freeQnet-Logo
freeQnet

Origins – Part 10

Heute habe ich mal wieder ein paar Coverversionen für euch. Nachdem ich die letzten beiden Ausgaben ohne es zu merken falsch nummeriert habe und Part 7 damit doppelt war, geht es jetzt einfach mit der korrekten Nummer 10 weiter! Trotz der Jubiläumsnummer bleibt aber alles beim Alten: Ich stelle drei Songs und ihre Originale bzw. Samplequellen vor. Diesmal dabei: die White Stripes, Nick Cave und Mr. Scruff.

http://www.youtube.com/view_play_list?p=56CA4DD6522DD9E1

The White Stripes – Conquest / Patti Page

Bis vor kurzem war ich noch der Meinung, das geniale Conquest vom letzten Album der White Stripes stamme von Jack White. Weit gefehlt. Das Original ist nämlich schon fast 60 Jahre alt und wurde 1952 von Corky Robbins geschrieben, der es aber meines Wissens als erstes von Patti Page singen ließ. Sehr weit auseinander liegen Original und Cover musikalisch nicht mal. Ein Zeichen, wie modern die Musik der 50er schon war!

Mr. Scruff – Get A Move On / Moondog – Lament I, “Bird’s Lament”

“Get A Move On” dürfte jeder schon mal gehört haben, der öfters fern sieht, denn das Stück wurde schon oft in diversen Sendungen und auch in der Werbung verwendet. Dass die jazzige Melodie gesamplet wurde, dürfte jedem Kenner der Musik von Mr Scruff klar sein. Das Original, aus dem ein Großteil des Songs stammt, ist aus dem Stück “Bird’s Lament” des Avantgarde-Künstlers Moondog, der neben Jazz übrigens auch einer der Synthesizer-Pioniere war und viel interessantes in seiner langen Diskografie in Petto hat!

Nick Cave – Disco 2000 / Pulp

Zum Abschluss noch ein Song, dessen Cover zur Abwechslung kaum jemand kennt, denn Nick Cave’s besonnen-schöne Version von Pulp’s Megahit “Disco 2000” erschien nur als B-Seite der Pulp-EP “Bad Cover Version”. Bad ist das Stück aber keinesfalls!

Danger! Danger!
High Voltage!

Electric Six

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de