freeQnet-Logo
freeQnet

Synecdoche, New York

Synecdoche

Charlie Kaufman wird Filmfans und aufmerksamen Lesern meines Blogs sicher ein Begriff sein. Der visionäre Drehbuchschreiber hat sich kurzerhand für seinen Film “Synecdoche, New York” erstmals selbst auf den Regiestuhl gesetzt, nachdem Spike Jonze, für den das Drehbuch gedacht war, wegen anderer Projekte absagen musste.

Storytechnisch kann bei einem Autor, der absurd-geniale Geschichten wie “Being John Malkovich” oder “Eternal Sunshine Of The Spotless Mind” (dt.: “Vergiss mein nicht”) verzapft hat, ja an sich nicht viel schief gehen: Ein Theaterregisseur lässt in einer Lagerhalle New York nachbauen, um dort sein neues Stück aufzuführen. Währenddessen geben seine Sinne aufgrund einer seltsamen Krankheit nach und nach ihren Geist auf. Kaufman selbst beschreibt seinen Film als “creepy”, was allerdings nicht bedeuten soll, dass er in Richtung Horrorfilm ausartet. Die Hauptrolle spielt Philip Seymour Hoffman, u.a. unterstützt von Catherine Keener, Jennifer Jason Leigh und Emily Watson.

Dass Drehbuchschreiber nicht unbedingt auch gute Regisseure sein müssen, haben ja schon viele ihrer Zunft bewiesen, aber dank der ersten Clips aus dem Film, die beim heute eröffneten Cannes Festival präsentiert wurden, kann man sich schon ein gutes Bild machen. Ich bin guter Hoffnung, dass der Film ein weiterer Klassiker wird und kann’s kaum noch erwarten. Einen deutschen Kinostart konnte ich noch nicht ausmachen, allerdings ist die Uraufführunng für kommenden Freitag im Rahmen des Wettbewerbs um die Goldene Palme in Cannes angesetzt.

I smell sex and candy

Marcy Playground

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de