freeQnet-Logo
freeQnet

Wort-Schatz, der zweite

bregenklöterig

In unregelmäßigen Abständen leiste ich meinen Beitrag zur Erhaltung eines großen Wortschatzes, indem ich schöne veraltete, selten gehörte oder über ihre Regionsgrenzen nur wenig bekannte Worte nenne. Ohne große Erklärung, einfach und plakativ! Kommentieren ist erlaubt und absolut erwünscht!

Kommentare

1

Bregenklöterig… Klöterig ist doch platt und bedeutet “durcheinander” “schusselig” oder Ähnliches, stimmt´s? Was ist aber “Bregen”? Auf jeden Fall ist man irgendwie durch den Wind, wenn man bregenklöterig ist, denk ich mal! 🙂

geschrieben von Sonja
antworten  •  Link
2

Gehirnkribbeln?

geschrieben von Biochomiker
antworten  •  Link
3

@Sonja: Japp so ungefähr. “Durch den Wind” kommt schon ganz gut hin, auch wenn bregenklöterig nicht ganz so nett ist.

Bregen ist das Gehirn und Klöterig “Durcheinander”, wobei das Verb “klötern” klappern heißt – oder noch besser das Geräusch, das z.B. eine Spardose mit Geldstücken macht, wenn man sie schüttelt. Wörtlich würde das also so ungefähr “Gehirnklapprig” bedeuten. Nach einer anderen Definition soll es aber auch von “bregenklütrig” kommen, was sich wiederum von “Klüten” (Klumpen) ableitet und damit sowas wie “gehirnklumpig” bedeutet. Mir gefällt die erste Variante aber besser 😉

@Biochomiker: Fast, wobei man so ein Kribbeln ja auch leicht hat, wenn man durch den Wind ist 😉

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
4

@beetFreeQ: Mir gefällt die erste Variante auch besser, weil man bei uns zu Hause sogar das Wort “klöterig” verwendet 🙂

geschrieben von Sonja
antworten  •  Link
5

Mir war bisher nur die Variante mit ü bekannt, aber schön sind beide. 😀

geschrieben von Konna
antworten  •  Link
6

@Sonja: So ganz ohne Bregen gibt’s das bei uns an sich nur als Verb.

@Konna: Jo, auf alle Fälle. Plattdeutsch ist ne wirklich interessante Sprache, wenn man sich drauf einlässt!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
7

@beetFreeQ: Mein Opa hat immer gesagt “Dei is uck all n bäten klöterig!” (oder so ähnlich ;)) Für alle Nicht-Platt-Versteher: “Der ist auch schon ein bisschen durch den Wind” Plattdeutsch ist toll. Wird bei uns zu Hause noch sehr viel gesprochen. Find ich richtig gut!

geschrieben von Sonja
antworten  •  Link
8

@Sonja: Bei uns ist’s leider sehr wenig geworden. Hier in Kiel hört man’s eh kaum noch und auf dem Dorf, aus dem ich komme, schnacken’s auch hauptsächlich nur noch die alten Bauern. Mein Vater kann’s ziemlich gut, ich selbst sprech’s aber kaum. Verstehen tue ich’s aber ganz gut.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
Be excellent to each other. And... Party on, dudes!

Bill & Ted

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de