freeQnet-Logo
freeQnet

Klappe, die dritte: Joel & Ethan Coen

Joel & Ethan Coen
Bild: MovieMail

Die Coen-Brüder einzeln zu nennen wäre Unsinn, denn zusammen sind sie eines der erfolgreichsten Produzenten/Regisseur/Schreiber-Teams Hollywoods – und eines der innovativsten noch dazu. Die Komödien der Coens strotzen nur so vor verschrobenem, schwarzem Humor, absurden Szenen und nicht selten absolut einzigartigen Charakteren. Selbst ihre Thriller, für die sie ein ebenso gutes Händchen haben, lassen diese Zutaten nicht missen. Besonders ihr Casting ist jedes Mal perfekt. Geniale Charakter-Darsteller wie Frances McDormand (Joel’s Ehefrau), John Turturro oder Steve Buscemi sind immer wieder dabei, auch John Goodman gehört fast zum Inventar und läuft in jedem ihrer Filme zur Höchstform auf.

Schon im Kindesalter drehten sie mit einer Super-8-Kamera Filme nach. Während Joel weiterhin der Filmbranche treu blieb und seinen Weg nach Hollywood über die Produktionsassistenz in Sam Raimis “The Evil Dead” machte, veröffentlichte Ethan nach seinem Philosophie-Studium einige Kurzgeschichten, bevor er sich zusammen mit seinem Bruder dem Debut-Film “Blood Simple” widmete. Mit dem nachfolgenden “Arizona Junior” hatten Sie Ihren ersten großen Erfolg, “Fargo” brachte sogar einen Drehbuch-Oscar ein und gilt wie fast alle ihrer Filme als Kultfilm. Ihr aktueller Thriller “No Country For Old Men” war der Jury dann auch der verdiente Regie-Oscar wert. Mit insgesamt vier kommenden Projekten sind auch wieder hochkarätige Komödien zu erwarten.

Nach dem Klick gibt’s – neben zwei Trailern – diesmal auch ein paar wirklich geniale, längere Szenen aus den Werken der Coens.

Kommentare

1

hast du dir no country for old men angesehen? ich wollt ihn mir ansehen, als mir mehrfach recht bestimmt davon abgeraten wurde. der streifen sei wohl extrem brutal und schwer verdaulich.

geschrieben von bonafide
antworten  •  Link
2

Ja, hab ich! Und brutal ist er wirklich. Es gibt da mehrere Szenen, in denen der Killer reichlich heftige Morde verübt. Immerhin rennt er ja auch mit einem Bolzenschussgerät herum. Die Story selbst lebt aber auch von den vielen Dialogen und den Charakteren, ganz unabhängig von der Brutalität. Die Rolle des Killers hätte aber IMO ohne die harten Szenen auch nicht funktioniert. Genauso sind die sehr wenigen, aber dafür rabenschwarzen Gags für den Film wichtig.

Etwas verstört lässt er einen am Ende schon zurück. Aber er ist es wirklich wert, gesehen zu werden. Das sollte man allerdings nicht unbedingt beim Essen tun 😉

Den Film zwischen den anderen der Coens einzusortieren, fällt auch nicht gerade leicht. Immerhin sind sie ja sonst eher für skurrile Komödien bekannt. Ausnahmen wie “Miller’s Crossing” hatten ja an Brutalität eher wenig zu bieten und selbst “Fargo” ist trotz heftiger Szenen einfach zu verschroben und skurril. Von daher würde ich “No Country For Old Men” so knapp hinter “Fargo” einsiedeln, wenn’s um ne Rangliste geht. Und davor liegen bei mir an sich nur noch “The Big Lebowski” und “O Brother, Where Art Thou?”.

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
3

Schöne Auflistung. Ich setz mal ‘Arizona Junior’ auf die too-see- Liste.

Wobei ja ‘mein’ erster Coen- Film in der Auflistung fehlt: Hudsucker.
Auch ein sehr verschrobener Humor, und im Gegensatz zu den meisten Filmen da oben sogar dem Nachwuchs zuzumuten. Hat immerhin gereicht, daß ich mir für die beiden einen Speicherplatz im Hinterstübchen reserviert hab.

geschrieben von ericpp
antworten  •  Link
4

Ja, der war auch großartig. Wobei ich Hudsucker erst ziemlich spät gesehen habe.

Meine erste Begegnung mit den Coens war direkt mit meinem absoluten Favoriten “The Big Lebowski”. Der hat mich dann auch gleich zu “O Brother, Where Art Thou?” ins Kino getrieben. Die weiteren Filme kamen dann so nach und nach. Erstmal die bekanntesten, danach auch die anderen. Momentan fehlt mir in Sachen abendfüllend meines Wissens an sich nur noch Blood Simple und dann dürfte ich alle gesehen haben, wenn man mal den Drehbuchausflug “Crimewave” absieht. Aber ihr Erstling ist ja auch nicht in jeder Videothek zu kriegen 😉

geschrieben von beetFreeQ
antworten  •  Link
We are Sex Bob-Omb and we are here to make you think about death and get sad and stuff

Scott Pilgrim

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de