freeQnet-Logo
freeQnet

beety's Ohrenschmalz
Amon Tobin

Amon Adonai Santos de Araujo Tobin stammt aus Brasilien, verbrachte aber einen Großteil seiner Jugend in England, wo er Jazz, Blues, Hip-Hop und auch allerlei obskure Musik nur sich in sich aufsog. Nachdem er eine Weile unter dem Künstlernamen Cujo Downbeat-Nummern veröffentlichte und Platten auflegte, landete er schließlich beim geschmackssicheren Label Ninja Tune, wo er diesmal unter seinem eigenen Namen seine an detailreiche Soundtracks angelehnten, vor obskuren Samples nur so strotzenden Breakbeat-Gewitter veröffentlichte.

Es war nur eine Frage der Zeit, wann er sich auch an richtigen Soundtracks versuchen würde und so zeichnete er seit Mitte des vergangenen Jahrzehnts u.a. für die Soundtracks der Videogames “Splinter Cell: Chaos Theory” und “Infamous” verantwortlich und beteiligte sich auch an der Musik zum Film “Taxidermia”. Sein letztes Album “Foley Room”, für das er erstmals nur auf selbst erstellte Samples zurückgriff, ist zwar bereits 3 Jahre alt, auf seiner Website veröffentlichte er aber zwischendurch einige geniale Singles. Ein neues Album ist allerdings auch bereits auf dem Weg.

Plattenkiste

http://www.youtube.com/view_play_list?p=2D33CE07EE938FFD

  • 4 Ton Mantis – offizielles Video zu seinem Song vom Album “Supermodified”, das seine industriellere Seite zum Vorschein bringt.
  • Anything For Trish – ein Stück aus dem Soundtrack zu dem Spiel “Infamous”, für das er sich den schweizer Cellisten Martin Tillman ins Boot holte. (Nur Audio)
  • Technique – einer seiner sehr technoiden Songs aus der Internet-Veröffentlichung “Monthly Joint”. (Nur Audio)
  • El Cargo – offizielles Video zu einem Song aus dem Soundtrack zu “Splinter Cell: Chaos Theory”
  • Fast Eddie – Track aus dem Album “Permutation” von 1998, als er in seiner sehr breakbeatlastigen Phase war. (Nur Audio)

Trackbacks/Pingbacks

1

[…] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von beetfreeq erwähnt. beetfreeq sagte: frisch gebloggt: beety’s #Ohrenschmalz: Amon Tobin http://goo.gl/fb/yoEq #musik #amontobin #electronic […]

gesendet von Tweets die beety’s Ohrenschmalz: Amon Tobin – freeQnet erwähnt -- Topsy.com
As soon as you're born, you start dying
So you might as well have a good time

Cake

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de