freeQnet-Logo
freeQnet

Scarygirl

Scarygirl

Kostenlose Browserspiele gibt es ja wie Sand am Meer. Lässt man mal die Unmengen an langweiligen Klonen bekannter Spiele (Tetris, Sokuban etc.) außen vor, bleiben immer noch eine Latte an guten Games übrig. Einige bieten ein intessantes Gameplay, andere können grafisch oder in Sachen Musikuntermalung trumpfen. Spiele, die aber diese drei Kriterien vereinen und zudem auch noch länger als ein paar Minuten dauern, kann man fast an einer Hand abzählen. Seit gestern ist diese kleine Runde aber um ein Kleinod reicher!

Scarygirl ist ein Jump & Run mit Adventure-Elementen, das vollständig per Flash im Browser abläuft. In Sachen Grafik und Sound steckt das Spiel locker die Konkurrenz in die Tasche, selbst viele kostenpflichtige Titel können nicht mit einer solchen Detailliebe und künstlerischen Stimmung aufwarten. Die Steuerung ist zwar auf den ersten Blick ein wenig schwammig, man gewöhnt sich aber daran.

Frustmomente konnte ich bein Anspielen der ersten Levels noch nicht ausmachen. Da hier aber ganze 16 Spielabschnitte zu meistern sind, die allesamt überall Überraschungen bergen, hat man auch einiges vor sich. Vorbildlicherweise wird aber nach jedem Level gespeichert und man kann mit einer simplen Registrierung jederzeit später wieder einsteigen und weiterspielen.

Die australische Entwicklertruppe Touch My Pixel hat hier mit viel Herzblut ein wirklich tolles Spiel erschaffen und ich würde mich nicht wundern, wenn irgendein kommerzielles Studio schnell die Finger nach ihnen ausstreckt oder wir eine Deluxe-Version früher oder später im Download-Store einer der gängigen Spielekonsolen wiederfinden werden.

Kommentare

1

Das sieht sehr vielversprechend aus. Auf diese Art von Grafik stehe ich total und auf Jump ‘n Run sowieso. Werde ich die nächsten Tage auf jedenfall antesten. Bookmark ist gesetzt. :-)

geschrieben von Dany
antworten  •  Link
2

Ja, mehr als zum Antesten bin ich leider auch noch gar nicht gekommen. Aber das wird noch nachgeholt!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
3

Habs auch mal angetestet, macht nen guten Eindruck und echt Spass!

geschrieben von Markus
antworten  •  Link
4

Hallo,

wer gerne Nathans Arbeit Live sehen möchte, kann dies ab heute in Berlin tun. Die Gallery Wall des 4010 – der Telekom Shop in Mitte, wurde von ihm und seiner Partnerin Andrea Kang gestaltet und wird nun drei Monate lang zu besichtigen sein. Mehr Details findet Ihr unter http://www.4010.com. Der Besuch ist kostenlos. Viel Spaß!

geschrieben von Viktoria
antworten  •  Link
5

@Viktoria: Danke für den Tipp! Wenn ich in der Zeit mal in Berlin sein sollte, werde ich mir das merken!

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
6

@beetfreeq
Gern geschehen :0)

geschrieben von Viktoria
antworten  •  Link
Got to be a chocolate Jesus
Good enough for me

Tom Waits

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de