freeQnet-Logo
freeQnet

FilmRätselStöckchen #1330

Nach einer etwa achttägigen ziemlich langsam anlaufenden Runde bei Thomas konnte ich das Auge von Al Pacino erkennen und kombinierte auf den Film “Any Given Sunday”, den ich vor Jahren mal gesehen habe. Den hier und heute bei mir zu erratenden Film habe ich aber gerade erst ganz frisch gesehen und bin mal gespannt, wer ihn erkennen/erraten wird![1]

FRS1330-01

FRS1330-02

FRS1330-03

FRS1330-04

Auch diese Runde lief etwas schleppend an, aber auf Thomas ist eben Verlass und lässt dem dazu kommenden Schorsch keine Chance, indem er souverän das tolle britische Low-Budget-Sci-Fi-Fantasy-Drama Franklyn erriet, in dem sich das Schicksal von vier Personen durch eine einzige Gewehrkugel wendet. Folgende Bilder aus diesem cinematisch toll dargestellten Film waren noch vorbereitet:

FRS1330-05
FRS1330-06
FRS1330-07
FRS1330-08
FRS1330-09
FRS1330-10

  1. Das Filmrätselstöckchen geht schon seit 2007 durch die Blogs. Der Ausrichtende lässt die Leser anhand von Screenshots und Fragen einen Film erraten. Der Gewinner ist dann als nächstes dran! Genauere Regeln gibt’s hier und die Liste der bisher erratenen Filme hat Dirk im Angebot []

Kommentare

1

Auch nicht gerade viel los. Der Mann ist eine Hauptfigur? Ist er ein Geistlicher? Oder ist das ein Anzug? Hat er Schmerzen an der Hand? Oder droht er jemandem? Ist die Frau im Bild auf dem Schreibtisch mit dem Mann verwandt?

geschrieben von Thomas
antworten  •  Link
2

@Thomas: Ne, ich hab echt das Gefühl, so langsam vergeht allen die Ratelust. Schade eigentlich!

Der Mann dessen Hände zu sehen sind, ist eine Nebenfigur. Er ist kein Geistlicher, trägt aber einen Anzug. Schmerzen hat er keine, er droht auch niemandem. Ich vermute mal, das Foto wird seine Frau sein, aber das wird im Film nicht geklärt.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
3

Vielleicht braucht das Stöckchen einfach einmal eine Ruhepause. Gab schon einige ruhigere Phasen.

Der Mann erklärt etwas? Verhandelt? Ist er Anwalt? Lehrer? Spricht er mit einer Hauptfigur? Einem Angestellten? Einem Kunden? Ist er verwandt mit einer Hauptfigur?

geschrieben von Thomas
antworten  •  Link
4

Die auf Bild 2 sehen nach Staatsbeamten oder Kriminellen aus. Eins von beidem? Oder beides? Der in der Mitte ist Hauptfigur?

geschrieben von Thomas
antworten  •  Link
5

@Thomas: Der Mann links erklärt sozusagen etwas. Er ist kein Anwalt oder Lehrer und spricht nur mit einer wichtigen Nebenfigur. Diese Nebenfigur ist weder Kunde noch Angestellter, ist aber mit einer Hauptfigur verwandt!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
6

Ist einer der drei Männer auf Bild 2 auch der Mann auf Bild 1?

geschrieben von Thomas
antworten  •  Link
7

Tadaa, noch ein Rätselnder! 🙂

Die Atmosphäre wirkt ein wenig angespannt, spielt zufällig die Mafia eine Rolle?

geschrieben von Schorsch
antworten  •  Link
8

@Thomas: Kriminelle sind das nicht, ob zwei der Herren in ihrem Job beim Staat angestellt sind, ist nicht genau definiert, wäre aber denkbar. In der Mitte sitzt die wichtige Nebenfigur. Die anderen beiden tauchen glaube ich nur in dieser Szene auf. Keinem der Männer gehören die Hände auf Bild 1!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
9

@Schorsch: Ah, sehr gut! Nein, die Mafia hat in dem Film keinen Auftritt!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
10

Also die wichtige Nebenfigur sitzt häufig auf der anderen Seite von Schreibtischen? Auf Bild 3 wird gebetet? Gegen den Weltuntergang? Gegen böse Mächte? Sind das Christen? Oder Buddhisten? Kommt im Film Übernatürliches vor?

geschrieben von Thomas
antworten  •  Link
11

Wieso ist nicht klar, ob das Staatsangestellte sind? Sind sie vielleicht beim Geheimdienst? Aber sicher kein Politiker?

geschrieben von Thomas
antworten  •  Link
12

@Thomas: Über den Beruf der wichtigen Nebenfigur wird soweit ich weiß nix gesagt – kann also nicht sagen, ob er sonst auf der anderen Seite eines Schreibtisches sitzt.

Auf Bild 3 wird gebetet. Welche Religion das ist und wofür sie beten, wird nicht gesagt, das Thema ist aber nicht unwichtig im Film. Einiges im Film kann man sicher übernatürlich nennen.

Nein, es ist kein Geheimdienst, aber eine gewisse Anstalt, von denen es private als auch staatliche gibt, wenn ich mich nicht irre. Politiker sind es nicht.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
13

Das Beten wirkt etwas seltsam, geschieht in dem Film eine Katastrophe, bzw. ist eien Angeündigt?
Ist es eigentlich eine USP, und spielt der Film in der Gegenwart?

geschrieben von Schorsch
antworten  •  Link
14

Setzt sich die wichtige Nebenfigur für seinen Verwandten ein? Ein Sohn? Tochter? Bruder? Private und staatliche Anstalt: Schule? Sicherheit? Psychiatrie? Kulturförderung?

geschrieben von Thomas
antworten  •  Link
15

@Schorsch: Nein, es gibt keine Katastrophen in dem Film. Das Beten ist da in der Szene üblich. Es ist keine USP, spielt aber in der Gegenwart.

@Thomas: Die Person setzt sich gewissermaßen für seinen Sohn ein. Die Anstalt ist eine Psychiatrie.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
16

Ist das «Franklyn»? Müsste fast.

geschrieben von Thomas
antworten  •  Link
17

Könnte es etwa Shine sein?

geschrieben von Schorsch
antworten  •  Link
18

@Thomas: Ding ding ding! Das ging doch überraschend schnell! War die Psychiatrie das entscheidende Puzzleteil?

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
19

@Schorsch: Nein, leider nicht – Thomas hat auch schon gelöst.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
20

Auf Bild 4 war ja dann der Schauplatz zu erkennen. Dazu Psychiatrie und ein Vater, der sich für seinen Sohn einsetzt. Das führte zur Wiedererkennung der Szene auf Bild 2. Und die Religion passte dazu natürlich auch.

geschrieben von Thomas
antworten  •  Link
21

@beetFreeQ: Achso, gut kombiniert! Ich muss mich auch noch korrigieren – der Beruf des Vaters ist doch bekannt – er ist Kirchenvorsteher.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
22

Na ja, dass der Kirchenvorsteher ist, hätte ich jetzt auch nicht mehr gewusst. Oder vor welcher Kirche er gestanden ist. Ich wälze Morgen meine Agenda und gebe dann den Termin für das nächste Rätsel bekannt. Wird vermutlich Montag, sicher nicht 17.30 Uhr.

geschrieben von Thomas
antworten  •  Link
23

@Thomas: OK, wird notiert!

Notiz an mich: Beim Antworten auf Kommentare nächstes mal auch die richtigen auswählen, um nicht wieder scheinbar mir selbst zu antworten 😉

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
24

Das nächste Rätsel gibt es am Montag ab 16 Uhr.

geschrieben von Thomas
antworten  •  Link

Trackbacks/Pingbacks

1

[…] beetFreeQ habe ich letzte Woche «Franklyn» erkannt. Hier gilt wieder einmal: Der Film ist bekannt genug, […]

gesendet von Filmstöckchen 1331
Excuse me
But I just have to Explode

Björk

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de