freeQnet-Logo
freeQnet

Lieber Herr Briefträger!

Du weißt ja sicher, dass bei mir im Haus schon seit Jahren zwei Personen in zwei verschiedenen Wohnungen mit meinem Nachnamen wohnen. Immerhin hast du dir schon oft genug den Spaß erlaubt, bei mir Post von ihr und bei ihr Post von mir einzuwerfen. Schwamm drüber, denn so langsam, wo wir auch mal die Wohnungsnummer mit angeben, scheinst du es ja hinzubekommen!

Jetzt muss ich aber das nächste nervtötende Problem entdecken: In der Wohnung direkt neben mir, wohnt seit einigen Monaten jemand, dessen Nachname sich nur in einem Buchstaben von dem meiner Freundin unterscheidet, deren Nachname aber schon ne Weile länger bei mir mit am Briefkasten steht. Jetzt hast du aber scheinbar Spaß dran gefunden, Post von meinem Nachbarn einfach mal mit bei mir einzuwerfen. Herzlichen Glückwunsch! Das ist echt totaaaaal witzig!

Schaue dir die Briefkästen doch in Zukunft mal wieder ein wenig genauer an, bevor du Briefe einwirfst. Man kann ja nicht immer das Glück haben, dass die betroffenen Nachbarn so nett sind, deine Arbeit zu übernehmen und die Briefe richtig einzuwerfen!

Herzlichst,
dein genervter Briefempfänger!

PS: Immerhin sind deine Kollegen von DHL ein Lichtblick. Nachdem ich den günstigen Kurs zum britischen Bfund ausnutzen wollte, hab ich mich schnell mal mit ordentlich Filmen und Serien von der Insel eingedeckt. Meine Bestellung bei der britischen Amazone wurde Dienstag verschickt und ist pünktlich zum Wochenende bei mir eingetroffen – und zwar auch wirklich bei mir direkt! Halleluja! So hab ich das Wochenende zumindest ordentlich Filme und Serien zu schauen.

Kommentare

1

Normalerweise schmeißen die bei uns die Sachen (auch wenn eigentlich Empfang mit Unterschrift erforderlich wäre) ins Treppenhaus. Da kann es sich dann jeder nehmen, der möchte.

geschrieben von David
antworten  •  Link
2

“jekyll” und “faq about time travel” – das wochenende ist defintiv gerettet!

geschrieben von tobi
antworten  •  Link
3

@David: Na das ist ja noch schöner. Sowas gibt’s hier zum Glück bisher nicht. Zwar hat die Post ein Päckchen auch schon oft bei einem wildfremden Nachbarn abgegeben, aber in letzter Zeit lassen sie’s dann eher ab dem nächsten Tag in der Postfiliale abholen.

Frage mich nur, warum die nicht einfach dafür sorgen, dass man es dann abends einfach an der nächsten Packstation abholen kann. Dann wäre ich nicht gezwungen, einen Tag früher Feierabend zu machen, um rechtzeitig bei der Post anzutanzen…

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
4

Bei Bekannten von mir gibt es auch das Problem, dass da im Haus ein Herr Maier und ein Herr Meier wohnen. Unter beiden Briefkästen hängt jeweils eine Din A4 Seite mit Hinweisen für Briefträger und Paketboten, die erläutert wo der Unterschied bei den beiden Namen liegt 😉

geschrieben von sprity
antworten  •  Link
5

@tobi: Allerdings. Jekyll kenne ich ja nun schon, aber die ungekürzte Version werde ich demnächst sicher auch gleich noch mal schauen. Auf “FAQ About Time Travel” bin ich aber erst mal am meisten gespannt!

@sprity: Hehe, das ist mal ne gute Idee – müssten wir hier auch mal einführen. Dabei sind ja Namen wie Mayer schon sehr häufig, dass man da eher drauf achten sollte. Bei mir kann ich es ja fast noch einigermaßen verstehen, weil mein Nachname nicht so extrem häufig ist. Da ist die Wahrscheinlichkeit zweier Leute im selben Haus eher gering – auch wenn darin so um die 40 Parteien wohnen wie hier…

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
6

Das ist aber auch ein ziemliches Pech, mit so vielen Verwechslungsmöglichkeiten im Haus zu wohnen ^^

geschrieben von Schaps
antworten  •  Link
7

Siehste, dafür wurden die Dreifach-Namen erfunden! Am besten man heiratet so jemanden wie Meier-Landrut und der Postbote weiß Bescheid 🙂

Oder man meldet sich bei der Packstation an. Da läuft auch nicht alles fehlerfrei, aber zumindest hat das den Vorteil, dass man viel früher seine Pakete bekommt.

PS: Lass dich doch zumindest mal kurz bei Twitter über die gesehenen Werke aus!

geschrieben von juliaL49
antworten  •  Link
8

@Schaps: Ja, das stimmt leider. Dabei sind auch sehr viele ziemlich witzige Namen dazwischen 😉

@juliaL49: Auch ne Idee, aber keine Option, wenn man schon mit einem Partner mit “normalem” Namen glücklich ist 😉

Bei der Packstation bin ich an sich sogar angemeldet, nutze sie aber zu selten – für Briefe wär’s an sich eh unpraktisch. Das funktioniert aber doch auch nur, wenn man etwas explizit an die Packstation schicken lässt, oder? Wäre dann ja für eher unerwartete Pakete unpraktisch. Wobei ich mir die meisten größeren Bestellungen eh an die Firma schicken lasse.

Zu den Filmen/Serien, die ich noch nicht kenne (das wären 2 der Serien und 4 der Filme) gibt’s ziemlich sicher auch Kritiken. Denke aber, dass ich am WE doch noch gar nicht sp großartig dazu kommen werde. Habe von deinen Vorschlägen ja am Ende doch nicht so viel genommen, aber alles schon mal für die nächsten Bestellungen in den Wunschzettel verfrachtet! 😉

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
9

@beetFreeQ: Packstation ist nicht für Briefe 🙂 Ich hab das bei Amazon als Standardadresse und muss mich nicht weiter drum kümmern. Bei mir ist es aber auch so, dass ich nur unter der Woche auf der Arbeit annehmen lassen könnte und das weiß man ja nicht vorher und – am wichtigsten – die Packstation ist nur halb so weit entfernt wie die Postfiliale (die übrigens geschlossen wird, wie alle in Meck-Pomm, aber das ist eine andere Geschichte).

Zu meinen Tipps: ist ja ne ganze Menge und du bist erst mal versorgt. Ich werde die Tage noch was zu Black Books schreiben (auch wenn tobi da schneller war). Dann weißt du jedenfalls, ob das was für dich ist.

Hast du Hot Fuzz schon gesehen/vorgemerkt? Einfach nur grandios.

geschrieben von juliaL49
antworten  •  Link
10

@juliaL49: Hab ich mir gedacht! Na mein Problem hab ich ja weniger mit Päckchen als mit den Briefen, die oft falsch eingeworfen werden. Wenn der Briefträger klingeln muss, dann guckt er meistens etwas genauer, hab ich das Gefühl! 😉

Der Weg zur Packstation wäre bei mir der selbe wie zur Post – die Uhrzeit ist aber das Entscheidende. Das Problem mit den Samstagen hab ich bei der Firma an sich auch. Hat bisher aber immer geklappt. Wobei ich mich da natürlich auch nicht drauf verlassen kann.

Auf die Rezi zu Black Books bin ich mal gespannt. Die Infos bei Amazon waren aber schon sehr vielversprechend. Und Hot Fuzz kenne ich schon – sehr spitzenmäßiger Film! Und der Soundtrack ist auch genial. Bin um so mehr auf Shaun Of The Dead gespannt, denn den habe ich bisher noch nicht gesehen!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
11

@juliaL49: auf das review bin ich auch gespannt – black books ist hochinteressant!

geschrieben von tobi
antworten  •  Link

Trackbacks/Pingbacks

1

[…] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von beetfreeq erwähnt. beetfreeq sagte: frisch gebloggt: Lieber Herr Briefträger! http://goo.gl/fb/MgR9 #filme #dieechtewelt #ineigenersache #amazon #post […]

gesendet von Tweets die Lieber Herr Briefträger! – freeQnet erwähnt -- Topsy.com
Engineering: where the noble, semi-​​skilled laborers execute the vision of those who think and dream. Hello, Oompa Loompas of science!

Sheldon Cooper (Big Bang Theory)

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de