verpeilen gehört ja auch dazu) vergessen hatte zu verschicken bevor ich in die Welt aufbrach…

btw: sehr netter Blog!

Beste Grüße

Axel

geschrieben von Axel
antworten  •  Link
4

@Axel: Ah, schön, das freut mich. Da bin ich ja mal auf den Bericht gespannt, wenn du wieder zurück bist!

Und danke für das Lob! Ich geb mir Mühe! 😉

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
5

So. Back in Town. Hier mein Text zu Deinem Tape. Mann, Mann, Mann, das sind aber ein paar schräge Sachen drauf :-)

http://www.dervierteoffizielle.de/wp/2010/09/27/it´s-a-mixtape-dude/

geschrieben von Axel
antworten  •  Link
6

@Axel: Hehe! Na so schräg finde ich die persönlich gar nicht. Aber schön, dass es dir ganz gut gefällt, obwohl es nicht wirklich die Musik ist, die du generell hören würdest!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link

Trackbacks/Pingbacks

1

[…] recherchieren. Mittlerweile hat sich Postpunk zu einer tollen CD bekannt und Beety selbst einen tollen Beitrag auf seinem Blog […]

gesendet von Mixtape-Wichteln – Das Ende | Endgueltig
Engineering: where the noble, semi-​​skilled laborers execute the vision of those who think and dream. Hello, Oompa Loompas of science!

Sheldon Cooper (Big Bang Theory)

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de