freeQnet-Logo
freeQnet

musikalisch erwachsen

Beim Durchschauen alter Beiträge bin ich darüber gestolpert. Irgendwie muss ich vergessen haben, dass ich die Videoshow mal fortsetzen wollte. Jetzt hat’s mich aber doch wieder in den Fingern gejuckt.

Während die letzte Erinnerungs-Video-Show meine elektronischen Klassiker der frühen bis mittigen 90er abfrühstückte, wird diesmal die Ära Spät-90er bis Jahrtausendwende beleuchtet. Mittlerweile hatte sich mein Musikgeschmack doch ziemlich vom Mainstream abgekehrt und landete bei teilweise obskuren Elektronik-Spielereien. Der Rock war noch ein wenig von meinen Ohren entfernt und so lebte ich meine Frickelmusik-Zeit genüsslich aus. Zwar wurde zu der Zeit auch der Jazz und Funk so langsam ein Thema, aber das beleuchten wir vielleicht mal später – wobei’s sicher schwer werden wird, das in Videos zu fassen.

Hier gibt’s aber erstmal mein musikalisches Erwachsenwerden – diesmal kompakt als (warum hab ich das bisher nicht so gemacht?) YouTube-Playlist. Übrigens durch die Bank weg Songs, die ich heute immer noch liebe.

Die Songs nochmal besser lesbar zum Mitschreiben:

  1. Coldcut – More Beats And Pieces
  2. Red Snapper – Some Kind Of Kink
  3. Orbital – The Box
  4. Amon Tobin – 4 Ton Mantis
  5. Unkle – Rabbit In Your Headlights dir: Jonathan Glazer
  6. Lamb – B-Line
  7. Jimi Tenor – Total Devastation
  8. Björk – Army Of Me dir: Michel Gondry
  9. Roni Size/Reprazent – Brown Paper Bag
  10. The Chemical Brothers – Elektrobank dir: Spike Jonze, mit Sophia Coppola in der Hauptrolle!
  11. Squarepusher – Fat Controller
  12. Aphex Twin – Boy Girl Song Fan-Video
Excuse me
But I just have to Explode

Björk

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop Bloggeramt.de