freeQnet-Logo
freeQnet

Kurzfilm Mon(s)tre

Ein Mädchen spielt mit einem komplexen Uhrwerk. Als es ihr kaputt geht, erscheint ein Monster und beginnt, sie zu jagen.

Dieser Kurzfilm von Geoffroi Ridel, Daphné Parrot, Yann Poyac, Charles Schneck und Anthony Le Saoût (allesamt Studenten des LISAA in Paris) kann nicht nur visuell durch seine Mischung aus handgezeichnetem, leicht an Ghibli erinnerndem Zeichentrick und Computeranimation überzeugen. Auch die tolle Musik tut ihren Beitrag, um diesen Film zu einem kleinen Kunstwerk zu machen.

Ein sehr interessantes Making Of ist übrigens auch verfügbar!

[via]

Kommentare

1

Immer wieder schön, und der Titel ist auch pfiffig, denn montre kann man mit (Taschen/Armband-)Uhr übersetzen! Vive la france et les Kurzfilme superbes! 😉

geschrieben von Uwe
antworten  •  Link
2

Stimmt, der Titel selbst ist auch perfekt gewählt.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
3

Tu parles francaise, hein? 😀

geschrieben von Uwe
antworten  •  Link

Trackbacks/Pingbacks

1

[…] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von beetfreeq erwähnt. beetfreeq sagte: frisch gebloggt: #Kurzfilm: Mon(s)tre http://goo.gl/fb/lDmWc #filme #animation […]

gesendet von Tweets die Kurzfilm: Mon(s)tre – freeQnet erwähnt -- Topsy.com
As soon as you're born, you start dying
So you might as well have a good time

Cake

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de