freeQnet-Logo
freeQnet

Album Round-Up 6.0

Auch in Richtung Jahresende nehmen die Album-Veröffentlichungen nicht gerade ab. Das schlechte Wetter lädt ja auch geradezu dazu ein, sich gemütlich auf’s Sofa zu fläzen und in gute Musik abzutauchen. In diese Runde meiner Kurzrezensionen hab ich als kleine Neuerung auch gleich ein paar kostenlose Alben bzw. EPs eingebaut, denn diese können es locker mit den Vollpreis-Alben der Konkurrenz aufnehmen. Mit dabei sind diesmal A Backward Glance On A Travel Road, Black Era, Electric Six, Heavy Trash, Jamie T, The Ettes und Tristâme.

A Backward Glance On A Travel Road

A Backward Glance On A Travel RoadOb man dieses Werk aufgrund seiner Länge von 35 Minuten nun als Album oder EP bezeichnen soll, sei mal dahingestellt. Wer sich auf die Musik einlässt, wird aber in jedem Fall mit einer absolut genialen akustischen Reise durch die Imagination mitgenommen. Hier verbinden sich die verschiedensten, unter dem Deckmantel des Post-Rock agierenden Stile zu einem traumhaften Soundtrack für verregnete Herbsttage, der so wirklich mit keiner anderen Band vergleichbar ist.

kostenloser Download[1]

Rating: ★★★★★★★★★☆ 

Electric Six – Kill

Electric Six - KillDie Band Electric Six hat es nicht leicht im Indie-Zirkus, blieb ihnen der große Durchbruch doch trotz einiger wirklich toller, discotauglicher Alben verwehrt. Eine treue Fangemeinde hebt die Band aber zu Recht dennoch in einen Kultstatus. Diesen behaupten sie auch wieder mit dem taufrischen Album “Kill”. Die Formel ist die gleiche wie immer. Aggressiv lauter Indie Rock versetzt mit Disco-Pop, Funk und schlüpfrigen Texten von durchgeknallt bis satirisch. Wirklich neues bekommt der Fan da zwar nicht zu hören, für sich gesehen ist die Band aber einmalig und können auch immer noch mit ihrem Stil mitreißen.

Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

Heavy Trash – Midnight Soul Serenade

Heavy Trash - Midnight Soul SerenadeAuch Heavy Trash, das Rockabilly-Projekt von Rampensau Jon Spencer und Matt Verta-Ray, folgt auf seinem dritten Album noch grob den gewohnten Pfaden. Dabei lassen sie sich aber immer die Freiheit, neben der Spur zu laufen und kleine Expeditionen in die musikalische Pampa zu unternehmen, aus denen sie Überraschungen mitbringen. So kann “Midnight Soul Serenade” vielleicht als bisher mutigstes, aber auch am meisten Spaß bereitendes Album der Zwei bezeichnet werden.

Das Album auf Spotify

Rating: ★★★★★★★★½☆ 

Jamie T – Kings & Queens

Jamie T - Kings & QueensJamie T als Bastard aus Indie Rock und Hip Hop zu bezeichnen, ist zwar einfach, wird seiner Musik aber nicht wirklich gerecht. Zu experimentierfreudig ist der Brite mit dem nuschelig-markanten Dialekt, um in dieses enge Korsett gezwängt zu werden und treibt dies auf dem neuen Album noch ein ganzes Stück weiter als noch auf dem Debut. Dennoch kann das Album nicht unbedingt als besser bezeichnet werden. Die Ideen machen viele der Songs zu einmaligen Stücken, die kaum aus einer anderen Feder stammen könnten, stellenweise bleibt aber auch stellenweise der Ohrwurmcharakter und die Rotzigkeit auf der Strecke, die dem Erstlingswerk “Panik Prevention” noch Charakter verlieh.

Das Album auf Spotify

Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

The Ettes – Do You Want Power

The Ettes - Do You Want PowerIch glaube ja, dass jede gute Band ihren Songs eine ganz fragile Seele verleiht. Wenn eine Band wie die Ettes ihren ungeschliffen rohen Sound zum Polieren in Produzentenhände gibt, kann diese Seele der Songs schnell verloren gehen. Dieses Experiment ist ihnen auf dem nunmehr dritten Album der Band aber ganz ordentlich gelungen. Zwar lässt die Musik den rauhen Klang mehr oder minder vermissen, wird aber durch perfekt produzierten Druck, ein paar überraschende Ideen und wunderschön gesungene Balladen wettgemacht. Da fallen auch die wenigen Songs, deren Seele auf der Strecke blieb und sie deshalb ins überpolierte Mittelmaß katapultiert, zum Glück nur wenig ins Gewicht.

Das Album auf Spotify

Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

Tristâme – Unraveling Horizons

Tristâme - Unraveling HorizonsSinger/Songwriter Rami hat sich einige Jahre Zeit gelassen, sein Konzeptalbum reifen zu lassen. “Unraveling Horizons” stellt eine cinematische Reise durch seine Gedanken dar, denen er mal in melancholisch ruhigem Folk, stellenweise aber auch in lautem Progressive Rock Audruck verleiht. Den einen oder anderen Ohrwurm streute er aber auch ein, um sich in die Ohrwindungen einzubrennen. Ein wunderbar rundes Debut-Album ist daraus entstanden, das aber noch Luft nach oben lässt.

kostenloser Download[2]

Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

die Hörprobe

http://www.youtube.com/view_play_list?p=63BC081FB043EBB4

  1. A Backward Glance On A Travel Road – Regular Barbary (nur Audio)
  2. Electric Six – I Belong in a Factory (nur Audio)
  3. Heavy Trash – (Sometimes You Got To Be) Gentle offizielles Video
  4. Jamie T – 368 (nur Audio)

Vom neuen Album der Ettes und von Tristâme waren bei Youtube leider keine Videos zu bekommen!

  1. eine Deluxe-Edition auf CD ist in Vorbereitung []
  2. wer den Künstler unterstützen möchte, kann dies auch durch den Kauf des Albums auf CDBaby tun! []

Trackbacks/Pingbacks

1

[…] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von beetfreeq, astoundeds blogroll erwähnt. astoundeds blogroll sagte: beetFreeQ bloggt: Album Round-Up 6.0 http://ping.fm/bsZQD […]

gesendet von Tweets die Album Round-Up 6.0 – freeQnet erwähnt -- Topsy.com
2

[…] meine Rezension | Spotify | Last.fm […]

gesendet von beety’s Top Alben 2009 – Platz 30-21 – freeQnet
As soon as you're born, you start dying
So you might as well have a good time

Cake

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de