freeQnet-Logo
freeQnet

beety's Ohrenschmalz
Malachai

Malachai[1] möchte man im ersten Moment gar nicht der elektronischen Musik zurechnen. In den 60s stecken gebliebener Indie Rock passt auf den ersten Blick viel besser. Allerdings basiert die Musik von Sänger Gee und Musiker Scott großteils auf Samples, die sie zum Teil selbst einspielen, zum Teil auch obskuren Songs entnehmen. Beeinflusst von 60s Pop, Rock, Dub, ein wenig Trip-Hop mischen die von Portishead-Mitglied Geoff Barrow entdeckten Bristoler einen Sound zusammen, der vielleicht das perfekte Bindeglied zwischen Indie und Elektronik darstellt. Die absolut charismatische Stimme Gees tut da ihr übriges.

Plattenkiste

http://www.youtube.com/view_play_list?p=2602559A22A433B4

  • Shitkicker – witziges, offizielles Musikvideo. Nicht vom Stummfilmklavier irritieren lassen! Der eigentliche Song beginnt nach etwas mehr als einer Minute.
  • Moonsurfing – etwas ruhigerer Song von ihrem Debutalbum “Ugly Side Of Love” (nur Audio)
  • Snowflake – Liveversion ihres vermutlich bekanntesten Songs
  • Fading World – die erste Veröffentlichung der Band, die ihnen erste Aufmerksamkeit und Soundtrack-Arbeit für den Film “Franklyn” einbrachte.
  1. bis vor kurzem zierte noch ein K den Platz, den nun “ch” einnimmt []

Trackbacks/Pingbacks

1

[...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von beetfreeq erwähnt. beetfreeq sagte: frisch gebloggt: beety’s #Ohrenschmalz: #Malachai http://goo.gl/fb/i9Y3m #musik #electronic #rock [...]

gesendet von Tweets die frisch gebloggt: beety’s #Ohrenschmalz: #Malachai #musik #electronic #rock erwähnt -- Topsy.com
Got to be a chocolate Jesus
Good enough for me

Tom Waits

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de