freeQnet-Logo
freeQnet

Blogparade: Das perfekte Mixtape – die Auswertung

Love The Mixtape
Creative Commons License photo credit: S1ON

“Besser spät als nie!” hab ich mir gedacht, als mir siedend heiß einfiel, dass ja noch die eigentliche Auswertung der Blogparade, die ja schon vor fast einem Monat beendet wurde, aussteht. Also nicht lang nach Entschuldigungen suchen sondern ran an die Auswertung. Mittlerweile habe ich es auch geschafft, mir alle Tapes mehr oder weniger komplett anzuhören und werden als Auswertung ganz einfach meine Eindrücke wiedergeben sowie die Beiträge nochmal verlinken!

Herzeroberungs-Mixtape

von JuliaL49
Julia geht das Thema in ihrer ersten von zwei Playlisten ganz klassisch an und hat ein Tape zusammengestellt, mit dem sich das Herz des Angebeteten erobern lassen soll. Viel mehr noch, geht’s zum Ende des Tapes sogar direkt an die Heirat. Schöne Songs sind drauf, auch wenn sicher nicht alles mein Fall ist. Auf alle Fälle wurde das Thema toll umgesetzt!

Mein Favorit: The Zutons – Why Won’t You Give Me Your Love?

Blogparade: Das perfekte Mixtape

von Konna
Auch Konna hat sich daran gemacht, ein Mixtape für eine fiktive Angebetete zusammenzustellen. Die Songs stehen aber eher unter dem Stern eine Fernbeziehung und sollen ausdrücken, dass man auch auf die Ferne nicht allein ist. Musikalisch liegen Konna’s und mein Geschmack ja nun doch ziemlich weit auseinander, weshalb für mich nun nich so wirklich viel dabei war. Dennoch finde ich die Zusammenstellung der einzelnen Songs in ihrer Reihenfolge sehr gelungen.

Mein Favorit: Schandmaul – Dein Anblick

Das perfekte (Sommer) Mixtape

von LaRocca
LaRocca hat als Thema gerade sehr passend den Sommer gewählt. Die Auswahl der Songs gefällt mir durchweg gut, auch wenn das eine oder andere bei mir nicht unbedingt Sommerlaune verbreitet – QOTSAs “Feel Good Hit Of The Summer” wirkt textlich in dem Zusammenhang doch etwas bizarr, was ja aber auch von der Band beabsichtigt ist 😉

Mein Favorit: Tom Waits – Ice Cream Man

Blogparade: Das perfekte Mixtape

von Kasumi
Kasumi hat sich gedacht, ganz einfach mal sich selbst in das Mixtape-Format zu zwängen und hat damit versucht, ihren kompletten Geschmack abzudecken. Dabei ist ein zwar sehr vielseitiges, aber doch ganz stimmiges Tape entstanden, in dem ich auch den einen oder anderen Song absolut großartig finde.

Mein Favorit: Jefferson Airplane – White Rabbit

Sommer 1987 – Spontis Mixtape

von Robert
Robert hat wie schon LaRocca den Sommer als Thema, allerdings nicht irgendeinen, sondern den des Jahres 1987. Er erinnert sich hier an seine Kindheit zurück und wie man damals wirklich noch Mixtapes bastelte, mit denen man u.a. den Weg zum Freibad beschallen ließ. Eine wirklich tolle Umsetzung der Blogparade ist ihm damit gelungen! Absolut hörens- und lesenswert!

Mein Favorit: New Model Army – 51st State

Blogparade: Das perfekte Mixtape

von
Jü erinnert sich an die Zeit zurück, in der sie viel Musik vom Radio aufnahm und betitelte ihr Mixtape dann auch entsprechend “Listen to the Radio”. Dabei blieb sie ganz traditionell, teilte das Tape auf zwei Seiten auf und listete die Songtitel sogar handschriftlich auf einem Kassetteninlay auf! Auf Seite 1 des Tapes huldigt sie den Pop/Rock-Klassikern seit den 80ern und auf Seite 2 wird’s sogar noch etwas älter. Gemein haben beide Seiten, dass viele ihrer Alltime-Favorites dabei sind. Auch ich finde so einige Klassiker wieder, die ich früher oft im Radio gehört habe und immer noch mag!

Mein Favorit: John Lennon – Imagine

tobis mixtape seite 1

von Tobi
Tobi hat ebenfalls ein Tape mit zwei Seiten erstellt und in zwei Blogbeiträgen verpackt. Seite 1 dreht sich dabei fast ausschließlich um den Punk und hat so einige absolute Klassiker dabei. Toll zusammengestellt!

Mein Favorit: The Clash – I Fought The Law

Liebeslieder Mixtape

von Thomas
Thomas hat sich von Julia anstecken lassen und ebenfalls ein Mixtape mit Liebesliedern zusammengestellt. Die Songs sind dabei alle sehr persönlich und wenn auch nicht immer mein Geschmack doch schön ausgesucht!

Mein Favorit: Portishead – Roads

tobis mixtape seite 2

von Tobi
Auf der zweiten Seite seines Mixtapes geht Tobi es etwas ruhiger an. Diesmal sind Ska, Folk und Swing dabei – eine wilde, aber schön zusammengestellte Mischung. Im direkten Vergleich gefällt mir Seite 2 auch einen Tick besser, aber das ist halt Geschmackssache!

Mein Favorit: The Specials – Dawning Of A New Era

Blogparaden-Mixtape …

von Huge
Huge hat seinem Tape kein bestimmtes Thema gegeben sondern eine Zusammenstellung einiger für ihn wirklich besonderer Songs gebastelt. Dabei hat er selbst das schwierige Unterfangen, Frank Sinatra’s “My Way” zwischen Musik von Bands wie den Toten Hosen oder Metallica einzubetten, wirklich toll gelöst!

Mein Favorit: Gary Jules – Mad World

Blogparade: Mein Mixtape ist im Haus

von Moritz
Auf Moritz’ Tape ist auch der Sommer allgegenwärtig, hat er sich doch auf einen Mix aus Reggae, Dancehall, Funk und Rap eingespielt. Die Mischung fließt toll ineinander und gibt wirklich einen schönen Soundtrack für eine groovende Poolparty ab!

Mein Favorit: Gorillaz – Oh Green World

Äwe’s Mixtape 09

von Äwe
In Äwe’s Mixtape geht es ganz um die Gefühlswelt. Das muss aber nicht zwangsläufig besinnlich zugehen, denn die Reise geht zum großen Teil durch verschiedene Ausprägungen des Metal. Mal düster mal etwas freundlicher, aber meistens schön laut.

Mein Favorit: Apocalyptica – Hall of the Mountain King

Blogparade

von Schmand
Schmand hat seine Playlist unter die Prämisse gestellt, nur Songs zu nehmen, die jeweils die erste Begegnung mit einigen seiner liebsten Bands markieren. Die Mischung ist dadurch wieder mal sehr vielseitig und kommt in den Übergängen auch ein wenig ruppig daher, was dem Spaß an der Musik aber keinen Abbruch tut.

Mein Favorit: Beirut – Elephant Gun

Blogparade: Mein perfektes Mixtape

von Yvie
Yvie hat sich nicht so sehr darauf versteift, einen bestimmten Spannungsbogen aufzubauen sondern teilt ganz schlicht ihre derzeitigen Lieblingssongs mit uns. Das kann uns doch nur recht sein, ist in der Mischung doch für fast jeden Geschmack was dabei – und Slipknot treffen sich sicher selten mit Kelly Clarkson auf einem und dem selben Tape 😉

Mein Favorit: Bloc Party – I Still Remember

Blogparade: Das perfekte Mixtape

von Sir Donnerbold
Sir Donnerbold hat sich viele Gedanken zu seinem Tape gemacht. Es sollte kein Allerweltsthema werden und was dann letztendlich herausgekommen ist, lässt sich auch nur schwer erklären. Am besten, ihr folgt da einfach seinen Ausführungen! Entstanden ist da jedenfalls eine zwar wilde aber tolle Mischung verschiedenster Stile. Viele der Songs werden vor allem aus diversen Soundtracks bekannt sein – eine schöne Entdeckungsreise.

Mein Favorit: The Coasters – Down in Mexico

Blogparade: Das perfekte Mixtape

von Mausz
Bei Miss Mausz heißt das Motto “Sommer Sonne Regenwetter”, was ja perfekt den deutschen Sommer umschreibt. Die beiden Seiten ihres Tapes hat sie dann auch mit einer schönen Mischung aus Klassikern und unbekannteren Stücken aus dem letzten halben Jahrhundert zusammengestellt!

Mein Favorit: Ray Charles – Hit the road Jack

Blogparade: Das perfekte Mixtape

von Anne
Also eine der jüngsten hat Anne die Blütezeit der Mixtape-Manie zwar noch nicht miterlebt, lässt es sich aber trotzdem nicht nehmen, ihre eigene Interpretation zusammenzustellen. Thema sind dabei ganz simpel ihre Lieblingssongs – aber was gibt es besseres, als eine Sammlung der eigenen Favoriten?

Mein Favorit: Norah Jones – I’ve Got To See You Again

Too Much To Dream – mein Mixtape zur Blogparade

von mir
In meinem eigenen Beitrag wollte ich den Soundtrack für eine laue Sommernacht gestalten. Dieser teilt sich (leider nicht ganz Mixtape-konform in der Mitte) in zweil Hälften, der psychedelischen Musik aus den 60ern und 70ern und der Kofpkino-Elektronik der Moderne. Ich denke, der Stilwechsel ist mir ganz gut gelungen.

Mein Favorit: Kenji Eno – The Fear Theme (The Cinematic Orchestra’s Re-Integration)

Blogparade: Das perfekte Mixtape

von Yoko
Yoko hat ihrem Mixtape den Titel “Live your Life with Lots of Love” gegeben und genau das ist auch der Inhalt – Songs über die Liebe und das Leben. Die Mischung trifft zwar nicht ímmer meinen Geschmack, ist mit viel Sorgfalt und Arbeit wirklich schön abgestimmt.

Mein Favorit: Manu Chao – La Vie à Deux

I knew, I know in my heart it’s not you.

von Anni
Über Anni’s Tape kann ich leider gar nicht mehr viel sagen. So wie ihre Website aufgebaut ist, gibt es nämlich keinen Link direkt zu dem Artikel und ich konnte ihn leider auch nicht mehr wiederfinden. Vielleicht hätte ich die Auswertung doch etwas zeitnäher machen sollen – da wäre vielleicht noch was zu machen gewesen! Sorry dafür!

Herzschmerz-Mixtape (Beetys Blog-Parade – 2. Beitrag)

von JuliaL49
Julia’s Liebesgeschichte geht weiter. Allerdings beginnt es in der auf Teil 1 ihres Tapes geschlossenen fiktiven Ehe so langsam zu krieseln und dementsprechend drehen sich die folgenden 90 Minuten um den Herzschmerz. Die erste Seite lässt die Beziehung in die Brüche gehen, während Seite 2 der Aufarbeitung dient. Außerdem hat Julia sogar noch ein wenig Recherche zur Kunst des Mixtapes betrieben und interessante Links im Angebot!

Mein Favorit: Sinéad O’Connor – Nothing Compares 2 U

Endgültig Mixtape

von Endgueltig
Endgültig hat sich gedacht, warum lange ein aufwendiges Thema suchen und es ganz einfach unter die Voraussetzung gestellt, dass es “schön” sein soll. Das ist ihn auch für meinen Geschmack wirklich gut gelungen, denn so ziemlich jeder Song wird auch bei mir immer mal gern gespielt.

Mein Favorit: Radiohead – Karma Police

Blogparade: Das perfekte Mixtape

von Dany
Auch Dany hat sich thematisch mit ihren Lieblingssongs befasst. Dabei ist eine schöne Mischung herausgekommen, in der sich so einige mir vorher unbekannte Künstler befinden, die ich sicher noch öfters mal anhören werden!

Mein Favorit: Fink – Sort Of Revolution

Blogparade: Das perfekte Mixtape, werter Leser, …

von Postpunk
So wirklich ein Thema konnte ich aus Postpunks Erläuterungen zu seinem Tape nicht erkennen. Nichts desto trotz ist seine Playlist eine wirklich toll zusammengestellte Mischung wirklich ausgefallener Musik, die man auf sich einwirken lassen muss.

Mein Favorit: Bow Wow Wow – C30, C60, C90

Gemischtwaren

von Geko
Geko hat sich als Thema mit der Musik männlicher Solokünstler befasst. Das ist zwar ein sehr weites Feld und dementsprechend vielseitig klingt sein Tape auch, aber dennoch ist es ihm gelungen, eine schön ineinander übergehende Mischung zu bauen. Mein Favorit ist dabei allerdings ein doch ein wenig aus der Rolle fallender Song, denn da steckt das Duo UNKLE mit dahinter!

Mein Favorit: U.N.K.L.E. feat. Richard Ashcroft – Lonely Souls

Blogparade: Das perfekte Mixtape – Mixtape 57

von Lemonhead
Kurz vor Einsendeschluss kam Lemonhead mit seiner Playlist noch um die Ecke und hat damit das vermutlich ungewöhnlichste Thema am Start. Ihm ist nämlich aufgefallen, dass er beim Hören von Alben vor allem beim fünften und siebten Song kurz aufschaut, um nachzusehen, welchen Song er denn da grad hat – ein untrügliches Zeichen, dass viele Künstler grad an diesen Stellen ihre besten Stücke platzieren! Entsprechend besteht Lemonheads Tape auch nur aus Songs aus genau diesen beiden Positionen in ihren zugehörigen Alben!

Mein Favorit: Pixies – Where Is My Mind?

Damit wären wir dann auch durch und meine Finger sind wundgeschrieben 😉 – allen noch einmal vielen Dank für die Teilnahme! Es sind wirklich schöne Tapes entstanden und ich denke alle hatten auch Spaß an der Sache und konnten vielleicht die eine oder andere musikalische Entdeckung für sich aus der Parade mitnehmen!

Kommentare

1

Schöne Zusammenfassung des Ganzen. Bei solchen Musik-Paraden finde ich es immer wieder interessant, wie weit die Geschmäcker doch auseinander, aber dann auch wieder zusammen driften, sich überschneiden und abstoßen.

Dieses Phänomen vom LemonHead habe ich gerade bei ein paar Alben überprüft. Bei manchen trifft das für mich total zu (z.B. Limp Bizki – Greatest Hitz), bei anderen absolut gar nicht (z.B. Ganjaman – Das Gleiche Alte Lied). Ich denke aber schon, dass die Interpreten da – jeder für sich – eine Strategie haben.

geschrieben von Moritz
antworten  •  Link
2

Ui, sehr schöne Auswertung – da darfst du dir ruhig einen Monat Zeit lassen 🙂

Stichwort Mixtape-Links: mein T-Shirt ist mittlerweile angekommen und das werde ich morgen in einem Hinweis auf deine Auswertung präsentieren!

PS: Deine Digby-Google-Leiste verwirrt etwas, da sie dein Favicon ändert!

geschrieben von juliaL49
antworten  •  Link
3

Wow, da hast du dir aber echt Mühe gegeben. War ne tolle Parade, hat Spaß gemacht, sich mal richtig Gedanken über die Zusammenstellung der Songs zu machen und in einige Songs reinzuhören. 🙂

geschrieben von Konna
antworten  •  Link
4

@Moritz: Ja, so Musikgeschmäcker sind schon ne spannende Sache – merkt man ja auch gut im Projekt Hörsturz!

@juliaL49: Was meinste denn mit Digsby Google Leiste? Stehe da etwas auf dem Schlauch…

@Konna: Na du Urlauber! Ich denke, den Spaß daran hat man den meisten Mixtapes auch angemerkt 🙂

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
5

Ich stimme Julia zu – bei einer so gelungenen Auswertung, darf es gerne Mal was länger dauern. Macht glatt Lust auf noch mehr Mixtapes.

geschrieben von Sir Donnerbold
antworten  •  Link
6

Für jeden Musikfan ist das Musik Tape einen wirklich gute Sache. Mit sehr viel Liebe zusammengestellt. Und da steckt sicherlich auch viel Arbeit dahinter, aber es hat sich gelohnt.

geschrieben von Time
antworten  •  Link
7

@beetFreeQ: Mit Digsby-Google-Leiste meine ich die mitscrollende Leiste, die oben sichtbar ist, und Buttons für Digsby, Facebook, Twitter und eine Google-Suche anzeigt. Sag bloß, das ist keine Absicht?!?

geschrieben von juliaL49
antworten  •  Link
8

@juliaL49: Das ist wirklich keine Absicht – bei mir scrollt da auch nix mit und ich wüsste nicht, so eine Leiste mal irgendwo eingebaut zu haben… Hast du vielleicht mal einen Screenshot, damit ich weiß, was du meinst? 😉

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
9

@beetFreeQ: Hm, jetzt tritt es nicht mehr auf. Evtl. weil ich die Leiste mehrfach geschlossen habe. Aber auch in Opera und IE taucht die nicht mehr auf. Vielleicht ist es auch eine lokale Sache, dh nur bei mir. Ich beobachte das weiter und melde mich, wenn es wieder auftritt.

geschrieben von juliaL49
antworten  •  Link
10

@juliaL49: Ja, mach das mal. Hab bei mir auf der Seite auch keinen verdächtigen Code entdeckt, der sowas auslösen könnte. Wüsste auch nicht, dass irgendein Plugin heimlich Werbung ins Blog einschleust, die nur für Nicht-Admins zu sehen ist oder so…

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
11

Schöne Zusammenstellung des ganzen! Mit diesem Artikel werde ich wohl noch so einige Zeit verbringen, da ich mir vorgenommen habe, selbst alle Mixtapes durchzuhören. Soviel Arbeit will gewürdigt werden. 🙂

Das von Julia angesprochene Phänomen mit der Digsbyleiste konnte ich vor einigen Tagen ebenfalls hier auf deinem Blog beobachten – auf einmal war die Leiste da. Nachdem ich sie ein oder zwei mal weggeklickt habe, ist sie nicht wieder aufgetaucht. Ich dachte zuerst, ich hätte mir die Leiste über irgendein Setup versehentlich mitinstalliert, aber wenn es hier schon erwähnt wird..

geschrieben von LemonHead
antworten  •  Link
12

@LemonHead: Ja, die Leiste wurde durch den URL-Kürzer, den ich bei Twitter in letzter Zeit manchmal verwendet hab, ausgelöst. Der ist standardmäßig bei dem Twitterclient, den ich nutze, dabei. Da man leider auch keinen anderen einbinden kann (ginge nur manuell), werde ich vermutlich eh zu einem anderen Client wechseln.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link

Trackbacks/Pingbacks

1

Buchkritik: Rob Sheffield – Love is a Mix Tape…

Manchmal kommen mehrere Dinge zusammen, die zu einem wundervollen Erlebnis führen und so auch im vorliegenden Fall. Das Buch, um das es geht, wurde vor ein paar Tagen von Indiestreber Thomas empfohlen und gestern veröffentlichte Beety die Aus…

gesendet von 49 Suns
Got to be a chocolate Jesus
Good enough for me

Tom Waits

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de