freeQnet-Logo
freeQnet

Wort-Schatz, der vierte

Ratzefummel

In unregelmäßigen Abständen leiste ich meinen Beitrag zur Erhaltung eines großen Wortschatzes, indem ich schöne veraltete, selten gehörte oder über ihre Regionsgrenzen nur wenig bekannte Worte nenne. Ohne große Erklärung, einfach und plakativ! Kommentieren ist erlaubt und absolut erwünscht!

Kommentare

1

Ratzefummel ist legendär.. Sehr cooles Wort, das niemals aussterben darf.

geschrieben von Sonja
antworten  •  Link
2

ey, gib mal deinen Ratzefummel. Das waren noch Zeiten.

geschrieben von kamil
antworten  •  Link
3

Hier in der Schweiz kennt man ds Wort leider nicht, aber ich als gebürtige Hamburgerin schon 🙂
PS: hab es heute, bei der mailadresse ein .ch nicht .de Sorry

geschrieben von Steffi
antworten  •  Link
4

Ah… das kenn ich auch 😀
Stefan Raab hatte das auch mal in Gebrauch, allerdings in nem anderen Zusammenhang – als “wir” damals Papst geworden sind mit Ratzinger, hatte er so T-Shirts, und die wurden dann gefälscht und er meinte, dass in seinen Originalen auf dem Schild im T-Shirt “Original Ratzefummel” steht xD
Ob die Jugend oder die Kinder, die das zufällig gesehen haben, wussten, was ein Ratzefummel eigentlich ist? xD

geschrieben von Biestchen
antworten  •  Link
5

Selber. Ich habe es gehasst damals das man nicht das richtige Wort hierfür benutzen kann.

geschrieben von Sebastian
antworten  •  Link
6

Ratzefummel, oder auch Ratzge genannt. Besser als das Originalwort und deshalb zurecht von billionen Schülern genutzt 😀

geschrieben von Moritz
antworten  •  Link
7

@Sonja: Japp, sehe ich genau so!

@kamil: Da kommen Erinnerungen hoch, oder? Gibt glaub ich kaum ein Wort, das so mit der Schulzeit verbunden ist, wie das! 😉

@Steffi: In der Schweiz gibt’s dafür ja genügend andere Wörter, die hier niemand versteht! Ratzefummel klingt in Schwizerdütsch aber glaub ich auch nicht so gut. 😉

@Biestchen: Stimmt – wenn man danach googelt, findet man auch Radiergummis mit einem Bild von Ratzinger, auf dem Ratzefummel steht. Finde in der Hinsicht aber den Namen “Papa Ratzi” noch besser! 😀

@Sebastian: Echt? Ich find, da gab’s schlimmere Wörter, die man als Kind so verhunzt hat.

@Moritz: Das Wort Ratzge gab’s bei uns glaub ich nicht.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
8

@beetFreeQ: Klar gibt es schlimmere. Wie Toni, statt Tornister oder sowas. Aber es hat mich irgendwie immer genervt, wenn man nach dem Ratzefummel gefragt wurde statt nach dem Radierer. Vielleicht mochte ich es einfach nicht das man nicht das richtige Wort sagt oder sowas, ganz genau weiß den Grund meiner Abneigung nicht mehr.

geschrieben von Sebastian
antworten  •  Link
9

Ohja, das Wort ist wirklich legendär! 🙂

geschrieben von Melli
antworten  •  Link
10

@ beetFreeQ vielleicht Ratzefumlie *lach* Hir wird ja auch vieles verniedlicht …

geschrieben von Steffi
antworten  •  Link
11

Ah ja, das Ratzefummel… Klarer Fall. Das kennt auch meine Große, die ist jetzt in der 5. – manche Dinge sterben eben nicht so schnell aus!

Allerdings kann ich auch Sebastian gut verstehen, es gibt einfach Worte, die mag man nicht hören geschweige denn aussprechen, und “Toni” für Tornister? Wäre mir niemals über die Lippen gekommen! Allerdings auch nicht “Tornister”, bei uns hieß das Ding einfach Ranzen. (allerdings auch kein schönes Wort 😉 )

geschrieben von Magrat
antworten  •  Link
12

Für Tornister gibt es hier zwei erlaubte Wörter: “Ranzen” (schon genannt) und die gute alte “Tonne”. “Toni” hab ich in diesem Zusammenhang noch nie gehört. ^^
Ratzefummel ist natürlich beinahe schon genormt und kaum aus dem Sprachgebrauch wegzudenken!

geschrieben von LemonHead
antworten  •  Link
13

@Sebastian: Das Wort Tornister musste ich erstmal googeln… – bei uns hieß das immer Ranzen oder einfach Schultasche.

@Melli: Da hab ich dann ja das richtige Wort erwischt 😉

@Steffi: Oder Ratzlifummli? 😀

@Magrat: Achso, na schön zu hören, dass es auch heutzutage bei den Kindern noch in Gebrauch ist.

@LemonHead: Ratzefummel hat zu Schulzeiten die selbe Wichtigkeit gehabt, wie heute z.B. “googeln” oder “twittern”, finde ich!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
14

@beetFreeQ: Ich dachte die Dinge heissen so. Aber Schultasche ist wohl am logischsten und der Ratzefummel kommt da dann mal rein. Dazu noch den Füller und so.

geschrieben von Sebastian
antworten  •  Link
15

@Sebastian: Ja, ist wohl regionsabhängig, ob die Schultasche auch Tornister genannt wird.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
16

Ähm, ist das wirklich ein alter Begriff? Ich dachte das wäre nur ein Spitzname.

geschrieben von Schaps
antworten  •  Link
17

@Schaps: Wirklich alt sicher nicht, aber der wird sicher schon seit 30-40 Jahren oder länger verwendet. Allerdings kennt man ihn ja hauptsächlich in der Schule und da soll er auch langsam am Aussterben sein, zumal man heute ja auch kaum noch Radiergummis braucht. Und da ich das schade finde, ist er halt hier gelandet. 😉

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
18

Tornister hieß es bei uns irgendwie auch. o_O

geschrieben von Melli
antworten  •  Link
19

Stimmt auch wieder….mit Bleistift macht man echt nix mehr, außer in Mathe linien zeichnen ^^

geschrieben von Schaps
antworten  •  Link
20

@Schaps: Hehe – wenn man kein Karopapier mehr zu hause hat, weil man längst aus der Schule ist? 😀

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
Kein Wind bewegt die Stille,
die Luft ist regungslos,
als wenn die Welt an diesem Ort in ihrem Atmen innehält

Kante

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de