freeQnet-Logo
freeQnet

An manchen Tagen

baut sich in den ersten zwei Stunden des Wachseins – oder besser gesagt in der zweiten dieser beiden Stunden, die ich zum Teil auf der Straße unterwegs bin – eine derartige miese Laune auf, dass mich schon die kleinsten Kleinigkeiten wie blöde aufregen. Heute ist so ein Tag. Warum? Ich hab “Frühschicht”, muss also ne Stunde früher in der Firma sein. Dazu muss ich aber eine Stunde und 10 Min früher los fahren, um nur einigermaßen pünktlich zu sein. Zudem ist der einzige Kollege in meiner Abteilung krank, was dank unserer neuen Arbeitszeitregelungen bedeutet, dass ich trotz Frühschicht nicht vor Ende der normalen Schicht gehen kann… In Kombination mit sowieso vorhandener Morgenmuffeligkeit und Müdigkeit ist das fast tödlich!

Mir tun jetzt schon die Kunden leid, die es heute mit mir zu tun bekommen…

Kommentare

1

oooch das wird schon 😉

Lächeln aufs Gesicht basteln und los!

Kleiner Tipp: Wenn man schlechte Laune hat 2, 3 Mal länger klingeln lassen und sich gedanklich auf den Kunden einstellen. Entweder ist er dann noch dran und man kann wenigstens eine Minute freundlich durchhalten, oder noch besser… er hat aufgelegt.

geschrieben von martin
antworten  •  Link
2

Hallo!
Mir geht es auch immer ähnlich morgens. Allein die Aufwachphase is schon hart zu überstehen. Kommen dann noch andere Stressfaktoren hinzu werde ich zum unaustehlichen Morgenmuffel. Auf den Weg zur Arbeit Bzw. zur Uni wird jedoch ordentlich Kaffee getankt, sodass es nach den ersten 1 1/2 std dann aber auch Bergauf mit der Laune geht. Kann jedem nur empfelen sich von der Müdigleit nicht fertig machen zu lassen und Gut gelaunt in den Tag zu starten! Wer zuviel Stress auf der Arbeit hat sollte sich vielleicht einfache inen Urlaub buchen 😉

geschrieben von Billigflüge
antworten  •  Link
We are Sex Bob-Omb and we are here to make you think about death and get sad and stuff

Scott Pilgrim

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de