freeQnet-Logo
freeQnet

Das Kind in dir: Spielsachen

Das Kind in dirHeuni hatte vor ein paar Tagen eine großartige Idee für ein Blog-Projekt. Er dachte sich, warum lässt man die Blogosphäre nicht einfach mal über ihre Kindheit sinnieren? Dementsprechend wird er nun alle zwei Wochen ein bestimmtes Thema vorgeben, zu dem man sich dann an seine Kindheit zurückerinnern kann und dies zu virtuellem Papier bringt. Die Form ist dabei frei wählbar, eine Top-Liste wäre allerdings toll. Alle Infos dazu gibt es in der Projektbeschreibung

Das erste Thema wurde vor etwas über einer Woche gestartet und lautet “Spielsachen“. Ein gutes Thema für den Beginn, wie ich finde. Es fiel mir auch nicht schwer, mich an meine liebsten Spielzeuge zurückzuerinnern. Folgt mir also ein paar Jahre (eigentlich sogar Jahrzehnte) zurück in die 80er!

Ich habe mir gedacht, ich zähle meine drei liebsten Spielsachen auf. Zwar gab es noch weit mehr, aber mit den folgenden habe ich eigentlich fast meine gesamte Kindheit verbracht!

3. Playmobil

“Plemo”, wie man es als Kind nannte, war wirklich etwas Tolles. Gerade die Western- und Piraten-Szenarien, die man mit den entsprechenden Figuren nachspielen konnten, hatten es meinem Cousin und mir angetan. Ich hatte das große Piratenschiff, mein Cousin dagegen ein ganzes Fort. Zusammen mit meiner zwar nicht originalgetreuen Spielzeugeisenbahn, in die aber immerhin die Figuren hineinpassten, ergaben sich unzählige Stunden leuchtender Kinderaugen! Immerhin hatte Playmobil meinem ersten Platz auch etwas voraus: Dort gab es Westernfiguren nämlich erst, als ich längst aus dem Alter für das Spielzeug heraus war!

2. Transformers

For those about to rock...
Creative Commons License photo credit: Don Solo

Ich liebte alle Spielzeuge, die sich irgendwie verwandeln ließen. Da gab es damals vor allem M.A.S.K. und natürlich die Transformers. Erstere konnten sich bei mir nie wirklich gegen die Kampfroboter durchsetzen. Die Abwechslung war hier einfach viel größer. Es gab riesige Roboter, die teilweise in ihrem Inneren weitere Roboter trugen, kleinere Figuren, die sich wiederum mit anderen zusammen zu einem Mega-Roboter zusammenstecken ließen, und und und.

Die Serie dazu hatte zwar nur hahnebüchene Storys zu bieten, für einen kleinen Steppke wie mich war das aber völlig egal. Heutzutage haben die Kinofilme zwar auch nicht mehr Story zu bieten, als Erwachsener fällt das dann aber schon mehr ins Gewicht. Zum Glück können die bombastischen Effekte das einigermaßen wieder ausgleichen! 😉

1. Lego

The Beatles, Abbey Road
Creative Commons License photo credit: Dunechaser

Was wäre ich für ein Junge gewesen, hätte ich nicht mit Vorliebe mit Lego gespielt? Diese Stecksteine sind vermutlich die beste Erfindung im Spielzeugbereich, die je gemacht wurde. Die Möglichkeiten sind schier endlos. Zusammen mit meinem Cousin habe ich nach der obligatorischen Kindergarten-Duplo-Phase damals erst hauptsächlich die Sci-Fi-Bausätze rauf und runter gebaut. Später kam natürlich Lego Technik dazu. Außerdem hatten wir natürlich unsere eigenen Alter Egos als Legofiguren, die Rockstars und Schauspieler waren, auf Legobühnen auftraten und natürlich die abgefahrensten, selbstgebauten Autos von Monstertruck bis Dragster fahren konnten.

Auch heute kann mich Lego immer noch reizen. Zu meiner Kindheit gab es ja noch lang nicht die vielen lizensierten Bausätze von Star Wars oder Batman. Ich glaube, ich hätte damals noch mehr mit Lego gespielt, wenn ich sogar meine Film- und Comichelden hätte spielen können. Mitunter liebäugele ich immer mal mit dem einen oder anderen Bausatz, tue das dann aber doch irgendwie wieder als kindisch ab…

Das war’s schon mit Runde 1. Im Endeffekt hätte auch noch mein Mega Drive mit in die Liste gemusst, aber da ich weiß, dass Heuni noch diverse weitere Runden plant, in denen auch Videospiele eine Rolle spielen dürften, habe ich die Episode erstmal ausgelassen. Es soll ja auch später noch interessantes zu lesen geben!

Ich bin schon mal sehr gespannt, welches Thema die nächste Runde im Gepäck haben wird. Wer noch mitmachen will, hat für Runde 1 noch bis kommendes Wochenende Zeit. Man kann aber auch gern jederzeit später einsteigen.

Kommentare

1

eine tranformersfigur hätte ich jetzt noch gerne =D

geschrieben von Chaosmacherin
antworten  •  Link
2

Ich hab meine irgendwann leider alle auf dem Flohmarkt verkauft. Heute ärgert mich das aber ziemlich…

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
3

Ach ja wer kann sich nicht zurückerinnern an die gute alte Zeit in der noch Lego das Maß aller Dinge war. Heue werden unsere Kinder mit einer wahren Flut von High-Tech-Spielzeug überschwemmt und es gibt kaum noch ein Kind welches wirklich sagen kann “Das ist mein Lieblings-Spielzeug”. Transformers gibt es ja heute noch, allerdings in stark abgewandelter Form zu dem was wir kennen. Transformers heute sind Plastikfiguren, welche quasi auf Knopfdruck ihr äusseres Erscheinungsbild verändern können. Ich wünsche mir die Zeit zurück in der man noch verstehen konnte, wie das Spielzeug funktioniert ohne Anleitung ^^

geschrieben von David Kaiser
antworten  •  Link
4

@David Kaiser: Hehe, stimmt. Heute gibt’s zwar das meiste von damals noch, aber eher in der High-Tech-Variante ohne wirklich noch viel von Hand machen zu müssen…

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
5

Oh man, da kann ich mich auch noch sehr gut dran erinnern. Das waren noch Zeiten. Ich habe auch sehr gerne mit Masters of the Universe gespielt. Allerdings die alten aus den 80ern.
Vor einiger Zeit hab ich mal geschaut ob man die noch bekommen kann und war echt erstaunt, das sind mittlerweile richtige Sammlerteile geworden für die man locker 50€ ausgeben kann. Hätt ich mal meine aufgehoben.

geschrieben von Dani
antworten  •  Link
I smell sex and candy

Marcy Playground

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de