freeQnet-Logo
freeQnet

Blogparade
ähnliche Blogs

Sascha hatte eine an sich sehr schicke Idee, um die Verlinkung in der Blogosphäre mal wieder ein wenig zu erhöhen. Er nahm sich ein noch recht neues Feature des Google Reader[1] zum Anlass eine Blogparade zu starten! Das besagte Feature zeigt nämlich zu einem abonnierten Blog auf Wunsch ähnliche Blogs an, die einen auch interessieren könnten.

Die Regeln der Blogparade sind einfach. Man abonniert sein eigenes Blog um Google Reader, wofür allerdings erst mal ein Google-Account nötig ist, den aber die meisten wohl schon haben. Danach klickt man rechts neben der Zeile des eigenen Blogs auf den erscheinenden kleinen Pfeil, um das Menü zu öffnen. Dort findet man den Punkt “Mehr davon…”, der wiederum die Blogs anzeigt, die Google für ähnlich hält. Bei mir sieht das so aus:

Immerhin drei Blogs wurden gefunden: Nerdcore, Spreeblick und Endgültig. Während ich bei René und Sascha[2] sehr gern und regelmäßig lese, muss ich gestehen, dass ich Spreeblick nur mal sporadisch ansurfe, was vermutlich dran liegt, dass ich kein Berliner bin und ich schon mehrere ähnliche Blogs mit Web-Fundstücken etc. im Reader habe. Ich fühle mich zwar geehrt, in dieser Runde genannt zu werden, aber sind die Blogs wirklich dem freeQnet ähnlich?

Teilweise ja. Die größte thematische Schnittmenge habe ich sicher mit Sascha, denn wir beide schreiben über Musik, Filme, hier und da mal ein Foto, Web-Fundstücke oder auch mal etwas privateres. Mit Spreeblick überschneidet sich zumindest auch die Themenasuwahl ein wenig, wenn auch der Fokus anders liegt. Die Verbindung zu Nerdcore ist dagegen meiner Meinung nach die geringste. Während René täglich fast pausenlos nerdige, verrückte oder einfach auch coole Web-Fundstücke raushaut, die sonst kaum einer findet, und nur selten mal längere Texte verfasst, ist es bei mir ja fast entgegengesetzt. Fundstücke allein sind recht selten, meistens handelt es sich da eher um Musik und Filme, die ich mag und auch in Wort und Bild vorstellen will.

Ich hätte hier ja an sich auch noch andere Blogs erwartet. Z.B. liegt das freeQnet thematisch gar nicht so weit von Julia’s Blog 49suns entfernt. Bei ihr tauche ich entsprechend auch in der Liste auf. Ein weiterer Kandidat wäre vielleicht auch Konna, der zwar einen anderen Musikgeschmack, aber dennoch ein ähnliches Themenspektrum abfrühstückt.

Wenn man sich die Kommentare beim gesichteten Sascha so ansieht, geht es mehreren so. Einige bekommen für ihr eigenes Blog auch gar keine ähnlichen angezeigt. Und alle fragen sich, wonach Google diese Entscheidung trifft, zumal die angezeigten Blogs für das selbe Blog je nach Leser sogar variieren können. Ich denke, dass Google da wohl einen Algorithmus verwendet, der drei Dinge berücksichtigt: Welche Feeds haben Leser des Blogs sonst noch abonniert, welche Meta-Tags verwendet das Blog und wie sind die thematischen Vorlieben des Lesenden. Aus den ersten beiden ermittelt sich dann die Schnittmenge aller Blogs, die in etwa passen könnten, der dritte Punkt filtert wieder einige heraus, die vielleicht auch zu viel über Dinge schreiben, die den Leser wieder nicht so interessieren. Schwierig haben es da wahrscheinlich vor allem Blogger, die über alles schreiben, was ihnen so einfällt, weil sie einfach schwer zu kategorisieren sind und deshalb in den Vorschlägen oft leer ausgehen.

Das sind natürlich auch nur Vermutungen, aber da Google es uns sicher nicht verraten wird, kann man nur spekulieren. Perfekt ist der Algorithmus auf jeden Fall nicht. Dazu fehlt es einem Computer halt einfach immer noch an der richtigen Intelligenz, um das große Ganze zu sehen und danach zu entscheiden. Interessant ist das Thema aber allemal und es ist ja auch nicht so, dass man so nicht doch noch das eine oder andere interessante Blog entdeckt!

  1. Google’s Online-Feed-Reader, der mittlerweile schon fast zum Standard unter den RSS-Feed-Lesenden geworden ist []
  2. Der endgültige Sascha – nicht zu verwechseln mit dem gesichteten Sascha! []

Kommentare

1

Ich hab keinen Feedreader : ( Will auch keinen. Guck du für mich nach, wer mir ähnelt 😀

geschrieben von Hannah
antworten  •  Link
2

@Hannah: Angeblich gibt’s zu aHeadwork keine ähnlichen Blogs. Das wundert mich ja etwas, wo ihr doch ziemlich viel gelesen werdet.

Mir ist dabei auch aufgefallen, dass ich euch bisher gar nicht abonniert hatte, obwohl ich mir sicher war. Liegt vielleicht dran, dass ich die Beiträge durch die Twitter-Benachrichtugungen trotzdem immer gelesen hab und es mir nicht mal aufgefallen war! 😉 Jetzt verpasse ich aber nix mehr!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
3

Also .. ich kann mir das schon erklären *verlegen* Irgendwie sind mir nämlich nie Schlagworte für die Meta Description eingefallen und najaaa *am Kopf kratz* seit Monaten schieb ich das vor mir her xD

geschrieben von Hannah
antworten  •  Link
4

Danke für deine Teilnahme an der Blogparade. Es ist schon erstaunlich, wie sich inzwischen viele Leute Gedanken machen, wie denn genau der Google-Algorithmus die ähnlichen Feeds vorschlägt… so direkt war das gar nicht von mir beabsichtigt. Aber interessant fänd ich es auch, wenn wir da etwas genaueres herausfinden könnten 🙂

geschrieben von Sascha
antworten  •  Link
5

Hihi, es wäre witzig, wenn Google sich dank der Aktion hier zum Algorithmus äußern würde.

An den Meta-Keywords kann es nicht (nur) liegen, denn Nerdcore hat gar keine, wie ich gerade geprüft habe.

geschrieben von juliaL49
antworten  •  Link
6

@Hannah: Julia hat ja schon herausgefunden, dass die Meta-Tags wohl doch nicht so viel ausmachen können. Es wird immer mysteriöser 😉

@Sascha: Hehe, ja, manchmal entwickelt sowas ne Eigendynamik. Und so können sogar die Leute mitspekulieren, die mangels ähnlichen Blogs ansonsten nicht teilnehmen können!

@juliaL49: Das wäre echt was, wenn wir so einen Wirbel auslösen würden. Glaube ich aber nicht so wirklich dran…

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
We are Sex Bob-Omb and we are here to make you think about death and get sad and stuff

Scott Pilgrim

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de