freeQnet-Logo
freeQnet

beety’s Ohrenschmalz – Episode 25

Microphone

Ende der Durststrecke! Ich hoffe, ich bleib euch jetzt erstmal wieder etwas länger erhalten. Zur Feier des Tages hau ich dann auch gleich mal die Silber-Episode Ohrenschmalz raus! Heute machen wir eine Reise durch eher verspielte, ungewöhnliche Gegenden. Zwar alles noch irgendwo verzahnt im Indie Rock, verweben die vorgestellten Bands ihn mit verschiedensten Einflüssen, von Elektronik à la Daft Punk bis zur Folklore…


Does It Offend You, Yeah? – We Are Rockstars
Die britische Band mit dem aus der Serie The Office entlehnten und dafür mit einem “Worst Band Name”-Award ausgezeichnetem Namen “Does It Offend You, Yeah?” galt schon vor ihrem Debut-Album als absoluter Abräumer 2008. Mit ihrer Mischung aus Indie Rock und Daft Punk bringen sie alle Füsse zum Wippen und bewahren so viel Eigenständigkeit, um sich vom Indie-Electro-Einheitsbrei abzuheben. Ich bin schonmal auf die Album-Hitlisten am Ende des Jahres gespannt!

Malajube – Fille À Plumes
Fünf Jungs aus Quebec bilden die ausschließlich auf französisch singenden “Malajube”. Ihr Indie Rock ist gewürzt mit den verschiedensten Instrumenten, pompösen Arrangements, etwas verschrobenen Ideen und viel Spielfreude. Trotz ihrem Dessinteresse, auf englisch zu singen, genießen sie wachsendes Interesse auch im englischen Teil Kanadas und den USA. Hoffentlich auch vermehrt bei uns!

Anathallo – Hanasakajijii (Four: A Great Wind, More Ash)
Zuviele Köche verderben zwar sonst üblicherweise den Brei, bei den momentan siebenköpfigen Anathallo trifft aber das Gegenteil zu. Kaum einer ihrer Songs überrascht nicht durch ungewöhnliche Instrumentierung, aberwitzige Arrangements und obskure Lyrics, die nicht selten auf japanisch vor getragen werden. Dass die Band dabei aus Michigan stammt, mag man kaum glauben. Immerhin erklärt das die doch vorhandene Bodenständigkeit, die aus den Songs wirklich wunderbar melodische Kleinode macht.

Two Gallants – Despite What You’ve Been Told
Adam Stephens und Tyson Vogel machen schon seit ihrem zwölften Lebensjahr zusammen Musik. Mit 20 begannen sie, herumzutouren und machten sich schnell einen Namen. Kein Wunder, denn der erdige Sound der beiden kann sowohl die Indie Rocker als auch die Folk- und Blues-Fans unter einen Hut bringen.

DeVotchKa – Till The End Of Time
Aus Colorado kommt ein Schmelztiegel der verschiedensten Folklore-Stile, die sich in’s Indieviertel verlaufen haben. Erst nur einer kleinen Schar von Fans bekannt, hatten sie spätestens mit ihrem Bonnaroo-Auftritt 2006 und dem folgenden zusammen mit Komponist Michael Danna aufgenommenen Soundtrack zu “Little Miss Sunshine” ihren Durchbruch. Das aktuellste Album erschien gerade vor zwei Monaten. Das Video hier stammt aber noch aus besagtem Film.

We are Sex Bob-Omb and we are here to make you think about death and get sad and stuff

Scott Pilgrim

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de